schwanger werden nach Eileiterschwangerschaft

Regina00
Regina00
29.01.2017 | 5 Antworten
Hallo meine lieben! helfen Sie mir bitte! ich brauche mal euren Rat.
Ich wurde am Freitagnachmittag operiert. Diagnose Eileiterschwangerschaft, der Eileiter war bereits eingerissen und ich hatte 1 Liter Blut im Bauch. Alles in Allem eine knappe Angelegenheit, es ist aber alles gut verlaufen, der Eileiter konnte erhalten bleiben.
Ich weiß nicht... sehr schrecklich! (( Die Ärztin sagte mir, ich kann ganz normal wieder schwanger werden, soll allerdings 1 Jahr! 1 Jahr!!!! so lange... gut verhüten und es dann wieder versuchen. aber als Variante künstliche Befruchtung. 1 Jahr kommt mir unheimlich lange vor, gerade wenn man sich ein Kind wünscht. Hat jemand von euch das Gleiche erlebt und kann mir sagen, wann ihr wieder schwanger geworden seid bzw werden dürftet?
Vom Kopf her habe ich die Sache gut verkraftet, da ich mich in die SS noch nicht so reingestürzt habe, mir kam alles von Anfang an komisch vor.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

5 Antworten (neue Antworten zuerst)

5 Antwort
@Steffilinamina Geboren
Steffilinamina
Steffilinamina | 30.01.2017
4 Antwort
Hallo liebe regina! Ich hätte 2015 im August eine Eileiterschwangerschaft genau das selbe 1 Liter Blut im Bauch und bei mir war es eine not op. Mir sagte man auch das eine weitere Schwangerschaft kein Problem sei. Und siehe da 2016 im August also ein Jahr später hab ich meine zweite Tochter bebiren also ohne Komplikationen. Ich denke das du da keine bedenken haben brauchst MFG steffi
Steffilinamina
Steffilinamina | 30.01.2017
3 Antwort
ich finde es ist besser die Ratschläge des Arztes in Betracht ziehen. Natürlich kannst du wieder schwanger werden, aber es ist besser nicht zu eeilen
kateberg
kateberg | 30.01.2017
2 Antwort
meine Schwägerin hatte eine Eileiterschwangerschaft und es ging fast 2 Jahre , bis es wieder geklappt hatte...Alles Gute....würde mich an die Anweisung des Arztes halten ...
130608
130608 | 30.01.2017
1 Antwort
Ich hatte auch eine Eileiterschwangerschaft, und im OP-Bericht stand auch - wie hieß das so schön - "reichlich freie Flüssigkeit", also Blut. Mein Arzt hatte auch einen komischen Humor und hat mir tags drauf beim Frühstück Bilder von der Bauchspiegelung gezeigt... Bei mir hieß es allerdings, dass ich "nur" 3-6 Monate warten soll, und dann ganz normal. Nix mit künstlicher BEfruchtung Aber 3 Monate, weil es allein einen Monat braucht, die Schwangerschaftshormone völlig abzubauen und wieder einen geregelten Zyklus zu etablieren. Da muss man erstmal schauen, dass da wieder alles "normal" funktioniert. Red da nochmal mit deinem Frauenarzt darüber. Da musst du ja sowieso zur Nachsorge und Nachkontrolle hin. Allerdings ist deine Chance, schwanger zu werden, leicht erniedrigt Mit meinem Krümel wurde ich etwa 5 Monate nach meiner Eileiterschwangerschaft dann schwanger. Also gar nicht sooo lange später. Aber ja, sowas ist nicht ganz so einfach. Und manchmal frag ich mich jetzt trotzdem noch, was gewesen wäre, wenn...
StefansMami
StefansMami | 29.01.2017

ERFAHRE MEHR:

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading