Ganz frisch Schwanger und selbstständig

eve85
eve85
08.10.2013 | 16 Antworten
Hallo an alle :) ich bin ganz neu hier und weiß seit gestern das ich schwanger bin bzw der Test war positiv. In zwei Wochen habe ich meinen da Termin und bin total gespannt. Ich müsste in der 5.woche nun sein. Bin gespannt wie das Forum hier ist, noch ist es etwas unübersichtlich. Sind hier auch zufällige selbstständige Schwangere wo man sich etwas austauschen kann? Den selbstständigen wird es ja leider sehr schwer gemacht, da es kaum finanzielle Unterstützungen gibt :( man muss doch gleich wieder arbeiten gehen wenn man nicht ne menge Rücklagen hat. Würde mich freuen hier wertvolle Tipps zu bekommen :) lg
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

16 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Du gewöhnst dich bestimmt schnell dran, ist echt klasse hier. Leider bin ich nicht selbststädnig und kann dir nicht helfen, aber erstmal herzlichen Glückwunsch und eine schöne Kugelzeit
JACQUI85
JACQUI85 | 08.10.2013
2 Antwort
Hey herzlichen Glückwunsch... hab im Internet hier was Interessantes zu dem Thema gesehen: http://www.eltern.de/beruf-und-geld/job/schwanger-selbststaendig.html Was macht denn der Vater beruflich? Viel Glück dir und deinem Fruchtzwerg
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 08.10.2013
3 Antwort
hey herzlichen glückwunsch!! und viel glück weiterhin:) lg jasmin www.gehaltskick.de
bela90
bela90 | 08.10.2013
4 Antwort
Danke euch, ist ja voll lieb :) Willmamisein88 da schaue ich doch mal
eve85
eve85 | 08.10.2013
5 Antwort
Achso..der Papa arbeitet im Handwerk
eve85
eve85 | 08.10.2013
6 Antwort
Ganz Herzlichen Glückwunsch zur Schwangerschaft! Wünsche dir und deinem Krümel alles Gute! Und natürlich herzlich willkommen hier Ich kann dir zwar leider bei der Selbstständigkeitsgeschichte auch nicht helfen, aber die Mädels hier sind ganz lieb und helfen gerne weiter.
Zenit
Zenit | 08.10.2013
7 Antwort
Morgen. Ich bin zwar nicht mehr schwanger, hatte die gleiche Situation aber vor 6 Jahren mit meinem Zwerg. Für mich stand von Anfang an fest, dass ich ihn wieder ambulant entbinde, wie meine große auch. Habe dann am Mi entbunden und am Mo war ich das 1. Mal wieder im Geschäft. Die Frage ist ja auch, was du machst. Ich habe ne Fußpflege. Sprich ich investier pro Kunde ca. 30 min. Also eine sehr überschaubare Zeit. Die ersten 4 Wochen ist er dann in Oma´s Obhut gewesen. Danach bis 11 Monate bei einer ganz lieben Tagesmami, 2 Häuser weiter, die ich schon von meiner großen kannte. Habe ihn da halt immer dann stundenweise betreuen lassen. Und versucht so viel wie möglich an Kunden auf den nachmittag zu legen, wenn mein Mann zu Hause ist. Mittlerweile ist es natürlich alles wesentlich einfacher geworden. Aber man muss sich bis in´s kleinste Detail organisieren. Kannst mich gerne bei Fragen anschreiben. Eine schöne SS.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 09.10.2013
8 Antwort
Morgen Ich komme hier auch noch nicht so gut zurecht und suche jemanden mit dem ich vielleicht etwas schreiben kann! Kannst mich ja anschreiben, wenn du Lust hast! Lg Kate
Kate111
Kate111 | 09.10.2013
9 Antwort
meine maus is mittlerweile schon 5 jahre alt, aber ich war damals auch quasi noch ganz frisch selbstständig als ich den positiven test in der Hand hielt...August 07 selbstständig gemacht und Oktober 07 hielt ich den positiven test in der Hand.. bis 3 Wochen vor Geburt war ich arbeiten..bis dahin hatte ich ne unterbrechnung von einer Woche, in der ich wegen blutungen im kh lag..ansonsten war ich nie krank..hät mir ja auch eh nix gebracht..wären verlorene tage gewesen hinsichtlich einkommen ich hab dann in dem Monat in dem mausi geboren wurde, also juli 08, mein Gewerbe abgemeldet und meine selbstständigkeit niedergelegt.. bekam dann gleich nach der Geburt elterngeld, weil mir ja kein Mutterschaftsgeld zustand..bekam aber da auch nur den Mindestsatz von 300€, weil mein einkommen in der anfangsphase halt noch nich so hoch war und nich reichte, um da die 67% Rechnung anzuwenden...war dafür auch extra bei der elterngeldstelle wegen der Berechnung, weil ich ja auch noch keinen Steuerbescheid oder so hatte und machte mit der frau da dann ne einfache einnahme-überschuss-Rechnung, um zu sehen, was ich halt durchschnittlich im Monat hatte nach abzug aller betriebl. kosten usw..naja und das war halt zu wenig und so bekam ich 12mon den Mindestsatz von 300€ plus seinerzeit 154€ Kindergeld, was dann irgendwann auf 164€ erhöht wurde, bis es dann die jetzigen 184€ gab mehr bekam ich nich, kam aber ganz gut aus damit..irgendwelche ergänzenden Gelder standen mir nich zu, weil mein mann dafür nen tick zuviel hatte nach den 12mon elternzeit kam püppi dann in die Kita und ich ging wieder arbeiten..nahm meine selbstständigkeit aber nich wieder auf..der Job in der Branche wär mit Kind nich möglich gewesen von den Zeiten her und mein mann hat auch sehr unregelm. Arbeitszeiten usw.. ich fing dann wieder in dem betrieb an, in dem ich damals gelernt habe..wies der zufall so wollte, wurde meine damalige Ausbilderin verhaltensbedingt gekündigt ..naja und es war weder zeit, geschweige denn das nötige wissen vorhanden, ne fremde einzuarbeiten, also konnte ich da im juli 09 wieder fest anfangen auf halbtag, also 30std/Woche 2011 wurde die Firma aufgekauft und alle angestellten wurden mit übernommen und so sitz ich heute immer noch hier, nur eben unter anderer Leitung mit der zeit kamen dann ein paar kleine Nebenjobs dazu, mit deren Zeiten ich relativ flexibel bin
gina87
gina87 | 09.10.2013
10 Antwort
@Einzelstueck Ich bin Kosmetikerin, also in der selben Branche :) das Glück IST das wir uns die zeit einteilen können, nur das Problem ist wenn man nicht arbeitet verdient man kein Geld und hat trotzdem alle hohen Unkosten.. Ich werde mich mit meinem Freund absprechen müssen und den Zwerg mit in den Laden nehmen denke das wird aber man macht sich so viele Gedanken
eve85
eve85 | 09.10.2013
11 Antwort
@eve85 Na, aber wenn es in deinem Elternhaus ist, ist doch noch besser. Habe ich auch da. :-)
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 09.10.2013
12 Antwort
mehr als probieren kannst es nich..versuchen würd ichs unter den Voraussetzungen schon..muss man halt alles ein wenig organisieren..und wenns absolut nich geht, is es halt so..da musste dann halt schauen wie das finanziell geht..solange dein Gewerbe weiterläuft, zahlste ja nunmal auch deine abgaben, auch wenn nichts reinkommt..das war damals bei mir der ausschlaggebene punkt, weswegen ich meine selbstständigkeit dann beendete..sicher hät ichs weiterlaufen lassen können und hät mausi mit ins Büro und zu dem ein oder anderen kunden mitnehmen können..sie war ja sehr unkompliziert und die meiste zeit, egal wo wir waren, geschlafen usw., aber ich wollt das nich..wenn ich finanziell gesehen nur ein jahr zuhause bleiben konnte, wollt ich die zeit dann auch zuhause mit ihr verbringen und nich den halben tag im Büro sitzen und/oder ein paar kunden mit ihr abklappern, auch wenn das kein Thema und möglich gewesen wäre..nach dem einen jahr hät ich das ganze sowieso beendet, weil die Arbeitszeiten von mir und die meines mannes nich hingehauen hätten, ohne das mausi von 7-18uhr in die Kita gemusst hätte..und ich hät zuhause dann trotzdem noch so manche Nachtschicht einlegen müssen, um alles termingerecht fertig zu kriegen..das wär früher oder später gewaltig gegen baum gegangen..aber ich war eben auch in ner total anderen Branche und arbeitete nur auf Provisionsbasis..
gina87
gina87 | 09.10.2013
13 Antwort
@gina87 Wenn es die Möglichkeit wie bei dir gibt ist es auch eine Super alternative. Eine Anstellung wird nicht möglich sein, haben wir schon durchkalkuliert, ich wäre zu teuer da ich zu viel Fixkosten habe. Aber irgendwie wird das schon klappen. Bin erst mal froh wenn die ersten zwölf Wochen gut um sind :)
eve85
eve85 | 09.10.2013
14 Antwort
@eve85 das war bei mir damals auch eher glück, auch wenns seinerzeit noch die Firma meines vaters war..ich wusste, ich lerne da nur und bin danach raus, weil er mich nich übernehmen kann..finanziell nich und die arbeit wär für 2 auch zu wenig gewesen... das er sie dann gekündigt hat war dann eher mein glück..ihm fehlte die zeit und auch das notwendige wissen ne fremde einzustellen und einzuarbeiten, ergo griff er dann auf mich zurück, die ja nach dem einem jahr eh quasi arbeitslos gewesen wäre...ich machte seine Buchhaltung ja während der Schwangerschaft dann schon fertig, als meine Ausbilderin weg war...die wurde ja verhaltensbedingt von einen aufn anderen tag gekündigt..und das mit gutem grund und nich, weil ich halt als tochter da war, die nach der elternzeit arbeitslos dagestanden hätte...
gina87
gina87 | 09.10.2013
15 Antwort
@eve85 hallo, komme auch aus Hünfelden :) Wo ist denn dein Laden?
yasin12
yasin12 | 27.10.2013
16 Antwort
Ich bin schwanger und selbstständig :-) Bekomme anfang Februar mein 4tes Kind und werde ambulant entbinden ! Da wir 2 Firmen haben , klappt das ganz gut , Mein Mann macht die Immobilienfirma weiter und ich mach meinen Onlineshop für ein paar Wochen zu ! Danach werde ich normal meiner Tätigkeit nachgehen ! Die kleine kommt dann halt mit Kinderwagen mit ins Lager zum verpacken ^^ LG und eine tolle SS
Liebemutter2
Liebemutter2 | 28.10.2013

ERFAHRE MEHR:

frisch Schwanger Rock-Konzert?
06.11.2013 | 13 Antworten
Selbstständig als Reinigungskraft
09.09.2013 | 5 Antworten
frisch schwanger und fliegen?
20.11.2010 | 9 Antworten
Selbstständig mit Schnullerketten etc?
19.06.2010 | 5 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading