⎯ Wir lieben Familie ⎯

Freundin hat ein riesen Problem..

stylerplxx
stylerplxx
22.01.2014 | 30 Antworten
hallo meine schulfreundin (bereits mutter) 21 jahre alt ist schwanger ... erstmal nichts schlimmes sie hat sich dagegen entschieden und alles abgeklärt (beratungsgespräch usw) vor 2 wochen war sie bei ihrer frauenärztin und die sagte ihr sie sei 9. ssw und gab ihr eine überweisung mit für eine tagesklinik in der sie sich heute mit meiner unterstützung vorgestellt hat. sie wäre also 11. ssw. die ärztin dort machte einen ultraschall und bestätigte ihr aber 13. ssw..meine freundin ist stinksauer gewesen und ich wusste auch nicht was ich sagen soll..eine adoption ist schon eine harte sache..sie will auch die FA verklagen jetz..geht das? eine abtreibung im ausland kann sie sich nicht leisten darüber haben wir bereits geredet ... könnt ihr mir da vilt ein tipp geben. OHNE die entscheidung von ihr zu verurteilen bitte?


liebe grüße Juju =)
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

30 Antworten

[ von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Ich hab leider keine Ahnung diesbezüglich, wünsch deiner Freundin aber alles Gute, aber vlt. gewöhnt sie sich doch noch an den "Nachwuchs" -Gedanken?! ;)
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 22.01.2014
2 Antwort
puh, da ich eine strickte abtreibungsgegnerin bin ist eine antwort schwer.aber es ist ja jedem seine Sache. also die Ärztin verklagen . naja an sich kann sie es versuchen, aber auf deutsch gesagt kann man das so auslegen das in den ersten 12 Wochen fehlerhafte Messwerte keine Seltenheit sind und ihr nicht angekreidet werden können.um damit durch zu kommen müsste man ihr schon beweisen das sie diese Falschaussage mit Absicht gemacht hat und wusste bzw gesehen das sie schon weiter ist.zb wenn sie ein ultraschallbild von der unersuchung hat und da drauf die Messwerte stehen.an Hand dieser kann die zu dem Zeitpunkt geschätze Woche an Hand von normtabellen ermittelt werden.sollte da aber wirklich das drauf stehen was sie ihr gesagt hat hat sie keine Chance. zu dem anderen zwecks Adoption Abtreibung Ausland etc möchte ich mich zurück halten und nix sagen.lg
pueppivw
pueppivw | 22.01.2014
3 Antwort
Wieso hat sie 2 Wochen gewartet? Man bekommt da normalerweise sehr schnell einen Termin. Verklagen wird sie die FA nicht können, sind auch keine Hellseher und nicht schuld wenn eine schwanger wird. Und das mit der Überlegung im Ausland abtreiben zu wollen wenn das Geld da wäre, werde ich hier nicht kommentieren, es würde hässlich enden.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 22.01.2014
4 Antwort
Nunja . es tut mir wirklich leid, aber ich finde es total grausam noch zwei weitere wochen zu wartrn! Man kann doch drei tage nach dem Gespräch schon in die Klinik. Das hätte ich dem baby zuliebe schon gemacht und nicht bis zun schluss gewartet . soviel dazu Dann: jedes kind entwickelt sich anders und es ist am besten zu bestimmen wie weit man ist wenn man in der 11 woche ist Zudem reden manvhe Frauenärzte bei 5+ 5 von fünfter, andere von sechster Woche. Nett dass du sie unterstützen willst. Aber da hätte sie schneller handeln müssen. Eine Woche ok, aber zwei? Find ich schon unverantwortlich. Es gibz natürlich auch noch spätabtreibungen aber das finde ich gruasam . da muss sie sich jetzt mit Adoption auseinander setzen. Liebe grüße und viel Kraft für alle Beteiligten
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 22.01.2014
5 Antwort
@Nalape sie war bei ihrer frauenärztin danach hatte sie einen termin bei einer beratungsstelle ..keine ahnung wie die heissen..und diese woche den termin für die tagesklinik..die frauenärztin hat so wie ich das verstanden habe..also als sie gesagt hat sie wäre 9. ssw eigentlich sehen müssen dass sie 11. is . ich finds irgendwie schon einmischung in familienplanung..wenn sie jetzt keins will..ich weiss nich.
stylerplxx
stylerplxx | 22.01.2014
6 Antwort
@stylerplxx Werde es nicht kommentieren .
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 22.01.2014
7 Antwort
im internet hab ich auch bisschen gestöbert und da hab ich gelesen dass frauenärzte immer 2 wochen mehr auf befunde usw schreiben als die ss tatsächlich is..kenn mich da auch nich so genau aus..aber dann hätte sie sich ja um 4 wochen irren müssen . o.o und das wäre schon ziemlich derbe.
stylerplxx
stylerplxx | 22.01.2014
8 Antwort
hat sie die schwanegrschaft denn erst in der 9. woche festgestellt?
Nutellafee89
Nutellafee89 | 22.01.2014
9 Antwort
Ganz ehrlich natürlich hätte sie früher gehen können. Das lauf ich ihr nich ab. 9 ssw, beratungstermin spätestens zwei tage später und dann nac drei tagen termin in der Klinik. Ich wsr einmal dabei bei sowas . meine besze Freundin und sie ist einfach in die Klinik und dje haben das nach einem kurzen voranmeldetelefonat gemacht . das da mal das Wochenende dazwischen kommen kann ok aber mehr nich.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 22.01.2014
10 Antwort
Allso ganz erlich , ich kann mich den anderen nur anschließen, da bleibt nur eine Adoption sie kann auch anonym in einem KH entbinden und das Kind da lassen.Eine Abtreibung nach der 12 ssw sorry ist in meinen Augen glatter Mord, es ist blöd gelaufen aber deine Freundin sollte mit über 20j. da schon in der Lage sein wie ein Erwachsener zu handeln und nicht wie ein Kind das seinen willen durchsetzten will alla, , ich will das nicht allso geh ich wo anders hin um das zu bekomm was ich will, ,
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 22.01.2014
11 Antwort
nunja..2 Wochen warten is schon arg lang . es is ja nun auch nichts neues, dass die ausgerechneten werte, egal ob nun anhand der letzten regel oder via Ultraschall berechnet, nich immer stimmen müssen wenn ich daran denke wie oft ich während der ss vor- und wieder zurückgestuft wurde, wo es sich auch teilweise nich nur um wenige tage handelte.. das is ja nun kein Geheimnis, dass die geräte usw nich zu 100% genau sind.. da hätte sie schneller sein müssen und auf frühere Termine drängen müssen..oder notfalls n anderes KH nehmen müssen, dass ihr früher nen Termin geben hätte können..2 Wochen sind einfach zu lang . wär sie jetzt 6. ssw gewesen okay . aber eigentlich will man sowas ja auch schnell hinter sich bringen und wartet nich noch 2 Wochen.. und das Ärzte bewusst 2 Wochen raufhauen wäre mir neu..warum auch? verklagen wird nichts bringen..da kämpft sie gegen Windmühlen und wird am ende verlieren und n haufen Geld los werden . entweder sie freundet sich mit dem Gedanken an ein 2. mal mutter zu werden oder muss sich eben mit dem Thema Adoption auseinandersetzen . was anderes wird ihr wohl nich übrig bleiben
gina87
gina87 | 22.01.2014
12 Antwort
ist zwar ihre Meinung aber wenn ich nicht mehr schwanger werden will bzw. kein baby mehr möchte dann verhüte ich doch auch richtig das ich nicht schwanger werde oder sehe ich das falsch? bin auch total gegen abtreibung aber so finde ich das nicht in ordnung .
Carina-Lina
Carina-Lina | 22.01.2014
13 Antwort
vorweg, ich finde es nciht gut, dass sie abtreiben will. trotzdem ein tipp. SOFORT mit dem beratungsschein in eine andere klinik und vorstellen. nochmal messenlassen, zweite meinung einholen. und nicht drüber nachdenken, dass auch ein baby in der 11.ssw schon hand und fuß hat .
ostkind
ostkind | 22.01.2014
14 Antwort
darf ich fragen warum die verhütung versagt hat? ich würde das baby nicht ermorden oder hat sie kein gewissen? sie ist 21, also erwachsen. was verdammt nochmal treibt sie dazu das nicht nicht zu wollen? ist körperlich nicht dazu in der lage sich um das kind zu kümmern? ich mein f . konnte sie ja auch oder wurde sie vergewaltigt? sie sollte jetzt der verantwortung stellen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 22.01.2014
15 Antwort
@nachtblut bin total deiner meinung!
Carina-Lina
Carina-Lina | 22.01.2014
16 Antwort
hab die anderen antworten bewußt nicht gelesen, aber vielleicht kann sie sich zum thema anonyme Geburt gedanken machen . eine liebe freundin von mir kann keine kinder bekommen und hat vor knapp 2 jahren nach jahrelangem warten einen jungen adoptieren dürfen . die leibl. mutter kam ins kh zum entbinden und wenige wochen später war der kleine bei meiner freundin und ihrem mann . dieses kind wird von herzen geliebt und ihm fehlt an nichts - warum wäre das keine alternative? lg mia ps: und vergeßt das verklagen, wem bringt das was? und allein die kosten dafür übersteigen die abtreibung im ausland .
Mia80
Mia80 | 22.01.2014
17 Antwort
was mir grad noch einfällt ist die Option das Kind dem Vater zu überlassen wenn dieser es will.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 22.01.2014
18 Antwort
ich bin auch der meinung das man mit 21 jahren schon wissen sollte wie man verhütet, ich bin auch 21 und bin grad schwanger mit meinem ersten kind und ich verliebe mich von tag zu tag mehr in die kleine, da kann ich nicht verstehen wie man ein so tolles lebewesen abtreiben kann/will, vorallem wenn man es auf dem ultraschall sehen kann .
Carina-Lina
Carina-Lina | 22.01.2014
19 Antwort
Ich steh dem Thema eher zwiegespalten gegenüber. Nach zwei fg käme es für mich persönlich nur unter sehr extremen Umständen in Frage. Aber ich respektiere da die Entscheidung anderer. Was ich allerdings nicht respektieren kann, wenn man den schon keine Adoption will, ist wie man so fahrlässig sein kann und da zwei Wochen verstreichen lässt!? Hast DU -auf keinen Fall deine Freundin- dir mal Bilder im WWW von angetriebenen Kindern in der Woche angesehen? Dann weist du warum ich so denke.ich hab mich früher mal intensiv dazu belesen und es ist einfach grausam und menschenunwürdig, denn auch das ist ein kleiner Mensch, so spät ab zu treiben!! Selbst wenn die Ärztin sich vertan hat, das es Vorsatz war bezweifle ich stark, hätte sie immer noch schnell handeln können . Jetzt muss sie da wohl durch! Es ist nicht um sonst in Deutschland verboten so spät ab zu treiben!! Hab mal berichte von Ärzten und op Schwestern gelesen die jahrelang Abtreibungen vor nehmen mussten . Das ist der schlimmste Job den ich mir vorstellen kann. Ich hoffe sie trifft die richtige Entscheidung und wählt die Adoption oder eine anonyme Geburt IM KRANKENHAUS ODER IM BEISEIN EINER HEBAMME! Ich denke da an die jüngsten Geschehnisse hier . Auch Hebammen unterliegen der Schweigepflicht! Alles gute!
delila
delila | 22.01.2014
20 Antwort
Muss man jetzt verstehen warum sie die FÄ verklagen will? Evt konnte anhand des Ultraschalls in ihrer Praxis nicht die genaue ssw sehen bzw sah es für sie so aus wie 11 ssw. Ich denke die fä hätte sonst keine überweisung ausgehändigt wenn sie weiß das es nicht geht. und für den eigenen Fehler schwanger zu werden kann man schlecht die Frauenärztin verantwortlich machen ^^ so seh ich das. Und ich werde bald 20 und wenn ich ein kind zeugen kann muss ich auch die Konsequenzen tragen , ist ja nicht so das sie 15 oder so ist.
lilly256
lilly256 | 22.01.2014
21 Antwort
@lilly256 selbst mit 15 sollte man über verhütung informiert sein :) aber du hast vollkommen recht
Carina-Lina
Carina-Lina | 22.01.2014
22 Antwort
@Carina-Lina Ja meinte damit eher , dass ich es eher vestehen könnte wenn man ein Kind abtreibt wenn man so jung ist. Aber ich versteh allgemein nicht wenn man abreibt außer man wurde vergewaltigt oder das Kind hat eine ziemlich starke behinderung oder ähnliches. Ansonsten hat jedes baby das recht auf ein leben
lilly256
lilly256 | 22.01.2014
23 Antwort
@lilly256 genauso seh ich das auch. mir kommt es ehr so vor als wär f*cken kein problem aber wenn dann ein baby dabei raus kommt, dann kann man das nicht aber hauptsache man kann sich im bett austoben, verstehe sowas echt nicht und dann noch mit abtreibung zu kommen ist das allerletzte. ich weiß auch das sich die meinungen trennen bei so einem Thema, aber wenn man mit 21 schon ein kind hat und dann nochmal schwanger wird muss man das eben hinnehmen und bewältigen, ich glaube keiner will abgeschoben oder getötet werden nur weil man noch nicht über sich entscheiden kann . finde das echt unverantwortlich!
Carina-Lina
Carina-Lina | 22.01.2014
24 Antwort
@Carina-Lina Ja, ich bin ganz deiner Meinung! Ich bin ein ganz gutes Beispiel dafür..ich wollte eigentlich immer früh Mutter werden und seit ich mit meinem freund zusammen bin habe ich mich dann doch entschieden etwas zu warten . Habe mir extra die Pille für ein halbes Jahr geholt aber da war ich dann nun auch schon schwanger. Ich freue mich soo sehr auf das kleine Kind und ich wusste schon immer das ich niemals ein Geschöpf welches ich geschaffen habe einfach so töten kann! Vorallem wenn sie doch schon ein Kind hat weiß sie doch wie sie das alles bewältigen kann, klar mit zwei Kindern ist es anstrengender und teuer, aber das weiß man ja schon vorher. Da wären Kondome wohl nicht ganz so teuer.
lilly256
lilly256 | 22.01.2014
25 Antwort
Kennt sie ihren Zyklus nicht? Wieso kann sie nicht selbst ausrechnen wie weit sie ist. Anhand von US stelle ich mir das eher schwierig vor eine genaue Wochenangabe zu machen. Wenn der FA einem allerdings schon die 9. Ssw bestätigt, sind 2 Wochen auch echt riskant. Anscheinend hat deine Freundin allgemein etwas Schwierigkeiten ihr Leben zu ordnen .
Tine2904
Tine2904 | 22.01.2014
26 Antwort
und ein tipp von mir weil du ja einen wolltest . SIE SOLL EINFACH ZU DEM KIND STEHEN WENN SIE SCHON ALT GENUG ZUM VÖGELN IST!!
Carina-Lina
Carina-Lina | 22.01.2014
27 Antwort
@Carina-Lina Zu ihrem anderen Kind muss sie ja auch stehen oder tut sie das etwa auch nicht?.. solchen Frauen sollte man bei der ersten Periode schon 50 packungen Kondome schenken
lilly256
lilly256 | 22.01.2014
28 Antwort
krass. warum kann sie das kind nicht bekommen und behalten? mit 21 ist sie fit genug für zwei kinder, und geschwister sind quasi selbstläufer, sobald sie miteinander spielen können. die soll sich mal vorstellen, ihr würde jemand ihr jetziges kind töten. und DAS will sie mit ihrem 2. kind tun? und du sagst auch noch "erstmal nichts schlimmes" tolle freundin. habt ihr denn gar kein gewissen?!?
sommergarten
sommergarten | 22.01.2014
29 Antwort
Das ist ja kein Diskussionsforum für oder gegen Abtreibung! Egal was sie macht, sie soll ganz schnell ins KH gehen und sich noch mal beraten lassen. Wer weiß, vielleicht haben sich ja beide Ärzte geirrt
Tine2904
Tine2904 | 22.01.2014
30 Antwort
will sie den fa verklagen weil sie zu dumm zum p . war? Grausam sowas . alleine schon der Gedanke sollte bestraft werden. Dann soll sie was gutes tun und das baby zur adoption frei geben.
BieneMaya1987
BieneMaya1987 | 22.01.2014

ERFAHRE MEHR:

Kind einer guten Freundin nervt
18.10.2016 | 12 Antworten

Ähnliche Fragen finden

×
×
Mamiweb - Startseite

Forum

Magazin


×

Login

oder

Noch kein Mamiweb-Mitglied?
Mitglied werden
x