Wehen sind da, muttermund noch nicht ertastbar, schleimtropf abgegangen.. wie lange bis zur Geburt ?

Frage von: ju-lie
24.04.2015 | 6 Antworten
Hallo ich hab heute Et und war bei meinem Frauenarzt und der meinte nach der Untersuchung Mutter und wäre nicht ertastbar aber wehen wurden auf dem ctg angezeigt und ich hab die auch wie immer gespürt. Hatte vorgestern den Schleimabgang und der Arzt meinte er denkt nicht dass es noch bis Montag dauern wird. Also er glaubt das Baby macht sich nun auf den Weg.
Jetzt weiß nicht was ich denken soll.. Er sagte doch auch dass muttermund nicht ertastbar ist . Warum glaubt er dann dass das Baby jetzt noch an We kommen wird.
Was meint ihr zum Muttermund kann das plötzlich sehr schnell gehen ?
Habe verbenen Öl bekommen muss damit den bauch einreiben und trinke nun frischen Ingwer um die Wehen zu fördern. Ich bin so gespannt obs was wird und der Arzt recht hat oder nicht.

» Alle Antworten anzeigen «

9 Antworten
Caro87 | 25.04.2015
1 Antwort
Bei meiner Tochter war das so; am Mittwoch gegen 22.30 Uhr fingen die Wehen an. Zu diesem Zeitpunkt war ich schon mehrere Tage im KH. Nachts ließ ich den Muttermund kontrollieren aber es hat sich gar nichts getan. Der war extrem weit hinten noch und natürlich komplett zu. Das zog sich am Donnerstag auch so hin. Die ganze Zeit Wehen und gegen 16 Uhr war der gleiche Befund wie die Nacht davor. Gegen 22 Uhr ca ging der Schleimpfropf ab. Freitag nacht gegen 1.30 Uhr hatte ich echt die Nase voll, hab geklingelt und wollte was gegen die Schmerzen um endlich mal schlafen zu können. Die Nacht davor konnte ich auch nicht schlafen. Die Schwester meinte, sie holt das CTG Gerät, kam kurz danach wieder um doch lieber mit mir in den Kreißsaal zu gehen. Und siehe da, der Muttermund war 6 cm offen. Gegen 2 Uhr war der bei 8 cm und um 3.15 Uhr war sie dann da..
xxWillowXx | 25.04.2015
2 Antwort
Also ich hatte mehrere Tage Wehen, die ich nicht weiter beachtet hab. Abends wurde geschaut - Muttermund war zu, aber der Kopf lag drauf. Da ich am nächsten Tag einen KS bekommen sollte , wurden mir sogar noch Wehenhemmer gegeben und am nächsten Tag war der Muttermund dennoch offen. Also: Es kann fix gehen, muss aber nicht. Vorsichtig drauf einstellen könntest dich aber schon mal, wenn dein Arzt meint, es kann los gehen Alles Gute euch.
Annika1982 | 25.04.2015
3 Antwort
Hallo, bei mir war es auch so. Muttermund verkürzt und Schleimstöpsel war raus. Nur keine richtigen Wehen. Dann Tabletten und dann Gel und nichts brachte was. Am Sechsten Tag dann Kaiserschnitt weil mir es nicht mehr gut ging. Aber der ging schnell und schmerzlos bis auf die Betäubungsspritze für die Pda. Aber das wird schon, abwarten und die Natur machen lassen. Das wird schon werden. Viel Glück
Gelöschter Benutzer | 25.04.2015
4 Antwort
@ju-lie hihi, was soll ich denn sagen... im november steht meine 1. an
ju-lie | 25.04.2015
5 Antwort
@manuela2012 Dankeschön für dein Mitgefühl Ich hab schon ziehmlich viel Bammel vor der Geburt obwohls meine 4 ist..
Gelöschter Benutzer | 24.04.2015
6 Antwort
wünsche dir alles gute

Ähnliche Fragen (Klick dich weiter!)

muttermund 1-2 cm offen wehen ab und zu wer kann mir noch helfen kann nicht mehr
25 Antworten
muttermund öffnet sich
2 Antworten
39 + 4 ssw muttermund bereitet sich vor?
2 Antworten
Kind mim Kopf direkt am Muttermund und wie bekomm i Wehen?
3 Antworten
Wehen und himbeerblütenblättertee?
2 Antworten
Merkt man es wenn sich der Muttermund öffnet?
5 Antworten
Äußerer Muttermund auf, innerer zu
3 Antworten

Kategorie: Schwangerschaft

Lese Fragen aus diesen Unterkategorien (einfach anklicken):
asd