Das leidige Thema: Verstopfung in der SS

Zenit
Zenit
13.01.2014 | 11 Antworten
Bin jetzt Ende der 11. SSW und hab leider seit ich von der Schwangerschaft weiß nicht nur mit Übelkeit sondern am meisten mit Verstopfungen zu kämpfen, und zwar ziemlich dolle.

Ich esse Verdauungsfördernde Lebensmittel, trinke viel, mach was das betrifft alles, trotzdem ists wirklich schlimm.

Leider wechselt sich der Spaß auch immer wieder ab - entweder Durchfall (hab erst vor kurzem einen Sprint quer durch den Real zur Kundentoilette hingelegt, und meine Tasche samt Portmonee einfach stehen lassen - ein Wunder dass die nicht geklaut wurde!) oder eben, sehr fester Stuhlgang, der - wenn er dann endlich mal kommt - auf Deutsch gesagt mir den Hintern aufreißt. (traurig02)

Ich war auch schon in der Apotheke, aber für Schwangere haben die da nix. Habt ihr noch ne Idee? Bin für alles Dankbar! (rotwerd)
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

11 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Leinsamen und Microklist.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 13.01.2014
2 Antwort
Trockenobst, viel viel trinken, Leinsamen, Milchzucker... ich hatte damit auch arg zu kämpfen ab der 12.ssw bis zum schluss...mir hat oft chinesisches essen geholfen...weiß der kuckuck welche zutat es war..danach gings dann aber erstma wieder ne weile..
gina87
gina87 | 13.01.2014
3 Antwort
Floleinsamen aus der Apotheke und viel trinken
JonahElia
JonahElia | 13.01.2014
4 Antwort
Trink morgens auf nüchternen Magen ein großes Glas warmes Leitungswasser und jeden Tag ein Glas pflaumensaft, hilft mir wunderbar.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 13.01.2014
5 Antwort
Mir haben Leinsamen auch gut geholfen. Ich hab die kaum gegessen, konnte ich schon auf Toilette!
sunshine296
sunshine296 | 13.01.2014
6 Antwort
heilerde
ostkind
ostkind | 13.01.2014
7 Antwort
Ach je, du Arme. Andere Tipps wie die anderen hätte ich jetzt auch nicht gehabt. Ich leide, wie in der vierten SS auch wieder unter dauerhaften und extremen Durchfällen, sorry. Das ist ganz schlimm und belastend. Protonenhemmer will ich aber nicht mehr nehmen. Ich versuche es nun weiter mit Kohletabletten. Mal sehen wie es weiter geht.
Zypta
Zypta | 13.01.2014
8 Antwort
Danke für eure lieben Tipps! Ich war grad einkaufen und fahre jetzt die schweren Geschütze auf: Pflaumensaft aus Trockenpflaumen, Leinensamen, warmes Wasser ohne Ende und Andere Trockenfrüchte habe ich jetzt auch da. Mal schauen was meine Verdauung dazu sagt :)
Zenit
Zenit | 13.01.2014
9 Antwort
Getrocknete Pflaumen und Aprikosen helfen bei uns auch sehr gut.der Große 3, 5Jahre hat bei Oma und Opa 5der geteockneten Aprikosen vekommen. Das doofe war abends:-/ tja und nachts um halb 3 kqm dann der "Hilferuf" "Mama ich muss Kacki" mir sind natürlich sofort die Aprikosen in den Sinn gekommen, und dachte nur 'na toll, , hätte das abends unbedingt sein müssen' :-D tja und dann kams geschossen.... Jetzt achte ich darauf dass er maximal 3isst auf einmal.dashilft auch schon sehr gut. Obwohl er eigentlich keine Verstopfung hat. Aber die helfwn selbst bei mir :-D
MausiIn
MausiIn | 13.01.2014
10 Antwort
Hallo mein FA hat mir gesagt bei Verstopfung hilft am besten eine Überdosis Magnesium hab ich immer so gemacht klappt prima!Dh: 2-3 Tabletten über den tag verteilt!
Marina11-11-11
Marina11-11-11 | 14.01.2014
11 Antwort
Milchzucker!
Nayka
Nayka | 14.01.2014

ERFAHRE MEHR:

Immer wieder Verstopfung?!
30.03.2011 | 11 Antworten
verstopfung 7 wochen alte baby
25.02.2011 | 4 Antworten
apfel/pflaumenmus gegen verstopfung?
16.07.2010 | 2 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading