positiver Ss testen

Frage von: Gelöschter Benutzer
16.08.2015 | 10 Antworten
Ich hab gerade keine neutrale Personen zum Reden u deshalb versuche ich es hier...
Ich hab gestern einen Test gemacht u der war sofort positiv, wäre alles super nur ich habe bereits 4 Kinder im Alter von 7_2 Jahren , in unserer Wohnung wäre Max.das kleine Gästezimmer frei, ich unter schreibe nächste Woche meinen Arbeitsvertrag als aushilfe im Pflegedienst, der Job bedeutet mir viel , denn ich hab jetzt endlich eine Stelle gefunden, wo es einfach alles passt.
U das Geld können wir gebrauchen, ganz abgesehen von der Berufserfahrung, da ich wegen der 4 großen 7 Jahre pausiert habe....mein Mann möchte auch definitiv nicht mehr, da er noch ein weiteres Kind hat u sagte gleich, wenn ich mich dafür entscheide, zieht er aus! Ich hab zu meiner Familie keinen Kontakt u mit 5 Kinder alleine das schaffe ich einfach nicht! Was werden sie dann in Zukunft denken o auf sich nehmen müssen, nur weil ich mich für ein 5 Kind entschieden hab , weil ich so egoistisch war?!
Andererseits liegt gerade ein Kind tief schlafend neben mir u ich denke, sie durfte doch auch bei uns bleiben warum, soll dann nicht auch das nächste Kind die gleichen Rechte bekommen, zumal es die schuld seiner Eltern ist, das es dazu gekommen ist...sorry für das jammern , bitte klemmt euch den Spruch , hätte man(n) besser mit Verhütung aufpassen müssen, denn das, weis ich selbst

» Alle Antworten anzeigen «

13 Antworten
Leni1787 | 17.08.2015
1 Antwort
Hallo liebe grinsekuchen, ich kann gut verstehen, dass du im Moment das Gefühl hast, egal, wie du dich entscheidest, es wird nur Verlierer geben...! Doch ich glaube, es geht gar nicht um verlieren und gewinnen. Vielmehr geht es doch darum, einen möglichst guten Weg zu suchen aus vielen verschiedenen Wegen... und es gibt nicht nur zwei Möglichkeiten . Leider sind Männer oft in dieser Situation ganz anders drauf als wir Frauen. Sie verstehen einfach nicht, wie tief die Bindung zu dem kleinen Winzling in unserem Bauch für uns Frauen ist. Sie wissen nicht, wie wir Mütter ticken, wie wir unsere Kinder von Anfang an beschützen und lieben wollen. Das liegt ganz tief in uns drin, von Natur aus...! Und so wie du schreibst, bist du eine sehr liebevolle und begeisterte Mama. Deine Kinder sind dir sehr wichtig und du hattest sogar langfristig noch ein fünftes Kind im Hinterkopf, gell?! Wenn auch erst in ein paar Jahren...! Du weißt jetzt schon, eine Abtreibung würde dir das Herz zerreißen...was ist dann daran egoistisch, es nicht zu tun, bzw. eine Abtreibung nicht zu wollen? Meinst du denn, du könntest danach für deine Kinder und deinen Mann wirklich eine genauso fröhliche und liebevolle Mama und Frau sein, wie vorher? Ich glaube, als Erstes ist es jetzt wirklich wichtig, herauszufinden, warum dein Mann momentan solche Angst vor diesem Kind hat, dass er dir sogar mit Trennung droht. Denn so eine Drohung ist ein echt heftiger Schritt, nachdem ihr doch sicher bereits einige Jahre zusammen seid und viele Höhen und Tiefen zusammen gemeistert habt. Dann kannst du auch viel besser überlegen, ob es nicht eine Lösung gäbe, die die Ängste und Wünsche deines Mannes berücksichtigt, aber auch mit eurem fünften Zwerg möglich ist. Denn es gibt wirklich sehr viel Unterstützung für Familien hier in Deutschland, sei es finanziell, durch Kinderbetreuung, Beratung oder Hilfe im Haushalt. Ich könnte mir vorstellen, es würde dir und deinem Mann auf jeden Fall helfen, wenn ihr euch darüber gut informiert! Das Internet oder eine gute Schwangerenberatung bietet sich da zum Beispiel an . Und was deinen Arbeitsvertrag angeht, hat ja dajana01 bereits ganz richtig dazu geantwortet: Du darfst den Vertrag mit gutem Gewissen unterschreiben und deine Arbeitsstelle antreten. Generell muss man den Arbeitgeber sowieso erst nach dem dritten Monat über eine Schwangerschaft informieren. Als Mutter darfst du dich und deine finanzielle Existenz auf jeden Fall schützen! Dann bekommst du auch Elterngeld und es sieht finanziell vielleicht gar nicht so schlecht aus, wie dein Mann grade befürchtet! Also du Liebe, gib nicht vorzeitig auf und vertrau auf dein gutes Mama-Gefühl! Kämpfe für dein Baby! Viele Männer reagieren am Anfang heftig, wenn sie ungeplant Papa werden...aber ganz viele können dann ihr Baby doch annehmen! Hol dir Hilfe ins Boot! Viel Kraft + alles Liebe, Leni
annur | 17.08.2015
2 Antwort
Friede sei mit Dir und Deiner Familie. Ich verstehe völlig, dass Müttern heute sehr überfordet sind, aber vergiss nie eins: eine Abtreibung ist aus mehreren Gründen keine Gute Lösung! Allah swt sagt in dem heiligen Koran: „Wer ist es denn, der Allah ein schönes Darlehen gibt? So vermehrt Er es ihm um ein Vielfaches. Allah hält zurück und gewährt, und zu Ihm werdet ihr zurückgebracht“ Unsere Kinder und Sorge die wir ihnen gewähren ist ein Darlehen Frau an Allah swt. Allah hat es nicht nötig, etwas von uns zu leihen. Letztendlich, alles gehört Ihm und alles ist uns ausgeliehen. Nicht desto weniger, spricht Allah swt von etwas was wir Ihm leihen können, und das ist: treue Dienerschaft und Erfüllung unseren Pflichten. Und wahrlich, die Mutter, wenn sie ihr Darlehen an Allah gibt, Er verspricht ihr großartigen Lohn. Der Islam verbietet die Abtreibung, außer in den Fällen, wenn das Leben der Mutter gefährdet ist. Die Abtreibung, insbesondere nach dem einhauchen der Seele in den Körper des Babys, ist absolut Verboten, da dies nicht nur eine Verhinderung des Lebens wäre, sondern ein Mord. Erinnern wir uns kurz an das, was Allah dazu sagte: „Aus diesem Grunde haben Wir den Kindern Isrāʾīls vorgeschrieben: Wer ein menschliches Wesen tötet, ohne Viele Frauen, die ein freies Leben führen, die ungewollt schwanger werden, treiben ab. Die Abtreibung ist den Frauen heute nicht nur erlaubt, sie können sogar wählen wie sie es tun möchten. Auch wenn die Ärzte einen Zeitraum von drei Monaten für die Abtreibung bevorzugen, passiert nicht selten, wie schon in vorherigen Abschnitt erwähnt, dass sich die Eltern wegen irgendwelchen Mängel am Baby für eine spätere Abtreibung entscheiden. Viele Ärzte unterstützen die Frau bei ihrer Entscheidung das Kind abzutreiben, versprechend, dass sie davon nichts merken würde. Aber: „Alle Ärzte, die sich um ein Höchstmaß an Objektivität bemühen und die Frauen nach der Abtreibung weiterhin beobachtend begleiten, sind sich darin vollkommen einig, dass nach dem Abbruch schwerwiegende psychische Störungen auftreten.“ „ Seid ihr, Frauen, nicht zufrieden, wenn ich euch sage, dass wenn eine von euch schwanger ist, und gleichzeitig ihr Mann mit ihr zufrieden ist, dass sie gleichen Lohn bekommt, als der Fastende und der Betende. Und seid ihr Frauen nicht zufrieden, wenn ich euch sage, dass wenn die Schwangere Wehen spürt, wissen weder Bewohner des Himmels, noch Bewohner der Erde, welchen Lohn Allah für sie vorbereitet hat. Und wenn die Frau das Kind geboren hat, aus ihrer Brust wird weder einzigen Tropf Milch kommen, noch wird das Kind diesen Tropf saugen, ohne dass sie dafür belohnt ist.und wenn Stllen zu Ende ist, ein Engel sagt ihr: fange von forne an, da wahrlich, deine bishereigen Sünden sind dir Vergeben!
Ken-dra | 17.08.2015
3 Antwort
@AskimBenimE Logisch, lieber ist die Mutter völlig überfordert als dass sie auch nur ein Kind abtreiben lässt.Völlig verdrehte Meinung.Wie viele Kinder sind unbeliebt bei ihren Eltern und werden ungerecht behandelt weil sie unbedingt ausgetragen werden mussten? Mehr als genug
blaumuckel | 16.08.2015
4 Antwort
als erstes würde ich ich nochmal mit meinem mann zusammen setzen. ich hasse es wenn männer "ganz locker" einer frau die abtreibung nahelegen mit drohung "bekomm das kind und ich bin weg" es ist schon so nicht leicht und dann der druck.... wenn mir mein mann das so "locker von der zunge"sagen würde.... dann MUSS er sich erst mal mit dem thema auseinander setzten. er bekommt eine menge lektüre von mir , inc. videos. und zwar diese ...wo es nicht "rosig" ausging. denn männer vertiefen solch eine situation nicht. sie sagen und vergessen....was sein könnte .... interressiert nicht. ihr beide seit für das kleine wesen verantwortlich ja .... nur die frau hat damit das schlimmste schicksal zu tragen ihr müsst ganz dringend sprechen eine abtreibung "kann" tiefe wunden in dir reissen. so tief das du am ende deinen mann hasst und selbst weg bist und er ohne alles da steht. ja..ist jetzt weit er geholt doch ist schon vorgekommen. ich kann dir sagen, das du mein respekt hast mit 4 kindern ich selber habe nur 2 kinder und ich glaube, mehr würde ich nie im leben schaffen. dennoch sollte bei uns mal was schief gehen ...könnte ich nie und nimmer den weg der abtreibug gehen. bei mir hat sich der lange und ersehnte kinderwunsch eingebrannt.war eine schwere zeit , mit viel trauer , schmerz und leid. zum glück ging alles gut aus und nun hab ich meine zwei goldstücke. für mich sind kinder nicht selbstverständlich. bei dir ist es ein wahrer kindersegen was du bist jetzt geschafft hast ist für mich unglaublich. zu deiner stelle.... du weißt noch nicht wirklich das du schwanger bist! unterschreibe den vertrag erst mal nächste woche und fang dort an. ich wünsche dir und deiner wundervollen familie alles gute und wasch deinem mann bitte richtig den kopf .
delila | 16.08.2015
5 Antwort
Hallo. Ich verstehe dein Dilemma nur zu gut. Ich war selbst erst vor wenigen Wochen in der selben Situation wie du. Ich habe mich gegen das Kind entschieden. Ich bin nicht stolz darauf aber stehe hinter meiner Entscheidung... Ich habe das Kind nicht behalten weil ich es nicht wollte, es nicht in unser Leben gepasst hat. Dein tread liest sich für mich auch als würde dein Herz schon an dem Baby hängen. Wenn das so ist, dann behalte das Kind und pfeif auf den Kerl. Entscheide dich nur gegen das Baby wenn du 100% dahinter stehst... Wenn nicht bereust du es wahrscheinlich immer. Egal wie du dich entscheidest, ich wünsche dir alles gute!
AskimBenimE | 16.08.2015
6 Antwort
Abtreibung ... das Leben geht weiter ?? Oh man ich bin absolut gegen Abtreibung. Das was in deinem Bauch ist ist auch sein Fleisch und Blut so funktioniert das nicht! Du bist nicht egoistisch wenn du das Kind willst und dich auch so entscheidest ! Wenn ich in der Situation wäre würde ich nicht zögern und das Kind bekommen wollen. Ok im endeffekt entscheidest du selbst :) . Aber eine Abtreibung würdest du definitiv bereuen. Und ich glaub auch nicht das du das wollen würdest oder wirklcih willst.Lass dir da nicht reinreden , du entscheidest :) ! Alles gute euch :)
Gelöschter Benutzer | 16.08.2015
7 Antwort
@grinsekuchen Jein. Was ich hier lese, klingt für mich danach, dass Du Dir einen Abbruch NIE verzeihen würdest. Damit gäbe es zwei definitive Verlierer: Du und das Kind. Andere Alternative: Er geht...Verlierer: Er und kurzzeitig Du. Ich bin nicht gegen Abtreibung, aber es kommt mir nicht so vor, dass er nach dem Eingriff für Dich da wäre. Die seelische Belastung danach ist immens!
Gelöschter Benutzer | 16.08.2015
8 Antwort
Er ist von seiner Meinung überzeugt, Abtreibung fertig aus das Leben geht weiter...für ihn jedenfalls Es ist richtig das noch ein Kind u gerade jetzt einfach nicht passt u er hat es mir schon vorher gesagt, das kein kind mehr will, doch für mich war die Sache noch nicht ganz abgeschlossen, denn ich bin 31 u was ist in 5 Jahren so war immer meine Meinung, das es jetzt passiert ist wirklich das unpassende was es gibt aber der Gedanke 2 Pillen zu schlucken u dann das “Kind“ zu bekommen o es unter Narkose absaugen zu lassen , wo ich 4 Kinder hier habe u wir auch unsere Probleme hatten macht mich unendlich traurig u zerreist mir das Herz Es ist die schwerste Entscheidung die ich je treffen musste u egal wie sie fällt es wird nur verlierer geben
Gelöschter Benutzer | 16.08.2015
9 Antwort
Hm...schwierig. Grundsätzlich ist es ja so, dass Dir der Job sicher ist...sofern unbefristet. Gehalt und Elterngeld und Jo im Anschluss wären also da-und JA, in DEM Fall würde ich erst nach der Probezeit von der Schwangerschaft erzählen. Ein Mann, der mich DERart unter Druck setzt und DAS von mir verlangt. wäre für mich untragbar. Natürlich, 5 Kinder allein ist echt hart...die Entscheidung für oder gegen das Kind klann Dir niemand abnehmen...aber der Mann ginge für mich nicht. DAS wäre mein erster Schritt: Nochmal mit ihm das Gespräch suchen.
Capucchino | 16.08.2015
10 Antwort
Ist die Frage wie du damit klar kommst wenn du einen Abbruch machen lässt!? Rede nochmal mit deinem Mann, vielleicht gibt es eine Möglichkeit das Kind doch zu behalten. Habt ihr keine Verwandtschaft oder Freunde in der Nähe die euch ein bisschen unter die Arme greifen könnten?

Ähnliche Fragen (Klick dich weiter!)

positiver sst trotz nichz schwanger?
19 Antworten
schwanger?
13 Antworten
POSITIV!:)
12 Antworten
positiver schwangerschaftstest
6 Antworten
positiver schwangerschaftstest und heute periode
77 Antworten
positiver schwangerschaftstest
15 Antworten
wann würdet ihr testen?
7 Antworten

Kategorie: Schwangerschaft

Lese Fragen aus diesen Unterkategorien (einfach anklicken):
asd