Wie habt ihr einen Kinderwagen ausgesucht?

mami127
mami127
05.02.2015 | 6 Antworten
Ich habe mir letztens mal die Kinderwagen angesehen. Bei der Suche ist mir auf http://www.kinderwagen.com/testsieger-kinderwagen/ aufgefallen, dass es anscheinend eine neue Stifung Warentest zu Kombikinderwagen gab.

Wie sieht es bei euch aus, sucht ihr euren Kinderwagen anhand solcher Sicherheitstests aus oder geht ihr einfach nach eigenem Ermessen und Geschmack? Mich macht es ja schon etwas stutzig, dass einige teure Kinderwagen so schlecht abschneiden..Man kriegt also tatsächlich nicht immer etwas besseres für mehr Geld!
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

6 Antworten (neue Antworten zuerst)

6 Antwort
Ich wusste was ich wollte und wieviel ich bereit war auszugeben und hab nur danach geschaut Nich nach marke Testberichte oder sonst was Ich wollte ne leichte Federung und Luftreifen und noch einiges mehr und fand das dann auch...mit autoschale und etlichem mehr an zubehör kostete das Teil rund 400€
gina87
gina87 | 06.02.2015
5 Antwort
Ich habe nie nach Tests geschaut, sodern nur, ob die Modelle eben die Sicherheitsnummern hatten. Also diese Prüfsiegel oder wie die ganzen ECE-Nr. heißen. Ich wollte einen Modell mit 4 Rädern, weil die mit 3 mir nicht gefallen. Es sollte umbaubar sein, also ein Nesthen haben, aber später auch als Karre fahrbar sein. Und ich wollte auf keinen Fall Luftreifen, sonder, Vollreifen. Gerade Letzteres wird ja immer so gepriesen, wegen des angeblichen Fahrkompforts. Kann ich absolut nicht bestätigen. Wenn die Federung selbst zu hart ist, nutzen auch keine Luftreifen. Oder doch.... dem Handel, den man immens durch den Kauf an dutzenden Schläuchen untertützt, weil man besonders häufig einen Platten hat. Ansonste war eben für mich wichtig, dass in der Phase des Nestchen, das Verdeck gut überlappt und nicht Zugluft durchlässt und das Material pflegeleicht ist. Wir hatten mal ein sehr teures Markenmodell. Das hielt auch nicht besser, als manches günstige Modell, war aber bezüglich des Bezugs extrem empfindlich.
Moppelchen71
Moppelchen71 | 05.02.2015
4 Antwort
ich bin ganz ehrlich gesagt nach dem Preis gegangen und dass der Wagen leicht zu händeln ist.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 05.02.2015
3 Antwort
Ich habe niemals nach Sicherheitstests geschaut. Sondern nach Handhabung und Zweckmässigkeit. Ich ging einach immer mal naiv davon aus, dass es wohl keinen Wagen geben würde, der das Kind schleudersitzartig hinausbefördert. Oder so ähnlich. Beim 3. Kind hatte ich übrigens einen echt nostalgischen Wagen, der muss ca. 40 Jahre alt gewesen sein zu diesem Zeitpunkt. Den würde ich immer wieder benutzen, trotzdem es keinerlei Sicherheitstests dafür gibt. Mir persönlich schien der sicher genug.
Tara1000
Tara1000 | 05.02.2015
2 Antwort
ich wollte vollgummireifen die man sowohl fest als auch locker einstellen kann und ein großes Nestchen, dass war mir erstmal wichtig. Dann ihne wir in ein Geschäft haben erstmal geguckt welche das erfüllen, dann haben wir aussortiert welche wagen uns optisch gefallen. Dann haben wir die aussortiert welche preislich den Rahmen sprengen. Und dann bin ich durch den laden probegefahren ^^.
Jacky220789
Jacky220789 | 05.02.2015
1 Antwort
Wir haben einen ABC DESIGN Viper 4s gekauft. Uns war wichtig das er Luftreifen hat, eine feste Tragewanne, da wir ein Winterkind bekommen haben und einen Sportsitz hat. Auch sollte er gut mit einer Hand zu lenken sein , beweglich Räder vorne waren uns auf wichtig. Preislich war der Wagen mit 400 Euro gut im Rahmen und ich bin sooooooo zufrieden mit dem
JACQUI85
JACQUI85 | 05.02.2015

ERFAHRE MEHR:

Schultüte im Kindergarten ausgesucht
16.05.2012 | 11 Antworten
hilfe mein baby schreit im kinderwagen
11.05.2010 | 16 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen


uploading