Schwanger! Wie soll es weitergehen?

samson82
samson82
30.09.2012 | 10 Antworten
hallo :-)

Seit heute bin ich hier Mitglied und habe auch gleich einmal eine Frage.
Seit dem 01.08.12 mache ich eine 2 jährigeUmschulung durch das AA finanziert, als Bürokauffrau. Als Krankenschwester kann ich leider nicht mehr arbeiten. Seit Mai bin ich glücklich verheiratet und seit 5 Wochen schwanger. Das war ein Schock, denn der Zeitpunkt ist echt kritisch. Abtreibung ist kein Thema.
Meine Frage:Hat das auch mal jm von euch erlebt oder kennt sich aus? Ich möchte den MuSchu vor der Geburt nicht in Anspruch nehmen.so denn es keine Komplikationen gibt.nach der Geburt muss man ja. Kann das AAdie Umschulung beenden! ? Wenn die 8 Wochen MuSchu Sonde, bekomme ich die Übergangs gebührnisse in Höhe meines alg1 weiterhin? ich möchte ungern die Umschulung abbrechen. Wird das Geld meines Mannes, 2289 € netto, iwieangerechnet?! Bin echt fertig mit den Nerven.


Liebe Grüße :-)
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

10 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
kann dir leider nicht helfen aber ich habe mal ne frage?was arbeitet denn dein mann?wir gehen beide arbeiten und haben noch lange nicht das geld zusammen was dein mann alleine verdient
elli2011
elli2011 | 30.09.2012
2 Antwort
@elli2011 also mein man verdient auch so viel und ist mo bis do auf montage
Irgendwann92
Irgendwann92 | 30.09.2012
3 Antwort
@elli2011 also ich finds jetzt ehrlich gesagt auch ok. schade das man mit 2 vollzeitjobs das geld nicht verdient.
SrSteffi
SrSteffi | 30.09.2012
4 Antwort
ich würde ehrlich e´gesagt mit der beraterin vom arbeitsamt offen sprechen. und herzlichen glückwunsch :-)
SrSteffi
SrSteffi | 30.09.2012
5 Antwort
6 wochn vor entbindung musst du auch nehmen steht im mutterschutzgesetz ...
Eva1986
Eva1986 | 30.09.2012
6 Antwort
Ich würde auch mit der Beraterin sprechen, kündigen oder das beenden können die das die 6 wochen vorher nicht u auch die 8 wochen nacher nicht, würde ich denken! Würde aber aufjedenfall den MuSchu nehmen, is auch für dich u dein kind wichtig! Dein Mann verdient doch super, also finanziell müsstet ihr klar kommen!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 30.09.2012
7 Antwort
Den Mutterschutz vor der Geburt die 6 Wochen muss man nicht nehmen. Das steht der Mutter frei, sofern aber auch Gesundheitlich alles ok ist und keine Komplikationen sind. ABER die 8 Wochen danach MUSST Du nehmen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 30.09.2012
8 Antwort
Zwar ist das keine Antwort auf deine Frage, dennoch versteh ich nicht, wie dir das Arbeitsamt eine Umschulung bei dem Gehalt deines Mannes bewilligt hat? Meiner macht gerade eine Ausbildung und ich habe vor kurzem noch ALGII bezogen und er bekommt gerade mal 66€ wärend andere schauen müssen wie die über die Runden kommen ... wenn du deswegen fertig mit den Nerven bist, dann weiß ich auch nicht weiter ... ach ich fang jetzt gar nicht weiter an sonst reg ich mich eh wieder umsonst auf!!!!!!!!
Jungemama2287
Jungemama2287 | 30.09.2012
9 Antwort
hej! du hast ja ne schwedische fahne als profilbild ;o) meine mama lebt in schweden ... ach ja, zu deiner frage: du MUSST die wochen vor der geburt nicht nehmen, aber nur wenn du wirklich fit bist! eine kommilitonin und freundin von mir hat auch im MuSchu noch 3 prüfungen/klausren gehabt, die wollte sie auch net schieben. war aber "auf eigene gefahr" quasi ... aber verbieten kann es der arzt, wenn keine gefahr besteht, nicht! alles gute und herzlichen glückwunsch zum bauchkrümel!!! ich hätte auch soo gerne jetzt ein baby, aber hab noch ca. 1 jahr studium, das muss erstmal, leider.. aber hab meinen sohn damals auch zu einem sehr ungünstigen zeitpunkt bekommen. das EINZIGE was stimmte, war die liebe und beziehung mit meinem mann - ich habe es NIEE bereut, es ist toll so jung mama zu sein! was arbeitet dein mann? meiner verdient auch 2300€ und is elektroinstallateur auf montage ... ob die bei algI anrechnen, weiß ich net :-/ LG
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 30.09.2012
10 Antwort
also j das gehalt müsste dir eigentlich angerechnet werden den das ist sehr viel eigentlich dürftest du da garnichts mehr bekommen 2. vorher mutterschutz musst du nicht und wegnehmen dürfense dir die umschulung oder ausbildung nur wenn du mehr als 10 % der gesamtzeit fehlst den dann wirst du nicht mehr zu den prüfungen zugelassen..
kleeneroterose
kleeneroterose | 01.10.2012

ERFAHRE MEHR:

1 woche überfällig und tests negativ
18.03.2013 | 16 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading