Rauchen in der ss

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
08.02.2013 | 68 Antworten
ich weiss ich brech hier ein böses thema an aber mädels wie steht ihr zu dem thema hand aufs herz?
seit meinem kh aufenthalt mach ich mich wahrscheinlich selbst fertig wie ungerecht es ist wenn frauen rauchen bis zur geburt aufs stillen verzichten um zu rauchen und deren schwangerschaft super verlief und gesunde kinder bekommen.

aber frauen die wirklich auch aufs rauchen gänzlich verzichten fürs baby - od wunschbaby um es zu zeugen - die probleme haben in der ss und angst haben müssen um ihre babys.

wie steht ihr zu diesem fiesen thema?
ich rauche nicht und habe auch aufgehört zu rauchen als ich die pille abgesetzt habe.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

68 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
21 Antwort
@moggl35 Wenn ein Kind krank geboren wird, dann hat das natürlich nicht immer was mit dem rauchen zu tun. Mein Neffe hat Krupp, obwohl seine Mutter nie geraucht hat. Mir geht es einfach drum, dass Ich nicht verstehen kann, wie man sein Ungeborenes solchen gefährlichen Giften aussetzen kann, obwohl man weiss, dass es dem Baby schaden kann. Ich denke auch, dass ich auf das Thema nicht so gut zu sprechen bin, weil ich so sehr um meine Kinder kämpfen musste. Erstmal, um schwanger zu werden und dann, dass ich sie nicht verliere. Ich hatte unschöne Schwangerschaften, verbunden mit Ängsten und Schmerzen und habe mehr Zeit im KH und bei Ärzten verbacht, las dass ich zu Hause meine Schwangerschaften geniessen konnte. Und wenn ich dann Mädchen oder Frauen mit Kugelbauch und Kippe im Mund sehe, dann sehe ich einfach nur noch rot. Tut mir leid, wenn ich bei dem Thema überreagiere, aber bei sowas kann ich nicht anders. Sowas macht mich einfach nur wütend.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 08.02.2013
22 Antwort
@LiselsMama mir geht es da ebenso !! Ich dachte auch Warum ich warum muss mir das alles passieren obwohl ich doch alles richtig mache!! Und wo dann die da rein kam und ich sah wie egal ihr das war ich fühlte nur abscheu ihr gegenüber!! Ich weiß nicht ob der kleine Junge Überlebte ich hoffe es aber es sah sehr schlecht aus!! Die Frau war ja nicht nur Assi wegen dem Rauchen sondern wegen ihrem ganzen schrecklichen verhalten diese Frauen bekommen ein Kind nach dem anderen und das ist unfähr!! ich habe eine Freundin die Würde alles für ein baby geben alles!!!!
Tyra03
Tyra03 | 08.02.2013
23 Antwort
@moggl35 Und zum Thema Daryl
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 08.02.2013
24 Antwort
@LieslsMama ich muss ehrlich zugeben, daß ich da nicht jeden Tag darüber nachgedacht habe. Vielleicht weil ich sehr leicht schwanger geworden bin, keine Schwierigkeiten hatte, keine Beschwerden usw. Mir ging es immer super und den Kindern auch. WEnn man allerdings zu kämpfen hat, denkt man anders darüber, verständlich. Das Wort "prenatale Misshandlung" find ich "super". Bei Müttern die Rauchen sieht man das halt und das ist nicht schön, aber die Mütter die ihre Kinder daheim missachten, schlecht behandeln, oder schlimmeres, das sieht man nicht! Aber sie haben nicht geraucht!!!! Heuchlerisch
moggl35
moggl35 | 08.02.2013
25 Antwort
@LieslsMama Ich lass mich gerne mit dir über Daryl aus....und bin froh, daß ich dich doch richtig eingeschätzt habe
moggl35
moggl35 | 08.02.2013
26 Antwort
@moggl35
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 08.02.2013
27 Antwort
@LieslsMama
moggl35
moggl35 | 08.02.2013
28 Antwort
Rauchen in der SS und Stillzeit geht gar nicht und ich hab auch absolut kein Verständnis für diejenigen, die es machen. LG
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 08.02.2013
29 Antwort
Da werde ich mich jetzt auch mal hier outen! Wie auch Kerstin bin ich nicht stolz darauf es nicht geschafft zu haben bei meinen 2 schwangerschaften aufzuhören. Bei meiner großen hab ich auf 3 zigaretten reduziert...sie kam mit 3770gr und 55cm zur welt und hatte einen top apgar test. Bei meiner kleinen hatte ich auf 5-7 zigaretten reduziert....mußte allerdings ab der 23.ssw blutverdünner nehmen was ich durchaus aufs rauchen zurück führe, aber auch sie kam stramm mit 3760gr und 50 cm zur welt. Ob sie spätfolgen haben werden, ich kann es noch nicht sagen. Was ich allerdings sagen kann....es gibt nichts schlimmeres als so einem kleinen wesen einen kalten entzug anzutun! Ich habe vor 3 wochen das rauchen aufgehört und weiß nun wie sich entzug anfühlt, und nein...ich würde das nie wieder einem unschuldigen kind antun! Ich kann nur hoffen das es meinen kindern fürs ihr weiteres leben nicht geschadet hat!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 08.02.2013
30 Antwort
Ey, nicht ohne mich anfangen mit ! Sauerei! Also, um mich auch mal zum Thema auszulassen. Ich habe es auch nie verstanden, wie Schwangere ihren Ungeborenen sowas antun koennen. Dachte, da muss man sich doch soweit unter Kontrolle haben, dass man da solange drauf verzichten kann. Mittlerweile hab ich aber drei Frauen kennengelernt, die genau das in der SS gemacht haben, wenn auch "kontrolliert" in Massen Und diese drei Frauen zaehle ich zu meinen besten Freundinnen ueberhaupt . Und ich weiss, dass sie nie was tun wuerden, was ihren Kids wissentlich schadet. Sie leben gesund und achten auf das Wohlbefinden ihrer Kinder. Das hat mir gezeigt, dass Raucher halt nicht einfach einen Schalter umknipsen koennen, wenn sie schwanger werden, und das das Reduzieren das Meiste ist, was sie schaffen - aber eben nicht die volle Abstinenz.
Kerstin_K
Kerstin_K | 08.02.2013
31 Antwort
@moggl35 beides ist verwerflich und nicht heuchlerisch. Ob zu Hause ein Kind geschlagen wird, oder mit Nikotin vollgepumpt wird, beides ist schlecht.Ich seh da wenig Unterschied. Schön für dich, wenn deine Kinder trotzdem gesund sind, aber es hätt auch anders ausgehen können und dieses Risiko bist du bereitwillig eingegangen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 08.02.2013
32 Antwort
Peggy ist die andere, knuuutsch! Meine Kusine hat in ihrer SS uebrigens abartig viel geraucht. Die Kleine kam ziemlich klein zur Welt, hatte eine aschige Haut, war aber sonst gesund. Mittlerweile hat sie ein super Abitur hingelegt, ist zur rassigen Schoenheit herangewachsen und hat keinerlei Spaetfolgen gezeigt - was mich immer ueberrascht hat. Aber ja, es kann gluecklich und glimpflich auslaufen, muss aber nicht. Ich finde mittlerweile also, wenn Raucherinnen sich absolut nicht zum Aufhoeren zwingen koennen, wenn sie schwanger werden, sollten sie es mit Ruecksprache ihres Arztes zum Minimum runterfahren.
Kerstin_K
Kerstin_K | 08.02.2013
33 Antwort
Bitte niemanden angreifen hier, wir sind doch alle erwachsen...!
Kerstin_K
Kerstin_K | 08.02.2013
34 Antwort
Hey große! Ich hatte im anderen Forum schon geschrieben, dass ich wie du aufgehört habe. Ganz ehrlich, rauchen ist generell ekelhaft. Ich weiß nicht wie man sich 20 Zigaretten am Tag reinpfeifen kann. Hab nur auf parties geraucht, aber selbst das fange ich nicht mehr an. Ich finde alle Leute die in.der Wohnung rauchen und ihr Kind vollstinken und wo einfach alles nach rauch riecht unterste Schublade. Grußi
isi_maus
isi_maus | 08.02.2013
35 Antwort
@LiselsMama Richtig so! Sehe ich genauso
isi_maus
isi_maus | 08.02.2013
36 Antwort
Ich habe in allen SS sofort aufgehört als ich erfahren habe das ich Schwanger bin. Ich war in der 15 SSW als ich erfahren habe das ich schwanger bin. Ich habe die ganze Zeit bis dahin geraucht. Die ganze SS wurde mir gesagt sie sei zu klein und zu leicht. Ich hatte mir solche Vorwürfe gemacht. Dabei konnte ich quasi nix dafür. Nie würde ich meinem Baby sowas antun. Ich sage immer. Ich würde alles für meine Kinder tun, sogar sterben! Also schaffe ich es auch nicht zu rauchen!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 08.02.2013
37 Antwort
nein nein es geht nicht ums assig sein beileibe nicht aber ich finde es schlimm das raucher gesunde kinder bekommen und frauen die das beste wollen fürs kind bereits pränatal bekommen die kranken kinder.janis hat verformte beinchen gehabt - bei uns hat keiner solche anomalien ja ne skoliose aber das ist nicht tragisch - meine tochter ist asthmatikerin und allergikerin sie hat einige allergie die ihr das leben kosten könnten und janis war in den ersten 3 jahren so schwer krank das ich bereits oft mich ans hospiz gewandt habe weil es hieß er überlebt diese und jene nacht nicht. -- das alles kommt auch jetzt auf uns wieder zu :( wer weiß was unsere prinzessin auf dem weg bekommt...vllt aber auch nichts - es geht um die ungerechte verteilung.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 08.02.2013
38 Antwort
@ingoknito007 Uff. Also deine Geschichte ist jetzt hart und das tut mir leid. Aber das kannst du doch nicht so sagen! Ich kann verstehen das es irgendwie ungerrecht wirkt. Aber denk daran, dass das Kind es ist das da krank ist und nicht die Mutter! Das du der Mutter von mir aus die Pest an den Hals wünscht dann mach das. Aber doch nicht dem Kind das sich nicht aussuchen kann von wem es geboren wird!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 08.02.2013
39 Antwort
nein das sollte so nicht rüber kommen die kinder sind immer die leidtragenenden tut mir leid wenn es so bissel mies rüber kam aber man fragt sich schon "warum meins und nicht ihrs" es soll nicht böse klingen aber diese hilflosigkeit mein ich damit eher
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 08.02.2013
40 Antwort
@SKKJFP Macht sie doch nicht. Gruß
isi_maus
isi_maus | 08.02.2013

«2 von 5»

ERFAHRE MEHR:

rauchen in der schwangerschaft
29.07.2012 | 10 Antworten
Kinder brauchen immer länger Windeln
14.06.2010 | 10 Antworten
Rauchen und Pille, welche Pille?
13.01.2010 | 11 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading