Geht es jemanden ähnlich ?

Kira2202
Kira2202
23.11.2014 | 2 Antworten
Hallo Mädels,

Ich war letzte Woche bei meiner Frauenärztin und die hat mir gesagt das mein kleiner einen zu schmalen bauch hätte und sie den Verdacht hat das meine Placenta nicht richtig arbeiten würde und hat mich deswegen in ein Krankenhaus zum Doppler Ultraschlall überwiesen.

Dort war ich nun am Donnerstag und der hat ihrem Verdacht bestätigt. Er meinte auch das ich in 2 Wochen nocheinmal wieder kommen muss und hat mir einen neune Termin gegeben. Auserdem hat er gesagt das wenn ich Kopfschmerzen oder Oberbauchschmerzen habe sofort ohne zögern ins Krankenhaus muss.

Ich bin deswegen total nervös und achte irgendwie auf jeden pieps meins Körpers. So kamm es dann auch das ich mit meinem Freund gestern ins Krankenhaus bin weil ich Kopf, Unterleib und Rückenschmerzen hatte.

Laut der Ärztin im Krankenhaus gestern wäre mit dem Bauch des kleinen aber alles vollkommen in Ordnung. Allerdings wäre mein Gebämutterhals zu kurz . Und der kleine liegt wohl schon sehr tief mit seinem Kopf. Sie hat mir Bettruhe angeordnet.

Ich bin völlig durcheinander :(

Ich habe auch ständig ab und zu starke unterleib und Rückenschmerzen. Können das vieleicht Wehen sein ? Laut CTG gestern sind es keine .

Bin jetzt übrigens 33+6 SSW

Ghet es jemandem vielleicht ähnlich? Oder hat jemand ähnliches erlebt?

Liebe Grüße
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

2 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
bin natürlich kein arzt, aber bei mir wurde bei der kleinen immer falsch gemessen und mir wurde immer gesagt sie liege tief im becken. jaja ... erst der 4. arzt im kh hat gesehen, dass meine kleine schräg lag und durch das viele fruchtwasser eben gar nicht tief rutschen konnte. so hat sie sich immer um die eigene achse gedreht. er hat dann auch die lage und das viele fruchtwasser mitein berechnet und korrigierte das gewicht auf 3600gr. das war dann auch richtig. es könnte also gut sein, dass die ärztin kh recht hat. unterleib und rückenschmerzen können auch senkwehen sein. hatte ich heftig bei meiner kleinen. aber wenn du dich unwohl fühlst lass dich lieber nochmal im kh oder von deiner hebamme untersuchen. alles gute
fluketwo
fluketwo | 23.11.2014
2 Antwort
Deine Situation ist echt ein bisschen verzwickt, weil jeder etwas anderes sagt. Ist es Dein 1. Kind? Wenn nicht, wie groß war denn Dein 1. Kind? Ich bin heute in SSW 29+5. In SSW 27+2 hatte ich Unterleibsziehen, als würde ich meine Periode bekommen und Rückenschmerzen. Es stellte sich dann heraus, dass es vorzeitige Wehen waren und der Muttermund schon ganz weich ist. Muss nun auch liegen, bekam prompt ein Beschäftigungsverbot, Magnesium sehr hoch dosiert und Utrogest. Auch ich musste zum Doppler, weil bei der Feidiagnostik ein leicht erhöhter Gefässwiderstand festgestellt wurde, der für eine Unterversorgung sprechen könnte. Am Dienstag war ich beim Doppler und nun muss ich mir ständig anhören, dass mein Baby sehr groß ist. Bei mir ist es allerdings so, dass der Arzt in der Klinik , der Arzt vom Doppler und meine FÄ sich unabhängig voneinander einig sind. Bei Dir ist das Schwierige ja, dass jeder etwas anderes sagt. Ich würde jetzt das Gespräch mit Hebamme oder Frauenärztin suchen und fragen, auf welche Aussage Du Dich nun verlassen sollst. Was die Schmerzen angeht: Bitte beachte den Tipp des Arztes und schone Dich ordentlich. Ein paar Wochen sollte Dein Zwerg ja noch durchalten. Alles Gute für Dich.
andrea251079
andrea251079 | 23.11.2014

ERFAHRE MEHR:

vornamen ähnlich wie diese hier?
22.08.2012 | 17 Antworten
geht das noch jemanden so?
15.06.2011 | 1 Antwort

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading