Sternenkinder

YoungMajaMum
YoungMajaMum
25.06.2013 | 8 Antworten
Hallo ihr Lieben..

Irgentwie ist der anlass sehr sehr traurig hier rein zu schreiben..
Eine Bekannte von mir (30 ssw) hat erfahren das ihr ungeborenes Kind tot ist..Das schlimmste von allem es war das absoloute Wunschkind..
Wie soll ich damit umgehen..Bin genau so weit wie Sie und möchte Ihr da jetzt keinen weiteren Schmerz zufügen indem sie meine restliche Schwangerschaft mitbekommt..
Habt ihr eine Idee wie ich ihr am besten zu Seite stehen kann ohne sie dabei zu verletzen?
Und mich nicht ganz verrückt zu machen, das mir das gleiche passieren kann.. Und dabei leide ich genau so mit ihr mit.. denn nur die vorstellung das das Würmchen einfach niemals kommen würd ohweih.. Wie geht man damit um=
Ich bedanke mich schonmal..
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

8 Antworten (neue Antworten zuerst)

8 Antwort
@stina1991 Ja si zieht sich gerade etwas zurück..aber ich kann sie verstehen..allgemein kann ich es gut nachvollziehen...tut mir ur so unendlich leid.. klar wenn sie nicht will , dräng ich sie nicht.. ich schau mal das alles irgentwie gut wird..danke
YoungMajaMum
YoungMajaMum | 26.06.2013
7 Antwort
Hallo. Ich bin selbst Sternenmami . Kenne diese Situation jetzt nicht als Angehörige, aber ich kann nur sagen wie es mir erging und wie es den meisten erging, die das gleiche Schicksal durchmachten, so hart das klingt... Schwangere sind nach so einem Verlust nicht so gerne erwünscht. Das soll jetzt bitte nicht falsch aufgefasst werden, aber ich kenne viele, da ich ja nun in den Kreisen bin, die danach erstmal Abstand haben wollten. Deshalb biete ihr deine Hilfe an, aber wenn sie nicht will, dann nicht aufsässig werden. Das geht irgendwann mal besser, aber zur Anfangszeit, sehr prolematisch. Ich kann dir eine gute Seite empfehlen, www.sternenkinder.de da kannst auch du als Angehörige/ Freundin viel guten Rat bekommen. Alles Gute. LG Stina.
stina1991
stina1991 | 25.06.2013
6 Antwort
Mir ists ja in letzter Zeit ganz ähnlich ergangen, aber ich hab auch viel mit meinen Freundinnen drüber geredet was mir geholfen hat. Klar versetzt es einem immer einen Stich, gesunde Babys zu sehen, oder schwangere Freundinnen, aber der Zuspruch ist wichtiger für sie! Wenn Sie es wirklich nicht ertragen könnte, deine weitere Schwangerschaft "mit ansehen zu müssen" wird sie dir das sicher sagen. Glaub mir, man will da nicht auch noch von den Freunden missachtet werden, wenn man mit dem Verlust seines Kindes kämpft...
Zenit
Zenit | 25.06.2013
5 Antwort
leider gibt es viele frauen die dieses traurige schicksal erleben mussten. gerade jetzt in dieser schwierigen zeit möchte sie natürlich dich als freundin weiterhin so haben wie du bist ohne dass du dich zurückziehst. denke das würde ihr im herzen noch mehr weh tun! ich denke auch wenn sie bereit dazu ist tut reden gut...und das wirst du auch bemerken wenn sie reden möchte bzw bereit ist dazu...dann wäre eine schulter zum weinen und ein offenes ohr gar nicht so schlecht. ich wünsche dir auf jedenfall ganz viel kraft beim beistehen! und für deine freundin tut es mir unendlich leid!!! alles gute
piccolina
piccolina | 25.06.2013
4 Antwort
@YoungMajaMum erzähle ihr genau das selbe, was du uns hier geschrieben hast, damit auch sie weiß, wo deine ängste ihr gegenüber sind
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 25.06.2013
3 Antwort
Sicherlich versuche ich ihr beizustehen.. Nur es ist komisch..für sie und auch für mich.. ich hoffe das es nochmal funktioniert..aber abwarten sind erstmal alle etwas geschockt.. und ich denke jeder muss damit lernen umzugehen.. ich hoffe das sie es so sieht wie ihr das sagt..Ohweih.. mit soetwas rechnet man einfach nicht..vor allem wenn man noch sehr jung ist.. hmpf
YoungMajaMum
YoungMajaMum | 25.06.2013
2 Antwort
das gleiche ist meiner Cousine passiert habe sie aber weiterhin gestärkt klar dachte ich manchmal ohh man wenn sie meine kleine in den arm genommen hatte ohh sie stellt sich jetzt vor das wäre ihr kind gewesen und mein herz hat echt voll getrauert aber sie wurde wieder schwanger und nun hat sie einen wunderschönen sohn und jetzt ist sie endlich glücklich
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 25.06.2013
1 Antwort
oje....das ist ja schrecklich. und ich kann verstehen das du nichts falsch machen willst. kann dir nur raten...weiterhin ihre freundin zu sein, wie bisher.sei für sie da und zieh dich auf keinen fall zurück.auch wenn es noch so traurig ist. das wird eure freundschaft HOFFENTLICH noch mehr festigen
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 25.06.2013

ERFAHRE MEHR:

Sternenkinder und Andenken an sie
20.09.2010 | 5 Antworten
sternenkinder spruch
11.02.2010 | 9 Antworten
Existensrecht von Sternenkindern
27.04.2009 | 6 Antworten
Was sind Sternenkinder?
08.12.2008 | 8 Antworten
Für die Eltern der Sternenkinder
07.08.2008 | 14 Antworten
sternenkinder
29.07.2008 | 6 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading