Cola, Salzstangen, Joghurt bei Durchfall?

salzstangen
Salzstangen können den Flüssigkeitsverlust reduzieren
0
0
0
0
Salzstangen können den Flüssigkeitsverlust reduzieren

Nach wie vor ist eine gängige Ernährungsempfehlung bei Durchfall der Verzehr von Salzstangen und Cola. Aber warum gerade diese Kombination?

Welche Wirkung haben diese Lebensmittel? Tatsächlich können Salzstangen dem Körper Salze und Energie zuführen. Cola hingegen ist kein geeignetes Getränk bei Durchfall. Und wie es mit Joghurt aussieht, kann im Folgenden nachgelesen werden.

Wie gut ist Cola bei Durchfall?

Die Empfehlung bei Durchfall Salzstangen und Cola zu sich zu nehmen, ist überholt. Die WHO empfiehlt zwar bei Durchfall die Zufuhr von Zucker und Salz durch entsprechende Getränke. Dadurch sollen dem Körper zum einen Elektroyte zur Verfügung gestellt werden. Zum anderen hat Zucker die Fähigkeit, die Aufnahme des Wassers in die Zellen zu beschleunigen. Denn sogenannte isotone Getränke (mit geringem Zuckergehalt) werden rascher in den Körper aufgenommen als reines Wasser.

Das Problem mit dem Zucker

Jedoch Cola enthält acht Mal soviel Zucker wie die WHO bei Durchfallerkrankungen empfiehlt. Bei einer derart hohen Konzentration an Zucker wird das Wasser, das dem Körper zur Verfügung stehen sollte, ausgeschieden statt aufgenommen. Das heißt, Cola kann den Durchfall verstärken.

Zudem wird durch Cola der durchfallbedingte Mangel an Kalium verstärkt und es kann zu einer Hypokaliämie (Herzrhytmusstörungen) kommen.

Salz bindet Flüssigkeit

Salzstangen bei Durchfall zu essen, ist nach wie vor von vielen Ärzten eine gängige Empfehlung. Diese haben zum einen den Zweck, Wasser im Körper zu binden und somit den Flüssigkeitsverlust zu reduzieren, zum anderen versorgen sie den Organismus mit Energie. Ein Getränk mit etwas Salz angereichert und einem Schuss Orangensaft hat jedoch die selbe Wirkung wie Salzstangen und liefert zudem mehr Vitamine.

Probiotisches Joghurt

Probiotisches Joghurt stärkt Darmbakterien

Probiotisches Joghurt kann bei arzneilich bedingtem Durchfall helfen, das heißt etwa bei der Einnahme von Antibiotika. Durch die Joghurtkultur werden die gesunden Darmbakterien gestärkt und wirken somit dem Durchfall entgegen.

Wenn die Ursache für Durchfall in Viren oder Bakterien zu finden ist, können probiotische Joghurts auch unterstützend wirken. Studien kamen zu dem Ergebnis, dass insbesondere Kinder von Durchfallserkrankungen rascher genesen, wenn sie probiotisches Joghurt konsumieren. Aber nicht jeder verträgt Milchprodukte gleich gut. Deshalb sollten insbesondere Erwaschsene die Verträglichkeit in kleinen Mengen testen. Andere optimale Speisen bei Durchfalls sind etwa zerdrückte, reife Bananen, Elektrolyt-Getränke oder weißer Reis.

Dein Kommentar

noch 1000 Zeichen.

Magazin durchsuchen

Verlinke mich

Ernärhungsmythen - eXtra

Ernährung bei Durchfall

Hier kannst Du Dich mit anderen Müttern austauschen und praktische Tipps zur Ernährung bei Durchfall holen:

Mamiweb-Ernähurngsexpertin
quelle

Magazin durchsuchen

Verlinke mich

Ernärhungsmythen - eXtra

Ernährung bei Durchfall

Hier kannst Du Dich mit anderen Müttern austauschen und praktische Tipps zur Ernährung bei Durchfall holen:

Mamiweb-Ernähurngsexpertin
uploading