hallo wer kennt das auch?

bald4
bald4
04.06.2012 | 11 Antworten
ist es normal das sich ab und zu die gebärmutter im unterleib zusammenzieht bzw. hart wird? hatte ich bisher 2x abends im bett. bin jetzt 17 ssw. danke
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

11 Antworten (neue Antworten zuerst)

11 Antwort
das kenne ich ja, aber so früh sollte man schon was gegen tun. du musst genug trinken und wenns öfter vor kommt, würde ich den fa drauf ansprechen, ob du magnesium zusätzlich nehmen solltest.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 04.06.2012
10 Antwort
Hallo. Bei meiner vierten Schwangerschaft hatte ich auch so ein Gefühl. es waren aber die Mutterbänder und nicht die Gebärmutter
mama4L
mama4L | 04.06.2012
9 Antwort
in dieser ss hatte ich auch solche "wilden wehen" ab ca. der 17.ssw, mal mehr, mal weniger. nach ein wenig überanstrengung in der 27.ssw auch mal einen wehensturm, also kontraktionen alle 5min über 5stunden. war zum abklären im kkh, die wehen hatten nix am muttermund ausgerichtet, also alles soweit okay. magnesium hat manchmal geholfen, aber da nie am cervix was verkürzt war, hab ich mich einfach dran gewöhnt. dachte aber zwischenzeitlich auch, ich schaff es nicht bis zum ende. nu bin ich et+3 und warte darauf, dass es nu mal ernsthaft losgeht... aber allgemein sollte man solche kontraktionen schon abklären lassen. bsp. durch infektionen in der scheide können auch vorzeitige wehen ausgelöst werden, die zu einer frühgeburt führen können. deshalb nicht auf die leichte schulter nehmen!
ostkind
ostkind | 04.06.2012
8 Antwort
Es ist ein bisschen früh für so was - klingt schon nach wehen.... Abends im Bett Krämpfe zu haben, egal ob im Bein oder in der Gebärmutter, kann auf irgendeinen mangel hindeuten- klingt zwar noch nicht dramatisch, aber lass mal ein Blutbild machen, damit man ganz gezielt Deine Werte in Ordnung bringen kann....da könnte magnesium evt. helfen Wichtig: genug trinken!!!! Denn: Dehydrierung kann zu Krämpfen führen - in der SS brauchst Du ausreichend Flüssigkeit. Wenn Du eher ekien Durts entwickelst, kannst Du gern mal etwas salziger essen - dann kommt auch mehr Durst ;)
BLE09
BLE09 | 04.06.2012
7 Antwort
Man sagt, dass die Gebärmutter diese Übungswehen ab der 20. Ssw hat ... wahrscheinlich etwas früher, wenn es nicht die erste Ss ist. Das passiert mal einfach so, oder wenn man sich etwas überanstrengt und auch beim Sex. So lange das nur kurz und nicht schmerzhaft ist, brauchst du dir keine Gedanken machen. Wenn du es merkst, setzte oder lege dich hin, atme ein paar mal tief ein ... dann sollte es wieder weg gehen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 04.06.2012
6 Antwort
Meine Frauenärztin meinte - es sei der Po, den das Kindchen gegen die Gebärmutterwände drückt. Ich habs so hingenommen.
deeley
deeley | 04.06.2012
5 Antwort
also für Übungswehen definitiv noch zu früh.Wenn du Kontraktionen hast ist das ein Signal deines Körpers dich zu schonen.DU kannst Magnesium nehmen.Und natürlich mal zum FA gehen.
oOoJeLaMaOoO
oOoJeLaMaOoO | 04.06.2012
4 Antwort
Also bei mir hat es auch ab der ca 20.ssw angefangen das der bauch hart wurde ... ganz normal, bis zu 10-15 mal am tag is das nix schlimmes! falls du aber doch bedenken hast, geh zum arzt u lass es mal abklären
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 04.06.2012
3 Antwort
würd auch sagen dass das kindsbewegungen sind, oder das ziehen der mutterbänder, das war bei mir auch ziemlich extrem...
Manu_Sunshine
Manu_Sunshine | 04.06.2012
2 Antwort
@deeley also meinst du, wenn es sich zu stark bewegt, dass sie sich aufgrund dessen kontraktiert?
bald4
bald4 | 04.06.2012
1 Antwort
Also, für Senkwehen oder spürbare Wehen ist es eindeutig zu früh - ich tippe also eher auf Kindsbewegungen. Das hatte ich auch zu dieser Zeit.
deeley
deeley | 04.06.2012

ERFAHRE MEHR:

Wie erkennt man echte Wehen?
02.01.2012 | 6 Antworten
wer kennt das 7+2 kein herzschlag mehr
31.10.2011 | 14 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading