Krank gegen Ende der SS?

steffalive
steffalive
29.06.2015 | 3 Antworten
Hallo ihr lieben Mitschwangeren (oder auch Schon-Mamis),

ich bin gerade in der 25. SSW und muss noch bis 08.08. arbeiten.
Nun ist es so, dass ich in der stationären Jugendhilfe arbeite (ein Mädchenheim mit verhaltensauffälligen). Klar macht mir mein job Spaß und ich geh an sich auch gern arbeiten.
Ich merke aber dass es mir die letzte Zeit immer mehr zu viel wird ...
Wir bauen nochdazu gerade (seit knapp 1 Jahr) ein altes Haus um - natürlich habe ich daheim auch noch zu arbeiten, kann als nicht mal so die Beine hochlegen. Das heißt ich bin teilweise 6 Tage die Woche in der Arbeit (11:30 bis 20:00). Dann komm ich um 20:30 ca heim und bin eigentlich nur noch fertig. Schlafe extrem schlecht, wache nachts etwa 6-8 Mal auf und schlafe dann nicht mehr ein. Dementsprechend bin ich am nächsten Tag wieder total kaputt. Tja und dann wieder in die Arbeit ...
Merke schon dass mein Bauch immer wieder hart wird und spannt. Ist ja normal teilweise, aber mache mir diesbezüglich trotzdem Sorgen.
Ich bin jemand der total ungern zum Arzt geht und noch viel ungerner :) um irgendwas bittet. War die letzten Jahre so gut wie nie krankgeschrieben. Merke nur jetzt dass das Vollzeit Arbeiten mich unheimlich belastet und ich schon jetzt kaum mehr kann. Denke ich kann das noch 2 Wochen ca. durchziehen - aber was mache ich dann? Ist das denn Grund sich krankschreiben zu lassen?! Ich schäme mich ein neig dass ich so fertig bin, aber ändern kann ich es ja auch nicht. -_-
Was sagt man denn da zum Arzt?? Ich möchte mich ja auch nicht zum Idioten machen. Möchte einfach evtl. noch 2 Wochen eher gehen als geplant um mal ein wenig entspannen zu können. Bin ja nur noch gestresst (hinzukommt noch ne pralle Ehekrise, aber gut ist ja Privatsache, da hab ich halt grad Pech wahrscheinlich ... ). Was würdet ihr denn tun? Oder einem Arzt sagen?? Ist das denn rund "krank" zu sein?? Bin gerade total überfragt.

Danke für Antworten und viele Grüße
Stephi
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

3 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
.. hi also ich kenne das bin jetzt 30+ 5 und muss noch gute 2 einhalb Wochen arbeiten und bei mir ist auch Stress viel zutun Umzug Renovierung arbeiten 40 Stunden alles dann Haushalt Hund & Mann, aber ich ziehe das durch, den noch früher zuhause hätte ich nicht gekonnt und ich sage mir immer schwanger sein ist keien Krankheit & irgendwann sind wa nunmal kaputt, den unsere Zwerge wachsen und gedeihen & unser ganzer Körper arbeitet auf hochtouren.. letzendlich musst du es wissen, ob du zum Arzt gehst und garnicht mehr kannst oder sagst du ziehst es durch oder lässt dir ein BV geben !!!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 29.06.2015
2 Antwort
sofern dein Arbeitgeber von der Schwangerschaft weiß muss er sich an das Mutterschutzgesetzt halten. Dies gibt Ruhepausen sowie maximale Arbeitszeit pro Tag/Woche an. Sollte ihm das nicht möglich sein, dir einen geeigneten Arbeitsplatz zur verfügung zu stellen kann er dir ein Beschäftigungsverbot ausstellen. Dein FA wird dir ein Verbot nur bei Gefahr für Mutter und Kind ausstellen oder wenn der Muttermund zB schon weich ist und Frühgeburt droht. Krankschreiben lassen, kann man sich natürlich, nur hat man denn nach 6 Wochen Einbußen im Gehalt, weil man ins Krankengeld fällt. Hast du sonst noch Resturlaub bzw Überstunden zum abfeiern? ICh würde versuchen, das mit dem Arbeitgber zu klären um eine gute Lösung für beide zu bekommen. ICh selbst hatte in der 1. SSW auch sehr viel um die Ohren mit Renovierung, Todesfall in der Familie und Streß mit dem Arbeitgeber. Lag deswegen seit der 26. Woche stationär für 9 Wochen, weil mein Muttermund ohne es zu merken aufgegangen ist. Gehe lieber auf Nummer sicher und lass das von Arzt kontrollieren, zumal du ja den harten Bauch deutlich merkst.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 29.06.2015
3 Antwort
Hi ... du musst dich deswegen nicht schlecht fühlen. Wir in den sozialen Berufen werden mehr als genug ausgebeutet. Schildere deine Probleme beim Arzt. Insbesondere die Schlafprobleme und das hart werden des Bauches. Du hast noch einige Wochen vor dir und es wird nicht leichter. Es geht nie wieder so sehr um dich und dein Kind. Das hat Vorrang. ich bin Krankenschwester und wurde zeitig ins BV geschickt. Hatte Anfangs auch ein schlechtes Gewissen und Angst vor der vielen Zeit. Was soll ich sagen, mir geht es super, meine Große freut sich wie Bolle über die viele Mama Zeit, Langeweile hab ich nicht. Ich genieße es. Habe eben ein großes Planschbecken im Garten aufgebaut und werde die Große damit überraschen. Bin übrigens 29. SSW
sophie2689
sophie2689 | 29.06.2015

ERFAHRE MEHR:

baden gegen ende der schwangerschaft
03.01.2014 | 12 Antworten
Hilfe! Ich bin krank und hab morgen NMT
11.02.2013 | 6 Antworten
eltern beide krank, säugling im haus
09.02.2012 | 14 Antworten
Hilfe!Ich will nicht mehr krank sein!
30.08.2011 | 4 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading