ist das alles normal oder eher nicht?

christine281987
christine281987
10.01.2016 | 4 Antworten
hallo ihr lieben ich bin neu hier und dachte ich stell mal direkt mein anliegen als frage/n ins forum.

bin total verwirrt weil ich das durch meine erste schwangerschaft nicht so kenne. habe auch leider 2 fg hinter mir . eine bevor ich mit meiner tochter vor 7 jahren schwanger war und eine letztes jahr. seit der letzten fg hat es einfach nicht mehr geklappt. dann gab ich die hoffnung letzten monat auf und booom jetzt bin ich schwanger .. laut hcg der bei 160 am donnerstag lag in der 4-5 ssw. aber nun fang ich mal mit dem eigentlichen thema an. sorry wenn alles so durcheinander ist aber ich bin total durch den wind.

und zwar ging ich am montag letzte woche zum arzt weil ich unterleibsziehen hatte aber nicht meine tage bekam. die sprechstundenhilfe lies mich zwar urin abgeben aber machte keinen ss test. somit sagte der arzt nur das er eine hochaufgebaute schleimhaut sieht und am rechten eierstock eine zyste die aber nicht groß sei.

enttäuschend ging ich nachhause mit einem überweisungsschein für die klinik um die eileiter mal zu spülen in der hoffnung das es dann endlich klappt.
mich lies aber der gedanke garnicht los das ich eventuell doch schwanger sein könnte und somit kaufte ich mir dann dienstag nachmittag einen ss test der auch sofort leicht positiv ausfiel. ich konnte das nicht glauben und ging direkt nochmal los um einen anderen test zu kaufen der auch direkt positiv anschlug. daraufhin ging ich mittwoch direkt nochmal zum doc und hielt ihm die zwei tests unter die nase und dann entschuldigte er sich für den fehler damit seine sprechstundenhilfe keinen test durchführte. er untersuchte mich nochmal sah aber immer nur noch eine noch stärkere aufgebaute gebärmutterschleimhaut und sah das die gebärmutter am arbeiten war. die zyste sah er noch aber die war kleiner und dann sagte er das wäre eine gelbkörperzyste die manche schwangere haben wo den embryo versorgt in der frühschwangerschaft. anzeichen hatte ich eigentlich schon sonntag , schmerzende brüste und geschwollene , dauernd musste ich auf die toilette und übelkeit hab ich auch.er nahm dann blut ab und am nächsten tag rief er mich an und sagte der hcg wert beträgt 160 und das sei alles normal. trotzdem mach ich mir gedanken weil man im us noch nix sah auser die schleimhaut. ich habe halt angst und wollte mal fragen ob das alles wirklich ok ist? habe seitdem schlaflose nächte weil die toiletten gänge immer häufiger werden, brüste werden auch immer geschwollener und meine stimmungsschwankungen sind selbst für mich kaum erträglich noch dzu kommt das ich dauernd aber nicht durchgehend mal links und mal rechts in den leisten das gefühl habe als bekäme ich meine tage. zervix oder was auch immer das ist, is so weis und klumpig bisschen also nicht spinnbar. aja hatte vergessen das ich letzten sonntag als ich auf meine tage wartete testete ich als ab und an ob was am ob hängt aber da war nix nur ein bischen rosa ausfluss und das war es. meine letzte periode war am 2.12.2015, glaubt ihr das ist alles normal oder doch eine eleiterschwangerschaft?

lg christine
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

4 Antworten (neue Antworten zuerst)

4 Antwort
Also a) Ja, es ist völlig normal, dass vorerst nichts zu sehen ist...das ist alles noch soooo winzig! b) Viel trinken ist super und gesund, hat ber 0, 000000000000% Auswirkungen auf das hCg. c) Dieses Ziehen ist auch normal, schon jetzt fängt sich das Gewebe an zu dehnen. Dass Du Angst hast, ist AUCH normal...bei meinen Regenbogenkindern hätte ich mir den Gyn am liebsten ans Bein gekettet!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 10.01.2016
3 Antwort
Hallo, also zur eigentlichen Frage: Ist normal. In meiner ersten SS war selbst in der 7. SSW Nichts zu sehen. Erst in der 9. In meiner 2. konnte der Arzt in der 5. nur einen Punkt sehen. Wollte dadurch Nichts ausschließen. In der 7. SSW konnte man dann eindeutig sehen, dass eine SS vorliegt und das Baby auch "richtig" liegt . Du musst dir da also absolut keine Sorgen machen! Durch's Trinken steigt der HCG-Wert nicht. Aber: Ist gut für den Kreislauf. Nicht übertreiben, im normalen Maße Flüssigkeit, ausgewogen ernähren und Folsäure wäre sicher auch nicht verkehrt ;)
xxWillowXx
xxWillowXx | 10.01.2016
2 Antwort
wow... langer text, kurzer sinn ^^ ja, es ist normal, dass man am anfang nur eine hoch aufgebaute schleimhaut sieht. meist sieht man erst 6.-7. ssw. eine fruchthöhle oder etwas mehr. seit wann steigt das hcg durch trinken an? Oo
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 10.01.2016
1 Antwort
ach ja die toiletten gänge sind mittlerweile alle 15 minuten . trinke auch viel.. der arzt meinte das sei gut da dann das hcg ansteigt.
christine281987
christine281987 | 10.01.2016

ERFAHRE MEHR:

Kinderkrippe oder eher Tagesmutter
26.06.2016 | 13 Antworten
Auch wenn eher unwahrscheinlich
03.01.2012 | 5 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading