Schwangerschaftsdiabetes, jemand Erfahrung?

DonMaeuschen
DonMaeuschen
11.09.2018 | 4 Antworten
Hi zusammen,

Ich weiß seit ca. 4 Wochen von meiner SS Diabetes. Anfangs klappte es mit Ernährungsumstellung und mehr Bewegung. Doch seit letzten Freitag sind meine Werte schrecklich. Der Nüchternwert ist konstant zu hoch (5, 6-6, 1) auch nach dem Frühstück Werte bis 8, 5! Und es ist egal was ich und wann ich Abends essen. Auch ist es frühs egal ob Toastbrot oder Vollkornbrot. Ab Mittag sind die Werte ok.
Habe gestern Abend das erste mal Insulin 3 Einheiten gespritzt und heute morgen den höchsten Nüchternwert gehabt.
Ich hab Angst das was mit dem Baby nicht stimmt. War letzten Donnerstag bei meiner FA am CTG da war alles unauffällig.
Kennt sich jemand damit aus?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

4 Antworten (neue Antworten zuerst)

4 Antwort
Ok, ja ich kenn auch welche, die der Meinung waren, das Baby wird halt bisschen pummelig und rein mit der Cola :/ darum sag ich’s so deutlich. Ich hab auch selten Vollkorn vertragen, kein Obst, .. aber abgepacktes Eiweißbrot ausm Aldi :D und halt Vollkorn Knäckebrot @DonMaeuschen
vonny1711
vonny1711 | 12.09.2018
3 Antwort
@vonny1711 Ich muss Freitag wieder zur Diabetologin. Ich bin ja in Behandlung deshalb bleib ich klar dran. Mit den 3 Einheiten meinte sie auch das es nix ist. Aber ich möchte mir nur abends Insulin spritzen, da meine Werte mit 5, 3-5, 9 vor dem Essen normal sind. Je mehr ich dann spritze umso weiter runter geht ja der Wert. Angst machen solche Kommentare immer. Ich weiß was für Folgen es für das Baby haben kann! Manch einer verträgt Toastbrot eher als andere Menschen. Ich denke mit dem Zucker ist wie mit allem, jeder Körper ist anders also geht jeder Körper auch anders mit dem zugeführten Zucker um. Ich wollte es nur als Beispiel nehmen, dass wenn ich Toast esse es genauso ist wie bei Vollkornprodukten mit Vollkornmehl ohne Malzmehl o.ä.
DonMaeuschen
DonMaeuschen | 12.09.2018
2 Antwort
Hi also Toastbrot geht schonmal gar nicht, sorry. Vollkornbrot auf den auch wirklich steht VOLLKORNMEHL egal welcher Art. Oder Eiweißbrot. Und geht nochmal zu deiner diabetologin. 3 Einheiten sind quasi nix. Ich hatte 3 mal täglich 6-12 Einheiten. Dass dein Kind „nur“ dick wird stimmt so nicht. Dein Kind wächst dann zu schnell und macht sich eventuell zu früh auf den Weg, obwohl die Lunge nicht voll ausgereift ist. Es kann selbst Diabetes bekommen, unterzuckerung bei der Geburt ist ne Gefahr und ganz viele andere folgen! Ohne dir Angst machen zu wollen, geh zur diabetologin und bleib definitiv dran! Viel Glück
vonny1711
vonny1711 | 12.09.2018
1 Antwort
Ich kann mit deinen Werten gerade nichts anfangen, hatte auch immer nur nüchtern zu hohe Werte. 93-106 war das höchste morgens. Und musste daraufhin auch abends Insulin spritzen. Bis Ende der SS hab ich nicht wirklich die Idealen Insulindosis gefunden. 24Eh waren es zum Schluss und wie du weißt sind mit dem PEN bis zu 60 möglich. Versuch dich weiter an die Ernährungsempfehlungen zu halten. Dein Baby könnte höchstens etwas größer ausfallen und nach der Geburt kurz unterzuckert sein. War bei uns so, wurde überwacht und 2. Tag war alles gut.
hcss2009
hcss2009 | 12.09.2018

ERFAHRE MEHR:

Schwangerschaftsdiabetes, Erfahrungen?
11.06.2015 | 3 Antworten
Schwangerschaftsdiabetes wer hat das?
04.04.2012 | 9 Antworten
nochmal zur schwangerschaftsdiabetes
24.06.2010 | 12 Antworten
entbindung mit schwangerschaftsdiabetes
24.06.2010 | 5 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen


uploading