Ausbildung unterbrechen?

Halessia
Halessia
19.02.2016 | 17 Antworten
Hallo, ich wollte mich mal erkundigen ich bin seit Dezember irgendwie Dauerkrank.
Ich bin in der 18 Woche Schwanger und bin am überlegen die Ausbildung erst einmal zu unterbrechen?
Geht das so einfach?
Kann ich meine Ausbildung weiter machen z.B in 2 Jahren?
Ich fühle mich zurzeit nicht in der Lage die Ausbildung fortzuführen im Mai habe ich meine Prüfungen und komme nicht dazu um zu lernen!

Ausbildung zur Kinderpflegerin!

Würde mich über Antwort
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

17 Antworten

[ Antworten von alt nach neu sortieren ]
17 Antwort
Hallo, du hast auf jeden Fall die Möglichkeit, deine Ausbildung zu unterbrechen. Das musst du aber mit deinem Chef besprechen. Wenn es nicht unbedingt nötig ist, würde ich es an deiner Stelle aber nicht machen. Denn wenn das Baby da ist, hast du andere Prioritäten. Klar sollst du deine Ausbildung beenden, aber noch etwas nachholen, weil du vor der Geburt unterbrochen hast, wird noch schwierigen. Habe hier etwas gefunden über Schwangerschaft in der Ausbildung, vielleicht hilft es dir ja weiter: http://www.ausbildungsanzeigen.de/azubi-faq/ausbildung-und-schwangerschaft.html Ansonsten wirklich einmal mit dem Chef zusammensetzen und besprechen, welche Lösung für beide die beste wäre.
Vanni9
Vanni9 | 10.06.2016
16 Antwort
Für ALLE: werde meine Prüfungen noch mit schreiben habe ein Gespräch mit der Lehrerin weil sie es für notwendig hält . Möchte klären das ich ab dem ich die Schriftliche geschrieben habe dann unregelmäßig komme bzw. Bis zum Mutterschutz nicht mehr so oft kommen kann. Ich lerne ab nächster WOCHE wenn ich wieder etwas mit gekommen bin für die Prüfungen. Meinen Führerschein habe ich auf Eis gelegt wird nach allem stattfinden wenn Prüfungen vorbei sind und das Baby da ist. Ich weiß nicht wo mir der Kopf steht momentan Bin eher Einzelgänger in der Klasse und auf der Arbeit das werde ich am Mittwoch sehen. Danke für eure Hilfe Gute Nacht
Halessia
Halessia | 23.02.2016
15 Antwort
Ausbildung abbrechen? Ich persönlich finde das ist überhaupt nicht nötig zum einen hat sie nich gar nicht geklärt ob sie pausieren kann zum anderen steht sie kurz vor ihren Prüfungen auch wenn es ihr unter den jetzigen Umständen fast unmöglich erscheint, es gibt sicherlich einen besseren weg als abzubrechen.
Jacky220789
Jacky220789 | 21.02.2016
14 Antwort
bis dahin hast du ein Kleinkind was oft krank sein wird.Bevor du das einem Chef zumutest brich die Ausbildung lieber ab.Für Prüfungen wirst du nicht sonderlich viel Zeit haben.Ich spreche nur aus Erfahrung
Applemoon
Applemoon | 21.02.2016
13 Antwort
Hi Halessia, zunächst einmal steht Deine Gesundheit an erster Stelle! Erzähle deinen Ausbilder oder einer Person für die du derzeit arbeitest Deine Situation ehrlich mit. Ich weiß dass das hart ist, aber du musst dich da durchkämpfen. Am Ende wirst du belohnt wenn du es geschafft hast. Dass du mal längere Zeit krank bist ist nichts unnormales. Trotzdem solltest du versuchen dich gesund zu ernähren weil das einen großen Teil zu deiner Gesundheit beiträgt. Also kein Mc Donalds, nicht zu viel Fleisch. Mehr Gemüse und Obst sofern es geht. Das mit der Ausbildung könnte schwierig werden aber du musst da auf jeden Fall eine Lösung finden. Du kannst das schaffen! Grüße & viel Glück Andrea
nachwuchsmutter
nachwuchsmutter | 21.02.2016
12 Antwort
Erstmal mein Beileid. Das ist wirklich schrecklich. ich kann nicht ansatzweise nachempfinden wie es dir gehen muss. Ich finde auch nicht, dass es was mit Ehrgeiz oder sonstigem zu tun hat, wenn du nun denkst, du schaffst das nicht mehr. Leider stimmt was die anderen sagen, es wird mit Kind nicht einfacher :( Jetzt hast du quasi noch freie Zeiteinteilung, du kannst machen wies dir passt und nachts auch durchschlafen und zumindest am Wochenende einfach mal liegen bleiben. Wenn dein Baby auf der Welt ist, dreht sich für geraume Zeit dein Tagesablauf um das Baby und du bist sehr abhängig. Selbst wenn du krank bist, ist das nicht mehr so wichtig und dann kein Grund mehr eine Auszeit zu nehmen. Ich steige gerade wieder in die Uni ein und schreibe zur Zeit eine Hausarbeit, bin gerade krank, mein Baby ist 8 Monate alt und wird noch gestillt und glaub mir, keinen interessierts ob ich krank bin, ich mache alles so als wäre ich das nicht, kümmere mich um mein Baby 24/7 und schreibe abends oder abwechselnd morgens wenn mein Partner mittagsschicht hat an meiner Arbeit. Man hat keine Pausen mehr, dass man krank ist vergisst man fast selbst und es muss alles laufen. Trotzdem bist du neben deinem gesundheitlichen Zustand in einem Ausnahmezustand, Trauer ist einfach was ganz heftiges und sie kann lähmen und dann geht es auch mal nicht mehr. Ich bin sicher es gibt einen Weg, wie du unterbrechen kannst und in 2 Jahren die Prüfung machen kannst. Wenn du das so machen möchtest, dann rede mit deinem Arbeitgeber und schildere ihm deine Situation. Wenn du irgendwo Kraft schöpfen kannst, dann mach das, schreib deine Prüfung, dann hast du den ersten Teil beendet, kannst beruhigt in Elternzeit gehen und danach den zweiten Teil fertig machen. Jackys Tipp finde ich auch sehr gut, die Lehrer werden sicher wohlwollend sein in deinem Fall und dir Aufgaben zukommen lassen. Und wenn du beschließt zu unterbrechen, dann fühle dich auch nicht, als hättest du versagt oder wärst nicht ehrgeizig genug.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 21.02.2016
11 Antwort
Ich stehe 4 Monate vor meiner Prüfung. Mein Sohn wird im Juni 5 und lernen ist fast unmöglich. Nur abends wenn er schläft, da ich ja bis 17 Uhr auf Arbeit bin. Mein Mann ist beruflich unter der Woche immer weg also von der Seite auch keine Entlastung. Mach deine Prüfung jetzt fertig auch wenn es dir im Moment so Schwer vorkommt. Klar ich kann es verstehen, du bist allein dir geht's Gesundheitlich nicht gut und irgendwie ändert dich ja jetzt eh alles. ABER mit Kind ist das ganze nochmal nen Zacken schwieriger. Den Stoff den du verpasst solltest du natürlich aufholen. Erkundige dich bei Klassenkameraden ob du ihre Aufzeichnungen bekommst zum kopieren oder lass dir die Themen sagen die behandelt werden und erarbeitet es dir selbst, wenn du den Stoff erabeitest lernst du ja zeitgleich. Ich weiß ja nicht wie deine Lehrer so sind, aber bei uns gibt es zb die Möglichkeit über email mit den Lerern in Kontakt zu treten im Krankheitsfall und sich Aufgaben, arbeitsblatter etc zuschicken zu lassen.
Jacky220789
Jacky220789 | 21.02.2016
10 Antwort
@Halessia kann ich schon verstehen. Mir ging es ähnlich. Hatte auch keinen Partner und bin mit riesiger Murmel im Mutterschutz kurz vor ET zur Prüfung gegangen. Glaub mir, es ist zu schaffen. Mit Kind ist es nachher unendlich viel schwerer.
Tara1000
Tara1000 | 19.02.2016
9 Antwort
@Halessia Oh je, das ist natürlich echt hart. Mein Beileid! Klar, das ist eine echt harte Situation, aber versuch trotz aller Widrigkeiten die Prüfungen durchzuziehen, es wird definitiv nicht leichter. Und auch Tara1000´s Argument, das du dann ein ganzes Jahr wiederholen musst, nur wegen ein paar Wochen, überleg dir das echt gut. Klar, Bronchitis, Angina und Co sind fies, ich kämpfe damit seit meiner Kindheit jeden Herbst bis Frühjahr und habe meinen großen Sohn mit einer Bronchitis spontan zur Welt gebracht. Für dich mag das jetzt alles ziemlich unerträglich und nervend sein, weil ja auch so einiges auf einmal zusammenkam, aber versuche Kraft zu sammeln, positive Energie zu tanken und dir ein großes Ziel zusetzten, deine Prüfungen im Mai bestmöglich zu schaffen. Glaub mir, auch wenn du jetzt denkst, "Ach, die wissen doch alle gar nicht, wie es mir gerade wirklich geht, können klug reden..." - ich und viele andere hier verstehen deine Situation und können dir nachempfinden und gerade deshalb raten dir alle, "Zieh es durch"! Du packst das, das Wetter wird besser und mit mehr Sonne draußen, kommt auch wieder mehr Sonne zu dir. Ich wünsche dir Alles Gute und viel, viel Kraft.
Antje71
Antje71 | 19.02.2016
8 Antwort
@Tara1000 Ich muss seit letzter Woche vieles bedenken Habe meinen Partner verloren Bin zurzeit oft Krank bin fix und fertig dann kommt die Schwangerschaft dazu die echt eine Herausforderung ist. Ich bin jetzt zwar bereit für die Prüfung aber habe angst das ich sie verhaue, weil ich Wie gesagt seit Dezember Dauerkrank bin und oft in der Einrichtung und Schule fehle.
Halessia
Halessia | 19.02.2016
7 Antwort
Aus meiner persönlichen Erfahrung heraus würde ich dir raten, da der Prüfungstermin scheinbar vor der Entbindung liegt, alles zu versuchen, bis zu Prüfung durchzuhalten. Ansonsten musst du ein ganzes Jahr wiederholen. Mit welcher Begründung würdest du jetzt abbrechen, du bist ja noch gar nicht im Mutterschutz? Bekämst du ein Verbot?
Tara1000
Tara1000 | 19.02.2016
6 Antwort
Danke leider muss ich das alleine durchstehen ohne Partner Ich weiß das schon das es mit Kind nicht besser wird.
Halessia
Halessia | 19.02.2016
5 Antwort
mit der schwangerschaft wird es nun besser werden ....die starke müdigkeit geht nun lansam weg auch das wetter wird bald wieder besser.zieh es lieber jetzt durch.mit kind auch wenn es dann 2 jahre ist bekommst du kaum schlaf.zum lernen ist auch nicht viel zeit mit kind. also arschbacken zusammenkneifen und durch. ich habe die zeit als ich da noch arbeiten war genossen so ab der 18ssw.mit kind ist der alltag kommplett anders und du wirst die abwechslung vermissen.
blaumuckel
blaumuckel | 19.02.2016
4 Antwort
Ja das weiß ich aber Gesundheit geht mir auch erlich gesagt vor. Ich werde es bis Mai durchziehen und dann werde ich meinen Schulischen Abschluss machen Und habe dann noch ein Jahr das werde ich 2 Jahre Unterbrechen wegen des Babys
Halessia
Halessia | 19.02.2016
3 Antwort
Im Mai Prüfungen hast du deine Prüfungen? Dann gib dir jetzt einen Ruck, kneif die Pobacken zusammen und zieh das durch. Denkst du, mit Kind wird das leichter? Das wird dann noch mal einen Ticken härter, denn dann musst du Kind, Haushalt UND Ausbildung unter einen Hut bekommen, wirst definitiv noch weniger Zeit haben und oft auch müde und kaputt sein und keine Lust auf Lernen haben. Zieh die letzten paar Wochen durch, das schaffst du schon, einfach mal ein wenig mehr Ehrgeiz und Elan hineingelegt und dann hast du es geschafft und kannst dich dann voll auf´s Mamasein konzentrieren.
Antje71
Antje71 | 19.02.2016
2 Antwort
Ehrlich gesagt, da du nur noch bis Mai hast, würde ich die ar....backen zusammen kneifen und das irgendwie durchziehen.
SrSteffi
SrSteffi | 19.02.2016
1 Antwort
Wie lange Hast du denn jetzt noch? Wenn ich es jetzt noch wichtig verstehe, Hast du nur noch drei Monate? Das müsstest du mit AG und Berufsschule abklären, ob eine Unterbrechung möglich ist....
Mamita2011
Mamita2011 | 19.02.2016

ERFAHRE MEHR:

ausbildung ü 30 und bafög
22.09.2014 | 7 Antworten
Ausbildung mit 2 Kindern
20.12.2013 | 5 Antworten
Ausbildung trotz Schwangerschaft
25.10.2013 | 10 Antworten
Ausbildung mit Kleinkind
25.08.2013 | 13 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading