HILFE! Ich weiss nicht was ich tun soll

Januvia55
Januvia55
12.03.2015 | 30 Antworten
Hallo zusammen, ich bin neu hier und hoffe dass ich nicht allzuviel falsch mache..

Ich habe folgendes Leiden ... ( bin übrigens 23 Jahre alt) Da mein Freund momentan weg ist für ein halbes Jahr ich ihn leider nicht mehr so oft sehen kann und ich sowieso mit Hormonverhütung aufhören wollte, habe ich auf den PersonaMonitor gewechselt.

Ich habe den Monitor korrekt angewendet jedoch zeigte er mir keine "roten" also fruchtbaren tage an. Ich hatte also Geschlechtsverkehr mit meinem Freund (genau 1 mal in diesem Monat) und habe mich aber darauf bei meinem Frauenarzt gemeldet um abzuklären was mit mir nicht stimmt.

Die Diagnose hiess PCO syndrom und dass mir das gerät nichts anzeigte wel ich keinen Eisprung hatte. Nun ich war ein wenig schockiert da ich mir nicht vorstellen könnte keine Kinder zu kriegen und das meine Angst war da ich laut meinem FA möglicherweise nur einen Eisprung pro Jahr hätte..

Ich habe jedoch regelmässig meine Periode und war daher irritiert als diese vor einpaar tagen wegblieb und so entschloss ich mich einen schwangerschaftstest zumachem obwohl ich mir zu 100% sicher war dass dieser negativ ausfallen wird ...

Nun der schock, ich bin schwanger in der 5ten woche!!!! Anfangs habe ich mich gefreut jedoch bin ich die letzten tage nur am heulen ich fühle mich überfordert, ich habe angst und denke dass es nicht der richtige zeitpunkt ist! Für meinen freund war das die schönste nachricht seines lebens ich jedoch weiss nicht was ich tun soll.. Wir hatten ja vor ende jahr zusammenzuziehen aber jetzt bricht das dach übermeinem kopf einfach zusammen ich weiss nicht was ich tun soll ich weiss nicht wie ich es meinen eltern sagen soll (ich wohne noch bei ihnen und ich denke sie wären entsetzt da ich noch zuhause wohne nicht verheiratet bin und in ihren augen selber noch ein kind bin) mein freund versucht mir meine ängste zu nehmen und redet mir ein dass wir das schaffen aber ich bin einfach verzweifelt ... Habt ihr selber änliche erfahrungen? Oder tipps für mich?

Liebe grüsse
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

30 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Hey freu dich das es geklappt hat!:) ehrlich es wird sich eine Lösung finden. Glaube bei der Diagnose pco ist es schwer schwanger zu werden. Sieh es als ein kleines Wunder Stell dir vor du müsstest Jahre warten bis es klappt. Ehrlich es ist auch ganz normal das du jetzt quer bist glaube das hat jede von uns bisschen durch. Freut euch!:) Ich freue mich für dich!!!:) Lg fühl dich gedrückt. Ich selbst bin damals mitten in der Ausbildung mit meinem sohn schwanger geworden hab die auch fertig gemacht nach der ss Bin so froh saß ich ihn habe. Im mai kommt unsere Tochter:) mein Sohn ist mittlerweile bald 5 Jahre alt. Freu dich auf das kleine wunder
Goldmouse
Goldmouse | 12.03.2015
2 Antwort
Tip: Hör auf dein Freund und vertraue auf die Zukunft. Da wollte wohl Jemand genau jetzt zu euch kommen. Nimm es als Geschenk. Du bist 23 also alt genug und freu dich, dass dein Partner sich so freut. Bei vielen ist das Problem meist dee Partner, der nicht will. Natürlich ist das blöd, dass er gerade jetzt weg geht, aber Schicksal wollte es nunmal so :) Ich bin das erste Mal mit 17 Mama geworden und jetzt werde ich bald 24 und bekomme mein Zweites. Es hat alles super geklappt und ich bin glücklich mit meinem Leben. Habe Abitur gemacht Ausbildung begonnen geheiratet usw. Es geht alles wenn man will und vom Alter her hast du mir nen super Vorteil ;)
JessYLe
JessYLe | 12.03.2015
3 Antwort
Hi.. Ich bin mit 17 das erste Mal Mama geworden.Habe eine wundervolle große Tochter, hab Schule und Ausbildung gepackt, habe einen festen, sicheren Job und bin mitten in der Hausplanung. Und das 2. Kind ist unterwegs. 2. Wenn du wirklich PCO hast, dann ist das wohl mehr als Zufall, dass du jetzt schwanger bist. So jung bist du doch gar nicht mehr. Und du hast Grundvoraussetzungen von denen andere träumen: Du hast einen Partner, der sich riesig freut und immerhin eine Familie die sicher trotzdem hinter dir stehen. Ich würde das als Wink des Schicksals sehen. Wer weiß, ob du schwanger wirst, wenn du es möchtest. Meine jetzige geplante SS hat fast zwei Jahre in Anspruch genommen ... Kinder sind das größte Geschenk, dass dir das Leben machen kann. PS: meine Eltern waren damals auch nicht begeistert. Meine Tochter ist ihr ein und alles. Es gibt immer eine helle und eine dunkle Seite, du musst nur die richtige Perspektive wählen.
sophie2689
sophie2689 | 12.03.2015
4 Antwort
Bei PCOS darf man den Persona und den CB-Monitor gar nicht anwenden. Wer lesen kann ist klar im Vorteil
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 12.03.2015
5 Antwort
@HelenaundEric Sie wusste doch vorher nicht, dass sie PCO hat. Hast wohl auch nicht richtig gelesen
JessYLe
JessYLe | 12.03.2015
6 Antwort
@HelenaundEric Wer lesen kann ist klar im vorteil, stimmt wenn du nähmlich richtig gelesen hättest dann wüsstest du auch dass ich während der anwendung nicht gewusst habe dass ich pco habe,
Januvia55
Januvia55 | 12.03.2015
7 Antwort
Unqualifizierte KOmmentare solltest Du einfach überlesen Ich glaube, Du musst Dich erst an den Gedanken gewöhnen. Ist doch klar, dass Du erstmal geschockt bist, wenn Du von einem Extrem ins andere fällst. Erst ist die Wahrscheinlichkeit verschwindend gering, dass Du schwanger wirst und nun bist Du es plötzlich von heute auf morgen. Da würde ich spontan auch erstmal in Ohnmacht fallen. Gib Dir Zeit, Dich an den Gedanken zu gewöhnen. Ich schätze, in wenigen Wochen wirst Du Dich total auf Dein Baby freuen :) Und das Timing ist doch perfekt, wenn ihr Ende des Jahres zusammen ziehen wollt Alles alles Gute für Dich und herzlich willkommen bei mamiweb
andrea251079
andrea251079 | 12.03.2015
8 Antwort
Vom einen Gefühlschaos ins nächste ist auch echt schwer! Aber ... was für ein Geschenk! Die Diagnose PCO macht eine Schwangerschaft echt schwer. Wenn du nicht inbrünstig und aus voller Überzeugung NEIN zum Kind sagst, dann gib dir etwas Zeit dich an den Gedanken zu gewöhnen du wirst merken ... das geht schneller als du denkst. Alles Gute
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 12.03.2015
9 Antwort
@HelenaundEric Für dich wäre ein Beipackzettel mit Nebenwirkungen echt angesagt! " Vorsicht, das lesen von HuE Kommentaren kann zu Übelkeit und Erbrechen führen"
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 12.03.2015
10 Antwort
Also mit 23 bist du definitiv kein Kind mehr Und das du dir solche Gedanken machst, zeigt doch, dass du wirklich versuchst verantwortungsbewusst mit der Sache umzugehen. Ich bin mit 21 aus heiterem Himmel Mama geworden. Wir haben verhütet - wie sich im Nachinein raus stellte, kann ich auf hormonelle Verhütungsmethoden pfeifen. Nuja ... Ich wusste am Anfang auch nicht - sollst du lachen oder heulen? Dich freuen oder in Panik ausbrechen? Ich war am Ende meiner Ausbildung. Rechnerisch gesehen kein Akt bis zu den Prüfungen. Aber dennoch hatte ich irgendwo Panik. Das du mit deinem Freund reden kann, ist schon mal sehr gut. Vielleicht setzt du dich aber auch mal mit einer neutralen Stelle auseinander. Dein FA, wenn er Zeit hat, klar. Aber es gibt auch Pro Familia, Caritas usw usf. Die können dir helfen, dir sagen, welche Möglichkeiten du hast und wenn dein Herz zum Baby ja sagt , stärken die dir auch gern den Rücken, was deine Eltern angeht. Aber Meistens macht man sich um die mehr Gedanken, als eigentlich nötig. Am Ende freuen sich die Meisten, dass sie Oma/Opa werden
xxWillowXx
xxWillowXx | 12.03.2015
11 Antwort
alter schwede ... gibt die sich ihre däumchen selbst??? aber lassen wir dumme kommentare mal weg: liebes, das ist ein geschenk, ein sechser im lotto, ein ichweissnichtwas ... ihr seht euch kaum, ihr verhütet ... da schwanger zu werden ist schon extrem ... und das mit pco ... mein gott natürlich hast du angst! lass dich beraten, was euch an hilfen zu steht, geh zu pro familia, caritas etc ... und dein freund freut sich! und auch deine eltern werden nach dem ersten schock begreifen , wie grossartig das ist! dieses kind WOLLTE zu euch, JETZT. ihr packt das!!!!!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 12.03.2015
12 Antwort
@HelenaundEric schlaumeier les doch mal richtig ... sie wusste es nicht
Sam3489
Sam3489 | 12.03.2015
13 Antwort
Hallo ihr lieben! Ich bedanke mich wirklich von herzen für all die lieben und aufstellenden Antworten! Ihr habt mir alle wirklich Mut gemacht! Heute ist Post angekommen von meinem Freund indem er sagt dass er der glücklichste Mensch auf Erden ist und er alles für mich und das Baby tun wird damit es uns gut geht, er würde es nie zulassen dass ich so etwas schönes von uns wegmachen lasse, und ich glaube ich würde es auch nicht übers Herz bringen. Meine Mutter hat mich darauf angesprochen ob ich schwanger sei da sie meinen Test endeckt hat.. Ich bin in Tränen ausgebrochen was sie überhaupt nicht verstanden hat. Sie sagt wenn es für mich stimmt, dann stimmt es für sie auch! Mir fällt ein riesiger Stein vom Herzen und nach diesem Tag heute geht es mir schon viel besser!! Ich danke euch wirklich sehr! Sind also alle hier der Meinung das Kind zu behalten wäre das einzig richtige? Und ist dass normal dass ich solche Rückenschmerzen und ein ziehen im Unterleib verspüre? Liebe Grüsse an Alle
Januvia55
Januvia55 | 12.03.2015
14 Antwort
@Januvia55 Oooh mein Gott ist das schön. Siehst du, da waren deine Sorgen bezüglich deiner Eltern total umsonst. Freue dich und sei einfach glücklich.Es ist Gold wert solche Unterstützung zu haben. Ich denke wirklich, du solltest es als riesen Wink des Schicksals sehen. Stell dir mal vor, du würdest dich dagegen entscheiden und es dann bereuen.Oder du möchtest in ein paar Jahren geplant ein Kind und es klappt nicht. Es ist einfach ein Wunder. Nichts passiert ohne Grund, das hat mich das Leben wirklich schon sehr oft gelehrt. Auch wenn man den Sinn/Grund manchmal erst später erkennt.
sophie2689
sophie2689 | 12.03.2015
15 Antwort
@Januvia55 Ps: Das Ziehen ist völlig normal
sophie2689
sophie2689 | 12.03.2015
16 Antwort
Fühl dich gedrückt :) Dein Papa wird sich sicher auch noch freuen, wenn du ihm die Lage genau erklärst. Was wir für richtig halten, ist ja eigentlich unwichtig - es muss für dich richtig sein. Aber ich als Mama kann nur sagen: Mit so einer Diagnose und dem Glück schwanger geworden zu sein - ich würde es behalten. Aber ich könnte mir auch nicht vorstellen, ohne mein Kind zu leben Und ich hätte es auch nie über's Herz gebracht, eine Abtreibung durchführen zu lassen. Im Laufe der SS werden deine Hormone sicher noch das ein oder andere Mal verrückt spielen - aber das ist normal. Von den negativen Gedanken darfst dich nicht beherrschen lassen. Vor Allem, wenn du dich für dein Baby entscheidest. Die Schmerzen sind übrigens normal. Dein Körper stellt sich jetzt schon um - er weiß, was er möchte ;) Die Bänder arbeiten, die Gebärmutter legt los. Wenn die Schmerzen im Unterleib recht leidig sind, kannst du beim FA nach Magnesium fragen. Dafür würdest du das Geld von den meisten KK dann wieder bekommen.
xxWillowXx
xxWillowXx | 12.03.2015
17 Antwort
Hallo ihr lieben! Ich bedanke mich wirklich von herzen für all die lieben und aufstellenden Antworten! Ihr habt mir alle wirklich Mut gemacht! Heute ist Post angekommen von meinem Freund indem er sagt dass er der glücklichste Mensch auf Erden ist und er alles für mich und das Baby tun wird damit es uns gut geht, er würde es nie zulassen dass ich so etwas schönes von uns wegmachen lasse, und ich glaube ich würde es auch nicht übers Herz bringen. Meine Mutter hat mich darauf angesprochen ob ich schwanger sei da sie meinen Test endeckt hat.. Ich bin in Tränen ausgebrochen was sie überhaupt nicht verstanden hat. Sie sagt wenn es für mich stimmt, dann stimmt es für sie auch! Mir fällt ein riesiger Stein vom Herzen und nach diesem Tag heute geht es mir schon viel besser!! Ich danke euch wirklich sehr! Sind also alle hier der Meinung das Kind zu behalten wäre das einzig richtige? Und ist dass normal dass ich solche Rückenschmerzen und ein ziehen im Unterleib verspüre? Liebe Grüsse an Alle
Januvia55
Januvia55 | 12.03.2015
18 Antwort
@Sam3489 Was wusste sie nicht? In der Anleitung steht es und auf der Verpackung ebenfalls
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 13.03.2015
19 Antwort
@HelenaundEric Sie hat die Diagnose mit dem PCO erst nach der Anwendung des Gerätes bekommen. Daher konnte sie es nicht wissen, als sie es benutzte. Geht ja Keiner davon aus: "Oh da steht, das klappt bei PCO nicht, also nutz ich es nicht, weil ich das ja haben könnte"
xxWillowXx
xxWillowXx | 13.03.2015
20 Antwort
@Januvia55 Komische Geschichte. Bei PCOS müssen 4 Dinge vorliegen damit es überhaupt in Betracht kommt. Ein fehlender Eisprung ist es eher nicht- Es ist normal, dass eine Frau nicht jeden Monat ihren Eisprung hat.Trotzdem ist das PCOS eher selten und es gehören wie gesagt insgesamt 4 Faktoren zusammen. Dass der Persona keine roten Tage anzeigt ist auch Unsinn. Gerade zu Beginn ist er übervorsichtig und zeigt mehr rote Tage an.Er lernt den Zyklus erst langsam kennen.Und gerade bei PCOS müsste er mehr rote Tage anzeigen. ein Ovutest zeigt bei PCOS dauerhaft positiv an, z.B. Ich vermute eher, dass hier ganz bewusst eine Schwangerschaft herbei geführt wurde, aber der Persona angeblich Schuld daran sein soll ... ist doch immer die gleiche Geschichte mit der Verhütung, die versagt
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 13.03.2015

1 von 3
»

ERFAHRE MEHR:

ET falsch berechnet?
22.09.2015 | 6 Antworten
Kann ein Test, falsch Positiv anzeigen?
18.01.2014 | 8 Antworten
Hilfe! der Zahn wächst falsch .
07.08.2013 | 8 Antworten
One Step Schwangerschaftstests
13.07.2012 | 4 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading