⎯ Wir lieben Familie ⎯

Ich habe keine Bindung zum noch ungeborenem!

BiiBii19
BiiBii19
07.02.2013 | 43 Antworten
Hallo!
also ja ich lege hier einfach mal los:
ich bin 19 und in der 27 ssw.
und ich habe keine Bindung zu meinem ungeborenem baby!
Ich war schwanger von meinem exfreund, habe diese Kind aber nicht behalten, weil ich mich fuer ihn entschieden habe! Damals wurde ich von seiner Familie und seinen Freunden derart unter duck gesetzt, dass ich es abgetrieben habe!
ich hatte dieses baby sehr geliebt! Doch ich war wegen ihm obdachlos! Was sollte ich dem kleinem kruemel bieten!? Nichts!
Und eigentlich wollte ich das gar nicht tun!
Danach hat er mich sitzen lassen!
Er ist einfach gegangen, ohne ein Wort!
danach hatte ich einmal was mit seinem besten Freund!
es ergab sich einfach So, denn er war fuer mich da, als es mir sehr schlecht ging!
und da habe ich nicht aufgepasst!
Hatte die Pille abgesetzt und in diesem Moment nicht dran gedacht!
auch er wollte mich zur Abtreibung zwingen!
alles was er sagte war da musst du halt eben noch mal durch!
nochmal!? Nie im Leben!
ich habe heute noch damit zu kaempfen!
seit dem sind wir zerstritten!
Ich hasse ihn weil er versucht hat gegen das kleine zu arbeiten, hat viel schlimmes getan was ich hier aber nicht ausweiten will.
nun ja jetzt bin ich in der 27 ssw, und ich hatte einen Freund bis vor paar Tagen!
Er waere ien guter Vater! Er hat gesagt er kuemmert sich mit um das kleine und ist fuer es da obwohl er nicht der Vater ist!
ich liebe ihn sehr! Doch auch er hat mich nach 3 Wochen abserviert!
jetzt bin ich immernoch obdachlos! Aber ich gehe im April in ein Mütter Kind heim damit es das kleine gut hat wenn es im Mai kommt! :)
Nur habe ich wegen dem Vater denke ich ein ganz Grosses Problem!
er will auf einmal das Sorgerecht teilen! Aber ich nicht! Weil er drogenabhaengig geworden ist!
und ich erachte es fuer besser wenn er es nich sieht bis er mir beweisen kann das er clean ist!
aber ich habe keine Bindung zum baby!
ich denke die ganze Zeit es ist SEIN Kind und nicht MEINS!
was wenn es aussieht wie er?
Wenn ich es deshalb nicht mag?
Ich bin echt fertig mit den nerven! Ich kann nicht mehr!
Ich ueberlege ob ich es weggebe! Aber das ist herzlos! Und so bin ich nicht!
ich weiss nicht mehr weiter und es waere schoen wenn mir jemand helfen kann!
bitte verurteilt mich nicht oder So! Ich habe viel mist durch und bin auch nur ein Mensch!
ich moechte nur einige Tipps wie ich die Bindung zum baby herstellen kann, was ich machen kann!
bitte helft mir! Ich bin echt verzweifelt!


danke schon mal im vorraus! :)
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

43 Antworten

[ von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Naja, es gibt doch sicher die Möglichkeit eine Adoption einmal vorzubereiten, und Dich aber erst später dafür oder dagegen zu entscheiden. Für ein Baby so richtig gute Adoptiveltern zu finden, ist sicherlich nicht schwer. Setz Dich nicht unter Druck - das mit der Liebe kann sich entwickeln. Aber ein Kind ist soo anstrengend, dass eigentlich nur die Liebe zum Kind vieles erträglich macht - daher: ist schon gut so, dass Mama im Normalfall das Baby liebt. ABER: Ich hab nach der geburt erst an mein Baby kennen lernen müssen- es war ein kleiner fremder Mensch. Erwarte Dir also nicht zu viel an Muttergefühlen. Was ich aber sicher hatte: das starke gefühl, alles für dieses kleine Wesen tun zu müssen, weil es sonst so hilflos wäre- Die echte Bindung war erst einige Zeit nach der Geburt da, dadurch, dass ich mich um das baby kümmern musste und wollte. Auch wenn Du Dich später für eine Adoption entscheidest: ein Baby ist sicher sehr leicht sehr gut unterzubringen.
BLE09
BLE09 | 07.02.2013
2 Antwort
Wart einfach erst mal ab, wie sich Deine GHefühle nach der geburt entwickeln. Klar kann es dem Papa ähnlich schauen :) Wäre das wirklich soo ein Problem? Achja: für Adoption müßte der Vater aber auch zustimmen, fällt mir ein - so einfach ist das also gar nicht . besprich all das mal mit einer sozialen Familienberatung, damit Du weißt, was Deine Möglichkeiten wären .
BLE09
BLE09 | 07.02.2013
3 Antwort
Ja das stimmt die richtigen gefühle kommen erst nach der geburt . kann auch dann noch etwas dauern .
leonie0421
leonie0421 | 07.02.2013
4 Antwort
also grundsätzlich bin ich der meinung, dass, wenn man ein baby zur adoption frei gibt, man sicher nicht herzlos ist . im gegenteil, eine bekannte von mir durfte einen jungen nach langer wartezeit adoptieren total und bieten ihm echt alles, was man nur kann . und zu dir denke ich, dass es vielleicht ein selbstschutz von deinem unterbewußtsein ist . kann das sein? dir ist etwas schreckliches passiert und bevor sich das ganze wiederholt, scheint es mir, dass du einfach dieses gefühl fürs baby wegschaltest . ich bin mir sicher, dass sich das spätestens ändert, wenn du dein würmchen in den händen hältst . warum wartest du bis april mit dem mutter-kind-heim? könntest du da nicht vielleicht jetzt schon hin? dann wird es vielleicht in deinem leben auch wieder ruhiger, was bestimmt auch dem würmchen gut tut . lg mia
Mia80
Mia80 | 07.02.2013
5 Antwort
also ich glaube nicht, dass der vater einer adoption zustimmen muß . zumindest bei uns in Ö gibt es die mglk einer anonymen Geburt, d.h. man darf im kh entbinden ohne name oder verischerungsnr. angeben zu müssen - wäre also komisch, wenn man dann den "erzeuger" fürs ok sucht
Mia80
Mia80 | 07.02.2013
6 Antwort
@Mia80 . richtig, und man hat einige Wochen Zeit, um es sich anders zu überlegen. Nur verläßt da die Mutter schon das Krankenhaus, und das Baby bleibt zurück - da gibt's dann sicher keinen Platz im Mutter-Kind-Heim und man verläßt eben sein Kind recht früh . Find ich nicht soo optimal, wenn man eigentlich schon alles für die Zeit nach der geburt geplant hat. Aber am besten wäre es, sich da professionell beraten zu lassen - damit man wirklich einmal alle Möglichkeiten mit allen Vor-und Nachteilen kennt.
BLE09
BLE09 | 07.02.2013
7 Antwort
Hallo, ich denke Du solltest Dir schon jetzt Hilfe suchen denn wenn das Baby da ist möchte es ja schon geliebt werden. Und ausserdem ist die Letzte Zeit der SS umso schwieriger wenn Du keine Bindung zu Deinem Baby hast, die die letzten Wochen ohnehin beschwerlich sind. lg und alles gute
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.02.2013
8 Antwort
sorry das ich es jetzt sagen muss aber ganz erhlich wie kann man nur so dumm sein zum vögeln . eins abtreiben das neste absetzten und aber die pille absetzen ne ganz erhlich jetzt soweit kann jeder denken eigentlich aber du bekommst dein leben noch nicht mal auf die reihe obdachlos wenn ich das jetzt lese in deutschland muss man nicht unbedingt obdachlos sein es gibt wohngruppen für mädchen jungen frauen. du kannst auch ehr in so ein mutterkind heim ich selber war auch da aber aus anderen gründen . deine bindung zum kind kann nach der geburt kommen und wenn du es nicht hast bzw nicht kannst rede mit denn erziehern die im heim arbeiten die haben schon einiges erlebt was sowas angeht.. aber ich finde selber das sollte nicht deine einzigste verzweiflung sein oder??
lolly19
lolly19 | 07.02.2013
9 Antwort
ich gebe jetzt die Schuld mal deinen Eltern, die bei der Erziehung völlig versagt haben, oder einfach überhaupt nicht in der Lage waren, dich zu erziehen. Ich weiß auch n icht, wie man so leichtsinnig durch die Welt gehen kann, sorry. Am Besten wäre wirklich Hilfe von Außen zu holen Ich hoffe du entwickelst dich noch zu einem "normalen" Erwachsenen und kommst auf die Beine.
olgao
olgao | 07.02.2013
10 Antwort
Hallo, Boa echt hart, klar du hast echt riesen Fehler gemacht aber ich denke das hast du jetzt selber gemerkt und das muss nun nicht auf dem rücken des Babys ausgetragen werden. Die Bindung für das Kind entwickeln sich erst da die Vorstellung dass ein so kleines Würmchen in einen wächst einfach unvorstellbar ist. Jedenfalls war es bei mir so obwohl es ein wunschkind ist, ein kleiner Tip wäre einfach wenn du merkst das sich der kleine bewegt lege Deine Warme Hand auf deinen Bauch er wird bestimmt darauf reagieren und das löst bestimmt ein schönes Gefühl bei Dir aus. Klar wird der/die kleine bestimmt was von dem Vater haben aber hey dafür hast du Ihn geliebt und mit ihm geschlafen das ist nun mal ein teil deines Lebens und glaube mir wenn Bambi da ist wirst du ihn/sie bedingungslos lieben denn das ist dein leben das kleine menschlein dein fleisch und blut das in deinem Körper zum Lebewesen wurde. Hol dir hilfe in dem Mutter-Kind heim.
TimFraukePeter
TimFraukePeter | 07.02.2013
11 Antwort
@lolly19 öhm, Vorwürfe nützen ihr an dieser Stelle nichts und der erste Teil Deiner Antwort ist eine glatte Unverschämtheit, die Du Dir auch hättest sparen können. Mit 18 oder 19 ist man vielleicht emotional noch nicht so gefestigt um zu sagen, nein, ich mach nicht das, was Du willst, sondern das, was ich will. Für die jungen Herren scheint ein Baby nichts wert zu sein, das man ohne weiteres entsorgen kann. Ich will es nicht, also hast Du dafür zu sorgen, daß es nicht kommt. Ich weiß nicht, was bei ihr zu Hause schiefgelaufen ist, aber jetzt sollte man es auffangen. BiiBii, ich finde es richtig, daß Du das Kind bekommen möchtest und in ein Mutter-Kind Heim gehst. Hol Dir Hilfe von Fachleuten, alleine kommst Du da nicht weiter. so wie ich das rauslese, möchtest Du gerne die Verantwortung für dein Kind übernehmen, stehst aber im Moment vor einem großen Berg und weißt nicht, wie und wo Du anfangen sollst. Daß Dir das Angst macht, ist völlig klar. Denk erstmal in kleinen Schritten
Chrissi1410
Chrissi1410 | 07.02.2013
12 Antwort
und lass Dich beraten. Es ist keine Schande, sich hilfe zu holen, wenn man alleine nicht weiterkommt. Und die Bindung zum Baby wird schon kommen, spätestens, wenn Du es das erste mal im Arm hältst und sein Gesichtchen siehst. Es ist genau so Teil von Dir wie vom Vater. Versuche den Vater diesbezüglich auszublenden und such ihn nicht in Deinem Kind. Das Kindchen kann nichts dazu und hat all Deine Liebe verdient. Ich wünsch Dir alles Gute.
Chrissi1410
Chrissi1410 | 07.02.2013
13 Antwort
Und wenn du wirklich merkst das du es nicht schaffst dann sag rechtzeitig bescheid und gestehe es dir ein denn das ist keine schande aber bevor dein baby schaden nimmt lass Dir dann lieber helfen. Gleich zur Adoption freigeben würde ich nie machen denn du hast dich doch dafür entschieden dann probier es du bist ja betreut und nicht alleine das wäre ein guter erster schritt in ein neues leben. An die anderen Muttis hier: ich weiß sie hat mega sch.. gebaut und es ist fast unvorstellbar so leichtsinnig zu sein aber alleine dieser schritt nach hilfe zu fragen sich im Mutter-KInd heim einen platz zu suchen zeigt doch das sie ihr leben für das Baby ändern will es sind keine optimalen Bedingungen aber ein guter schritt.. Ich drücke Dir die Daumen und hoffe das du es schaffst und denke dran es ist für DEIN Baby ;-)
TimFraukePeter
TimFraukePeter | 07.02.2013
14 Antwort
@Chrissi1410 wieso unverschämt es ist leider so treibt man eins so ab nur weil der nette herr es nicht will und man setzt die pille wieder und vögelt durch die kannte und wird wieder schwanger zwar schön und gut das sie es behalten will aber was bringt es wenn sie nix vorweisen kann auser ein mutter kind heim und ganz erhlich man muss nicht obdachlos sein auser man will es
lolly19
lolly19 | 07.02.2013
15 Antwort
du kannst auch jetzt schon ins mutterkindheim gehen aber mal ehrlich wie kommst du darauf ich mein so zu denken? eine bindung kann doch wirklich erst entstehen wenn es da ist.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.02.2013
16 Antwort
@ Biibii . wie schon gesagt, geh zur AWO oder zu so einer einrichtung, die helfen dir wirklich. Alles liebe und gute für dich und dein baby. Was ihr hier so teilweise von euch gebt, ist so diskriminieren d und abwertend. Wie könnt ihr euch anmaßen sie dermaßen -runter- zu machen. Gerad du olga.. wir kannst so urteilen, ohne irgendwelche hintergründe? kennst du ihre eltern, kennst du die junge frau, kennst du ihr bisheriges leben? nicht jedem kind scheint die die sonne aus dem A***. Es gibt tatsächlich junge menschen die fehler machen, die sich im nahinein eingestehen dass es falsch war, wie sie handelten. Sie steht dazu und sucht hilfe.. "Zu blöd zum vögeln.." Gehts euch noch gut?? ihr seit nicht weniger erwachsen und -klüger- bei euren verbalen attacken. Ihr wisst doch alle gar nicht was es heißt ein kind abgetrieben zu haben. Und damit leben leben zu müssen. TimFraukePeter und chrissi
susepuse
susepuse | 07.02.2013
17 Antwort
@lolly19 ja unverschämt, sie hat im Moment kein tolles leben und in so einem jungen Alter ist man noch nicht so gefestigt und kann sich vielleicht nicht so durchsetzten und hört auf andere und macht das, was die wollen. Ich würde mir heutzutage mit meinen 43 auch nicht mehr das gefallen lassen, was ich mir mit 20 gefallen lassen hab. Aber das macht die Lebenserfahrung. Vielleicht weiß sie nicht, daß es hilfsangebote gibt, bzw. an wen sie sich wenden muss. Natürlich muss hier keiner obdachlos sein, aber es kommt keiner und nimmt einen an die Hand. Man muss schon selber zu einer Stelle gehen und sagen hallo, ich brauch Hilfe. Und freiwillig ist sie bestimmt nicht obdachlos. Aber wie heißt das noch so schön: es gibt keine schlimmeren Fehler als die der anderen.
Chrissi1410
Chrissi1410 | 07.02.2013
18 Antwort
@susepuse super geschrieben
Chrissi1410
Chrissi1410 | 07.02.2013
19 Antwort
@susepuse
JonahElia
JonahElia | 07.02.2013
20 Antwort
@Chrissi1410 naja ich sage dazu mal nix klar sind fehler da um sie zu machen aber ich bin auch keine 40 oder sondern 23 naja jeder seins ich wünsch ihr zwar viel glück aber vieleicht bekommt sie ja alles noch hin im leben klar is es nicht leicht aber wer hat es leicht im leben ich glaube niemand oder ??
lolly19
lolly19 | 07.02.2013
21 Antwort
aber sie wird es sicherlich nicht leichter haben, indem man hier so plumpe Vorwürfe macht . und das hat nicht mit 23 oder 40 zu tun .
JonahElia
JonahElia | 07.02.2013
22 Antwort
@lolly19 klar, jeder hat sein Päckchen im Leben zu tragen, bei dem einen ist es ein Paket für 12 Euro Porto, bei dem anderen "nur" ein Maxibrief. Jeder trägt sein Päckchen anders und jeder hat mehr oder weniger hilfe beim tragen. Ich wünsch ihr auch, daß sie ihr Leben auf die Reihe kriegt.
Chrissi1410
Chrissi1410 | 07.02.2013
23 Antwort
achja ne klein tipp noch teile das sorgerecht niemal und wenn er drogen oder sowas nimmt auch er kein recht dazu also brauchste keine angst zu haben und das mit dem weg geben is nicht herzlos ich kenne auch jemand die hatte sich ne kind gewünscht dann kam sie nicht mehr klar , natürlich hat sie ihr kind niewieder bekommen obwohl das liebe amt es ihr versprochen hatte wenn sie lehre und so hinter sicht hat und alles auf die reihe bekommen hat das sie denn sohnemann wieder hat aber nix da
lolly19
lolly19 | 07.02.2013
24 Antwort
nun is es passiert und nich mehr rückgängig zu machen . und die genauen hintergründe sind hier auch nich näher erläutert und gehen ja auch niemanden was an . klar hat sie fehler gemacht, aber nun is es halt passiert..was soll sie denn machen? sie is 19 jahre alt und hat noch alle zeit der welt ihr leben in den griff zu bekommen, mit hilfe anderer die sie ein stück weit begleiten . und sicher muss in deutschland keiner obdachlos sein..aber wie es schon gesagt wurde..es kommt keiner klingeln und fragt frau xy haben sie probleme, wie kann ich ihnen behilflich sein? nein man muss sich selber kümmern..man glaubt gar nich, wieviele leute von bestimmten dingen, die ihnen zustehen würden, von möglichkeiten hier und da, anträgen usw keine ahnung haben, nichts davon wissen oder sich auch schämen überhaupt hilfe zu holen.. meine schwiegermutter in der schuldnerberatung hat das jeden tag wo sie leuten sagt, hey sie können noch dies und jenes beantragen oder haben diese und jene möglichkeit und die
gina87
gina87 | 07.02.2013
25 Antwort
@Chrissi1410 Und gerade wenn man jung ist, kommen ängste und zweifel dazu die wir nicht mehr haben müssen. Ich wünsche biibii auch alles alles gute. Und das sie ein zu hause findet, in dem sie und ihr baby gut aufgehoben und willkommen sind.
susepuse
susepuse | 07.02.2013
26 Antwort
@susepuse Gestern habe ich ein Interview gehört, in dem gesagt wurde: Man lebt nach vorne und sieht rückwärts ob es richtig war .
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.02.2013
27 Antwort
leute gucken sie mit großen augen, weil sie davon noch nie was gehört haben, es nich wussten oder auch an anderer stelle falsch/unzureichend beraten wurden, weil sie dort halt nur ne nummer oder sonst nichts sind . selbst meine mutter, die in der personalstelle vom landkreis sitzt und tatäglich mit anträgen zu tun hat, kam ins schlucken, als es nach dem schweren unfall meines bruders nacher um sein versorgungsgeld vom bund durch die krankenkasse ging..die saß auch manchma da und sagte, man wie soll da einer durchsteigen, der damit nichts am hut hat, da kriegen doch etliche gar nich das, was ihnen zustehen würde usw . und so is es auch . und viele wissen auch gar nich wo man sich überall hilfe holen kann und wo man nich einfach so abgefertigt wird, wie hier zum beispiel aufm arbeitsamt, wo, so kommts mir jedenfalls vor, teilweise die inkompetenz in person sitzt @BiiBii19: hol dir weitere hilfe von stellen wie profamilia, awo, caritas etc..schaden kanns jedenfalls nich ich finds super
gina87
gina87 | 07.02.2013
28 Antwort
das du in ein mutter-kind-heim gehst, wo dir ebenfalls leute zur seite stehen und dich begleiten zweifel und ängste kennt jeder..hatte ich damals auch, auch wenn sie total unberechtigt waren und die bindung zu deinem baby wird auch kommen..spätestens wenn es da is und es das erste mal im arm hast und sein gesichtchen siehst.. ich wünsch dir jedenfalls alles erdenklich gute und habe keine zweifel daran, dass du deinen weg nich gehen wirst . du wirst das packen wirst sehen .
gina87
gina87 | 07.02.2013
29 Antwort
@gina87 das ist das Problem, wenn man bei einer Beratungsstelle ist, wo man unzureichend "beraten" wird, weil der Berater selber keine Ahnung hat, ist man auch nicht weiter. Ich hab es mir inzwischen angewöhnt, wenn ich irgendwo beraten werde und bin der Meinung, daß ich falsch oder nicht kompetent beraten worden bin, hole ich mir auf jeden Fall noch eine zweite Meinung ein.
Chrissi1410
Chrissi1410 | 07.02.2013
30 Antwort
@susepuse genau. Was meinst Du, wie oft ich heute an meine Oma denke, die mir den einen oder anderen Rat gegeben hat und gesagt hat, mach es besser so und nicht so. In jungen Jahren wollte ich davon nichts wissen, heute denke ich mir, in vielen Dingen hat sie doch recht gehabt. Aber wie gesagt, das ist die Weisheit des Alters. wobei ich natürlich nicht sagen will, daß man im Alter keine Fehler mehr macht, aber man denkt vielleicht etwas vorausschauender.
Chrissi1410
Chrissi1410 | 07.02.2013

1 von 3
»

ERFAHRE MEHR:

Grausame Mütter
13.01.2018 | 5 Antworten
Mein Sohn lehnt mich ab! :(
16.08.2015 | 22 Antworten
Fremdeln? Bindung zum Kind
07.12.2010 | 7 Antworten

Ähnliche Fragen finden

×
×
Mamiweb - Startseite

Forum

Magazin


×

Login

oder

Noch kein Mamiweb-Mitglied?
Mitglied werden
x