Geburt! + Verhütung danach! Dringend!

Frage von: Gelöschter Benutzer
02.11.2011 | 18 Antworten
Hallo, ich war ja lange Zeit nichtmehr wirklich hier aktiv-
Hatte viel zu tun mit den letzten Besorgungen etc (baby02)

Mittlerweile bin ich 38+5 und die Geburt steht nun wirklich knapp bevor! (Am 10.Nov is ET!!!)
Nun hab ich 2 Fragen.

1. - Bei meinem Sohn hatte ich schon viele Wochen vor der Geburt Wehen, also eben ein "krampfartiges" Gefühl der Bauch wurde hart aber nichts schlimmes, als es dann wirklich los ging spürte man dann schon, dass die Schmerzen bei jeder Wehe (die dann auch wirklich regelmäßig kamen) immer einen Tick schlimmer wurden.

Allerdings hab ich bei meiner Maus jetzt NICHTS, wirklich rein GARNICHTS! Es is kein Ziehen, kein Drücken, es is grad mal, dass der Bauch manchmal hart wird aber nicht so, dass es weh tun würde od so.

Allerdings sticht es manchmal ziemlich heftig beim Muttermund, wie alsob das Baby mit dem Kopf gegen den Muttermund drückt und es "auf machen" wollen würde...

????Woher kommt das u was kann das sein????

In der richtigen Lage ist die Kleine schon, sitzt angeblich auch gut im Becken drin. Bewegen tut sie sich noch immer ziemlich viel- sie ist wahnsinnig aktiv im Gegensatz zum großen Bruder!

Wie würdet ihr es einschätzen? :)

2. Ich bin SEHR an der "KUPFERKETTE" Interessiert als Verhütungsmethode nach meinem 2ten Kind. Es soll verträglicher sein als die Kupferspirale, soll weniger Nebenwirkungen haben und sehr sicher. Dazu ist es keine hormonelle Verhütung und belastet so den Körper nicht unnötig! Falls es wer nicht kennt:

http://de.wikipedia.org/wiki/Kupferkette

Es is für junge Leute gut geeignet, und auch für Leute die schon Kinder haben, also seh ich es als perfekt für mich! Sie soll 5 Jahre lang drin bleiben können soweit alles gut verläuft.

Nun meine Frage: Kann ich mir so ein Ding SOFORT nach der Geburt evtl wirklich direkt danach rein geben lassen? Also wirklich noch in der Klinik im Kreissaal?
Ich habe NICHT vor zu Stillen, - ist meine persönliche Entscheidung die ich auch schon bei meinem Sohn so getroffen hatte!
- Außerdem auf all den Bildern sieht es zumindest danach aus, alsob da etwas aus dem MuMu raus stehen würde? Steht da tatsächlich dann ein kleines Fädchen raus??? Wenn ja tut das dem Mann beim Sex nicht evtl auf der Eichel weh, wenn er dran ankommt? o.o

Nagut danke schonmal für die Antworten

LG Sigi (baby02)

PS: Wegen dem, dass ich nicht Stillen werde: Akzeptiert bitte einfach, dass ich es nicht tun werde- lasst mich mit Belehrungen u Fragen diesbezüglich BITTE in Frieden- Hier durfte ich das noch nie erwähnen, ohne gleich 10 Fragen u 20 Belehrungen zu bekommen. Lasst es einfach dabei. Ich bin froh darüber selbst entscheiden zu "dürfen" und möchte einfach nur, dass meine Entscheidung toleriert wird in der Gesellschaft!

» Alle Antworten anzeigen «

21 Antworten
Polly1748 | 02.11.2011
1 Antwort
...
ich menge mich auch noch ein... Zu deiner 1. Frage: wie schon erwähnt hat dein Körper diese Erfahrung schonmal gemacht und brauchr dieses extreme Vorüben nicht mehr. Der Druck zeigt dir wohl, dass das Kleine richtig tief sitzt... Nr 2: Es wird dir kein Arzt direkt nach der geburt eine Kette legen. Dzu muß erst alles abheilen. In der Regel 4 - 6 Wochen. Bei deinem 1. Kontrolltermin nach der Geburt kannst du dir gleich die Kette legen lassen. Beim Sex stört der Fadebn normalerweise nicht, es sei denn dein Gatte ist extrem gut bestückt... Dann lässt man den Faden nochmals kürzen. Selbst wenn er daran stoßen sollte, ist das wohl kein schmerzhaftes Stechen... Liebe Grüße
Gelöschter Benutzer | 02.11.2011
2 Antwort
uiii davon hab ich ja noch gar nicht gehört
dass ist ja mal ne tolle Verhütungssache... werde ich mal meinen FA drauf ansprechen für nach die Geburt ganz prima danke für den Tip auch wenn ich die ne helfen kann .... Zum Stillen.... ich werde auch nicht Stillen wie beim ersten Kind... kein Argument kann mich von meiner Entscheidung abhalten....
AugustMama2011 | 02.11.2011
3 Antwort
@Psychosigii
ich geb dir recht... als ich hier schrieb das meiner die flasche bekommt weil ich zu wenig milch hatte und meine brustwarzen entzündet waren musste ich mich auch rechtfertigen und danach nochma weil ich die nahrung von milasan auf aptamil umgestellt habe, das wär ja schließlich der ferrari unter den nahrungen und milasan würde doch reichen*augenroll* gott sei dank entscheiden wir immernoch selber was gut für unser kind is richtig??
gina87 | 02.11.2011
4 Antwort
...
ich finds auch nich schlimm das du dich gegens stillen entschieden hast...wenn dus nich willst, bringt es sowieso nichts...sollte es bei meinem 2.kind wieder so ein theater geben wie beim 1.kind, tu ich mir den stress gewiss nich wieder an und lass es dann gleich sein...nochma quäl ich mich keine 3monate wie bei luna..hat im endeffekt sowieso nichts gebracht...und die kurze is kerngesund, trotz milchpulver
Gelöschter Benutzer | 02.11.2011
5 Antwort
@Psychosigii
mhhh zwingen kann man niemanden dazu...die vorteile vomstillen wirste ja kennen, und wenn du dich dennoch dagegen entscheidst...na und? soll ich dir nach der geburt auflauern und dir dein kind anne brust tackern? klar ist stillen besser...keine frage, aber wenn eine mutter des definitiv nicht möchte, würde es warscheinlich sogar er´h nicht richtig funktionieren ^^ also warum nen fass aufreissen? ^^
Gelöschter Benutzer | 02.11.2011
6 Antwort
@Monnnie3001
Wow, ^^ ich hätte ja nun nicht damit gerechnet hier auf Verständniss diesbezüglich zu treffen. Immerhin kenne ich dieses Forum sei ich mit meinem Sohn 2008 schwanger war und bisher wurde IMMER sofort auf einem rum gehackt und sogar richtig als "blöde und gestört" hingestellt, wenn man nicht stillen wollte. Musste mich immer bis zum äußersten rechtfertigen, obwohl ich nichtmal verstehe wieso ich das muss? Wozu heißts denn, dass es jede Frau für sich entscheiden kann, wenn man dann sofort schiefe Blicke und Lästerein ausgesetzt ist?! =P Aber danke allen für ihre Antworten und fürs Verständniss!
Gelöschter Benutzer | 02.11.2011
7 Antwort
@gina87
Genau :) Danke für die Antworten, hab zwar selbst schon nachgelesen, aber nie eine wirklich brauchbare Antwort auf meine Fragen gefunden.
gina87 | 02.11.2011
8 Antwort
...
naja es is ja kein drahtfaden..der besteht ja wenn ich richtig lese aus nylon...könnte ggf n kleines pieksen spürbar sein für deinen freund, gesetz dem fall er merkt das ding überhaupt dann....und wie gesagt..man kann sich den faden auch kürzen lassen im nachhinein, wenns der doc nich schon direkt nachm einsetzen macht..da kannste ihn ja dann nochma fragen wenns soweit is
Gelöschter Benutzer | 02.11.2011
9 Antwort
ach und zu deinem stillen...
lass dir doch nch aufm keks gehen...wenn du nich willst isses eben so... ich hab jetzt auch schonmal mit dem gedanken gespielt, nicht zu stillen, weil einfach entzündungen und so, dann ausbleiben... aber ICH persönlich möchte des gefühl einfach nciht missen... das was du ja garnicht kennst, also kannste auch nix vermissen :-)is doch völlig okay ^^
gina87 | 02.11.2011
10 Antwort
.....
wie gesagt..ich denke nich, dass einem sowas direkt nach der geburt eingesetzt wird...hab bisher auch nur die aussage mit den 8 wochen wenn man nich stillt und 12 wochen wenn man stillt, gefunden...muss sich ja auch erstma wieder alles zurückbilden und wieder dort sitzen wos hingehört..den wochenfluss hat man auch noch usw.. befrage dazu am besten deinen doc, wenn die kleine da is und der wochenfluss vorbei is usw..wenn sich wieder alles zurückgebildet hat usw., kannst du sie dir ja jederzeit einsetzen lassen
Gelöschter Benutzer | 02.11.2011
11 Antwort
@gina87
Ich stell mir das nur so fürchterlich vor.- Wenn der Partner "endlich ohne Bedenken" mit einem sex hat und plötzlich sticht dieser Faden in die Eichel rein... das muss ja der Horror sein! Ich denke ich frag da nochmal nach, wenn ich in der Klinik bin.
SrSteffi | 02.11.2011
12 Antwort
Hm
Deine Hebamme dann vielleicht oder halt in der Klinik anrufen wo Du entbindest. Stellste Dich da noch vor?
gina87 | 02.11.2011
13 Antwort
....
was ich bisher gelesen bzgl. deiner bedenken wegen dem faden...es is wohl wirklich so, dass der kleine faden "raushängt"...diesen kann man aber kürzen lassen , wenns probleme mitm sex deswegen gibt..
Gelöschter Benutzer | 02.11.2011
14 Antwort
@SrSteffi
FÄ fragen geht schwer ^^ zu der geh ich nichtmehr bis ca 8 Wochen nach der Geburt. Sie meinte es sei absolut kein Kontrollbedarf und ab jetzt WÜRDE ich sowieso sofort in die Klinik geschickt werden. Zur Klinik fahr ich erst am ET wieder. Bis dahin keine Untersuchungen nichts mehr.
Gelöschter Benutzer | 02.11.2011
15 Antwort
zur kupferkette
kann ich dir nix sagen... zu den wehen oder nicht wehen... bedenke dein körper weiss nun schon was auf ihn zukommt...es war alles schonmalgedehnt ect...daher vllt weniger intensive schmerzen...ausserdemis ja eh jede ss anders...bei mir isses genau andersrum...beim grossen nix...jetzt bei dem baby öfters mal schmerzen ^^ :-D
SrSteffi | 02.11.2011
16 Antwort
Zum
ersten kann ich nur sagen, jede SS ist anders. Zum zweiten glaub ich kaum das das sofort geht, wie schon hier erwähnt ist alles wund und muß sich erstmal erholen. Kannst aber ja mal Deine fÄ fragen beim nächsten Mal. Und das mit dem Stillen muß jeder selber entscheiden, fürchterlich wenn gleich drauf rum gehackt wird.
Chrissi1410 | 02.11.2011
17 Antwort
Zu Deiner ersten Frage
kann ich Dir leider nichts sagen, aber zu Deiner zweiten würde ich sagen, daß es nicht sofort geht, daß Du Dir die Kupferkette einsetzen lässt, denn die Geburt hinterlässt ja eine große Wunde, alles ist gedehnt und muss erst mal verheilen, bzw. sich zurückbilden. Aber das ist nur meine persönliche Meinung, da fragst Du am besten Deine Ärztin oder die Ärzte im Krankenhaus, was die dazu sagen. Ich persönlich würde es nicht sofort machen lassen, sondern warten, bis es wieder "normal" ist. Falls wir uns vorher nicht mehr lesen, wünsche ich Dir jetzt schon alles Gute für die Geburt
gina87 | 02.11.2011
18 Antwort
...
ach so..wusste nich das du nicht stillen möchtest..is ja auch nich weiter schlimm..hier das habe ich dazu gefunden Wenn Sie nicht stillen können Sie die GyneFix Kupferkette bereits ab der 8. Woche nach der Geburt einesetzen lassen. Vorausgesetzt die Gebärmutter hat sich auf ein normales Maß zurückgebildet.

Ähnliche Fragen (Klick dich weiter!)

Verhütung nach Pille
5 Antworten
Verhütung nach der Geburt
5 Antworten
verhütung! welche ist die beste und die sicherste?
17 Antworten
Verhütung nach letztem Kind
12 Antworten
Verhütung nach der Geburt
6 Antworten
Verhütung mit Kondom?
11 Antworten
Verhütung mit Hormonen trotz Hämangiom in der Leber?
0 Antworten

Kategorie: Schwangerschaft

Lese Fragen aus diesen Unterkategorien (einfach anklicken):
asd