Abtreibung oder behalten? Ehrliche Meinung!

FireLuder
FireLuder
20.10.2011 | 68 Antworten
Hallo ihr lieben....

ich stehe da nun vor einem Problem ich bin schwanger, eigentlich was erfreuliches ich weis aber so richtig freuen kann ich mich noch nicht...
Vorweg muss ich sagen hat sich mein ex Freund von mir vor 2monaten getrennt mit dem ich 4monate zusammen war, es gab einige differenzen weil ich auch nicht ganz ehrlich war, da er sich getrennt hat wollte ich ihn ne ganze weile zurück hat aber nicht so geklappt, zwischenzeitlich habe ich aber auch jemanden neues sehr nettes kennegelernt, wir hatten dann auch 4-5 mal sex, das ist nun knapp 1monat her und nun schwanger!
Ich weis garnicht was ich denken soll bzw was richtig und falsch ist.Zur Krönung will mich mein Ex nun wieder zurück, er war ja meine große Liebe, seit langen wieder, aber letzte woche war er bei mir wollte nur reden und es ist in einem disaster geendet, er hat mich sogar geschlagen, nun ist für mich klar vom Kopf her das ich zu so einem nicht zurück will, aber mein Herz hing noch ne weile an ihm, wie gesagt große Liebe seit langem.Tja und den neuen hab ich durch mein gefühlschaos ziemlich aufs abstellgleis geschoben, leider, dabei gibt er sich sehr viel mühe auch mit meinem sohn, was bei meinem ex nicht ganz so war, denn mein sohn und mein ex hatten ab und an mal paar Probleme und er kam nicht so mit ihm klar.Tja und nun lässt mein ex nicht locker will mich immer noch unbedingt zurück und nun bin ich schwanger von dem neuen, was denkt ihr grade so?
Ich weis auch nicht ob ich das kleine behalten soll, grundsätzlich bin ich gegen eine abtreibung, aber es passt eben niich , aber andersrum sag ich mir, wann passt es schon? gibt es den richtigen Zeitpunkt? Der neue weis das er Papi wird, ist sehr geschockt logisch und hat angst, angst davor was ihn erwartet und angst davor das es mit uns nix wird, ich meine immerhin kennen er und ich uns grade mal ne Monat und nun nen Baby? Er hatte dafür nen Zeitplan und wollt erst kennenlernen und alles ganz easy nun kommmt alles anders!
Wir wissen beide nicht wie wir uns entscheiden sollen, abtreibung wirklich allerletzte sache und möglichkeit, Kind bekommen und man versucht es gemeinsam? Kind bekommen und ich muss damit rechnen ich stehe nachher mit 2 allein da oder Kind nicht bekommen und man wird seines Lebens nicht mehr froh?
Ich habe auch angst, angst davor wie mein Sohn es aufnimmt, er wird 5 demnächst und ja wir sind seit dem Quasi allein, nur mami und er, mal hier mal da jemanden gehabt aber nciht wirklich lange leider :( Ich habe angst er verändert sich dadurch oder wir gar vernachlässigt, was mach ich nur? mir gehen soviele Gedanken durch den Kopf, könnt ihr mir vielleicht weiter helfen? nen Tip oder einfach eure Meinung abegeben?


Liebe Grüße Nicole
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

68 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
...
Hi! Na das ist ja eine blöde Situation, in die ihr euch selbst reinmanövriert habt. Wie oft habe ich das hier schon geschrieben, wenn man absolut kein Kind will ist das vollkommen in Ordnung. Aber dann sollte man auch so erwachsen und vernünftig und vor allem verantwortungsbewusst sein, das man anständig verhütet, das "sowas" gar nicht erst passieren kann. Mich schockt es immer ein wenig, wenn ich lesen muss, "das passt gerade gar nicht" ... Ich find das so traurig und denke dabei ausschließlich an das Baby, das Baby muss es "ausbaden", das ihr euch der Lust hingegeben habt... Ich will nich abgedroschen oder wie meine Mutter klingen, aber ich hoffe du verstehst, was ich damit sagen will... Ich würde vorschlagen, das du deinen Ex endgültig in den Wind schießt, so ein Schwein hat keine Frau verdient ... Und setzt dich in Ruhe mit dem Vater deines Babys hin und redet in Ruhe über alles. Es wird sich eine Lösung finden, und wenn du nicht gerade am Hungertod neigst und den Vater deines Babys magst und ihr euch was in Zukunft vorstellen könnt, versucht es einfach. Meine Meinung. LG...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 20.10.2011
2 Antwort
abtreibung ist schlichtweg Mord
wer sex hat, der sollte sich bewusst sein das da raus neues leben entstehen kann, ich finde es ne schweinerei dass kind wegmachen zu lassen nur weil es gerade mal nicht in dein weltb ild passt. gerade jetzt solltest du an dein schin geborenes kind denken, in 5 Jahren hättest du dann wieder donen sonnenschein. im übrigen wirst du dich immer an die schreckliche tat erinnern, wenn du dein ungeborenes töten lässt...und irgendwann wird es dein sohn doch raus finden wenn er größer ist, denn sowas komm zum glück doch immer ans licht, und was denkst du wird dein sohn dann von seiner mama denken, die sein getötet hat??
kiska86
kiska86 | 20.10.2011
3 Antwort
oje oje
na das hört sich ja nicht so dolle an... also als erstes, man kann auch locker mit 2 Kindern allein klar kommen, wenn du deinen "kleinen großen" Bub mit einbeziehst, wird er sich nicht zurückgesetzt oder gar benachteiligt fühlen... für mich persönlich, käme keine Abtreibung in Frage, auch nicht in einer solchen Situation... schau besser das du den nötigen Abstand zu deinem Ex bekommst... ob das was mit deinem neuen Freund wird, das kann dir hier keiner sagen... eine Garantie für eine Beziehung gibt es nicht ;) lass das Zwerglein nicht dafür büsen, das ihr niocht ordentlich verhütet habt !!!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 20.10.2011
4 Antwort
RE
Hi! Oh je...Erstmal: Richtig, das du dich endgültig vom Ex getrennt hast. Schlagen..Das geht gar nicht.....Und wenn du dir nicht sicher bist, von wem das ungeborene Kind ist, dann kann das Amt einen Test veranlassen, wenn du das selber nicht machen willst. Ich würde mich nicht gegen das Kind entscheiden. So wie du es gesagt hast: Wann ist denn der richtige Zeitpunkt? Laß es dir nochmal durch den Kopf gehen. Wenn dein Neuer Partner der SS positiv gegenüber steht dann schafft ihr das auch. Und klar wird das ne Umstellung für deinen Sohn. Aber er ist ja wohl auch schon im KiGa und hat mehr Verständnis wahrscheinlich wie du es dir denkst. Man kann über alles reden. Ich wünsch dir alles gute! Simone
Ansi2010
Ansi2010 | 20.10.2011
5 Antwort
@kiska86
ich glaube mit einem bisschen mehr Zuspruch könnte man bei dem Mädel mehr erreichen, deine Antwort ist echt zum
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 20.10.2011
6 Antwort
gamz ehrlich?
Ich würde deinen Ex in den Wind schießen, das Baby bekommen und es mit dem neuen jungen Mann versuchrn. Setzt euch gemeinsam hin und sprechtvin Ruhe über alles und ihr findet sicher eine Lösung! Aber glaub mir eine Abtrribung würde dir schaden, vor allem weil du ja eigentlich dagegen bist... alles gute
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 20.10.2011
7 Antwort
ei ei ei...
schwierige Situation und ich bin froh, eine derartige Entscheidung nicht treffen zu müssen. Ich würde Dir auch raten, Dich mit dem Erzeuger des Ungeborenen nochmals zusammen zu setzen und in Ruhe über alles zu Reden. Lass doch das arme Würmchen nicht dafür büssen, dass ihr einen Augenblick unachtsam wart. Du wirst immer daran denken müssen, solltest Du dich für eine Abtreibung entscheiden, auch das muss Dir bewusst sein. Zu deinem Ex kann ich nur sagen: Ekelhafter Kerl!! wie kann er Dich schlagen???? niemals würd ich einen solchen Mann zurückhaben wollen, denk vorallem mal an Dein Kind!!! Ich wünsche euch alles Gute und Glück der Welt, ihr schafft das...wenn es sein muss auch ohne Mann!!!!
Corie
Corie | 20.10.2011
8 Antwort
......
Ja das stimmt ich glaube das was ich brauche ist nur Zuspruch denn ich bei meinem sohn wurde ich ja noch von meiner Familie gut unterstützt da war ich ja erst 17, aber ich denke das ich einfach auch viel zu viel angst habe vor dem was mich erwartet und ich vielleicht irgendwo in meinem Köpfchen weis das ich das auch eigentlich alles irgendwie schaukeln werde! Es geht immer irgendwie! Und ja mag sein, vielleicht schiebe ich auch meinen kleinen vor, weil ich selber nicht weis wie ich denken soll. Und ja mein Sohnemann ist ja schon in der kita ;) er macht sich auch gut, da habe ich keine Probleme...nur das er eben immer sehr sehr lebendig ist aber vielleicht legt sich das ja und ja ich denke wenn er das alles so mitbekommt, vielleicht macht es ihm nachher jaa auch spaß ;) So ich werd erst mal los zum Arzt, das bestätigen lassen ;)
| 20.10.2011
9 Antwort
Ein Abbruch sollte immer die letzte Möglichkeit bleiben
Ihr müßt das Für und Wider genau abwiegen ... der Neue hat Angst ... ist der Ex bereit ein "Kuckucks-Kind" als sein eigenes aufzuziehen ?? Mit allem drumm und drann ??? Ich glaube hier mußt Du wirklich auf DEINEN Bauch hören und es ganz alleine entscheiden... LG
Solo-Mami
Solo-Mami | 20.10.2011
10 Antwort
@kiska86
Deine Art jemandem bei der Entscheidung zu helfen stößt mir immer mehr auf.
Solo-Mami
Solo-Mami | 20.10.2011
11 Antwort
...
ich kann dir nur von mir erzählen. ich wurde mit 16schwanger. da hatte ich meinen damaligen freund auch gerade erst kennen gelernt. ich habe zwar erst im 5. monat erfahren, dass ich schwanger bin, aber abtreibung wäre für mich nicht in frage gekommen. ich habs durchgezogen und einen süssen gesunden jungen zur welt gebracht, der mein ganzes leben veränderte. ich wusste zwar, dass es mit seinem vater nicht ewig halten wird, aber wir haben es 6jahre miteinander ausgehalten. mein grosser war bei der trennung daher bereits 5jahre alt. er hat mir in dieser schwierigen den nötigen halt gegeben. klar war es nicht leicht, aber wir haben alles geschafft. heute habe ich noch zwei süsse kinder mehr und ich würde keines von denen hergeben. ich glaube, wenn ich damals abgetrieben hätte ich würde niemals mit meinen kindern glücklich sein können. auch wenn jetzt eine trennung anstehen würde, ich würde es auch mit 3kids iwie schaffen....
fluketwo
fluketwo | 20.10.2011
12 Antwort
Scheiss Situation :(
Aber auch, wenn es momentan vielleicht nicht die besten Umstände für dich sind und du sicher erstmal alles verarbeiten musst ... das Baby, was da in dir wächst kann nix für deine Situation. Komm zur Ruhe nnd denk drüber nach, was du nun tun willst. Letztendlich ist es ganz allein deine Entscheidung, ob du dem Baby eine Chance gibst, oder ob du dich für einen kompletten Neuanfang ohne Baby entscheidest. Für mich käme eine Abtreibung nicht in Frage. Ich bin gerade dabei, alles etwas optimistischer zu sehen, denn wie heisst es immer so schön ? ... "Das Glas ist nicht halb leer, es ist immer halb voll.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 20.10.2011
13 Antwort
...
ich hatte nach meiner letzten geburt eine ausschabung des restlichen mutterkuchens und ich muss echt sagen, dass ich hoffe sowas nie wieder zu erleben. ich mag es mir nicht vorstellen, wenn da nun ein kleines etwas weggemacht werden sollte. klar es ist deine entscheidung, aber rede nochmal in ruhe und ehrlich mit deinem freund. ich denke auch wenn ihr euch vllt trennen würdet, dass er sich . und wie solo-mami sagt, höre auf DEIN gefühl, denn du musst mit deiner entscheidung klar kommen wünsche dir alles gute
fluketwo
fluketwo | 20.10.2011
14 Antwort
...
Ich bin damals mit nico schwanger geworden als ich das 1.mal mit meinem Mann geschlafen habe, das war der Supergau!Meine Mutter lag schwer krank im Krankenhaus und ich wohnte noch im Hotel mama!ich wußte nicht wie es weitergehen sollte und war völlig unter Schock! Ich habe nicht lange überlegt und für mich stand fest, ich werde mein Kind bekommen, egal was passiert!ich wußte ja nicht ob mein damaliger Freund bei mir bleiben würde, denn die große Liebe war es damals nicht! Ich habe mich meiner Situation gestellt, meine Mutter starb als ich mit nico im 3. monat war und ich bin dann sofort mit meibnem Freund zusammen gezogen und diese Beziehung hält noch heute, wir sind nun sogar verheiratet! Ich habe es keine Sekunde bereut das ich Nico bekommen habe und es war verdammt schwer! Höre auf Dein Herz und Dein Gefühl, dann wirst du die richtige Entscheidung treffen!
Nicolino
Nicolino | 20.10.2011
15 Antwort
@fluketwo
Ja eine Freundin meinte ja auch zu mir, das ich einfach mal zurück denken sollte und dann sehe das ich es ja auch geschafft habe mit dem kleinen und er wird nun schon 5 , klar es ist oft sehr schwer, weil man ja einfach nicht mal weg kann oder so, weil keinen zum abgeben habe für meinen Kleinen aber trotzdem klappt es ganz gut, hoffe ich jedenfalls. Was meinen Ex betrifft da versuche ich ja nun den Schlussstrich zu ziehen, aber wisst ihr wie das ist wenn dich da jemand 21 mal am Tag anruft und dir mindestens 10 sms mit Liebesgeschwafel schreibt und dann meinte er noch ich sei ihm nen Gespräch schuldig, na ich weis ja nicht...klar habe ich ihn oft angelogen und viele Fehler in der Beziehung gemacht aber das ist immer noch kein Grund jemanden zu schlagen! Was den neuen betrifft, mit dem hab ich mich ja gestern schon hingesetzt wir haben gesprochen, er ist durcheinander, ich denke mal typisch Mann, aber er sieht das auch mit einem Lachenden und Weinenden Auge, das einzige was ihm stört an der ganzen
| 20.10.2011
16 Antwort
...
Ich glaube, meine Meinung möchtest du gar nicht hören. Deswegen behalte ich sie lieber für mich. Aber so wie du schreibst, möchtest du glaube ich gar nicht abtreiben. Lass alles erstmal in Ruhe sacken und entscheide dann. Eine Entscheidung von jetzt auf sofort wird dich nur unglücklich machen, egal, wie sie ausfällt.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 20.10.2011
17 Antwort
@fluketwo
Sache ist das wir uns halt eben grade mal einen Monat kennen, wenn überhaupt und kennen ist da ja auch übertrieben, und daher hat er angst das es mit uns nachher alles nix wird mit ihm und mir, denn er hat sich für sich und sein Kind einfach was anderes vorgestellt, also was solideres, aber ich meinte auch manchmal kommt das nun mal so..aber wie gesagt abgeneigt scheint er mir nicht zu sein, aber ich hab ihn ja auch gelöchert...gestern, und er meinte auch das man die entscheidung nun nicht innerhalb von 2 Tagen treffen kann. Also mädels ich bin schon seit 1 Uhr heute nacht wach ich konnte kein Auge zu tun, mir kreisen nur die Baby Gedanken im Kopf herum... und ja dann habe ich was über Abtreibung gelesen, und da ist mir bewusst geworden das ich es nicht will, egal wie schwer es wird und egal was aus mir und dem potenziellen neuen wird, das kind hat das nicht verdient!
| 20.10.2011
18 Antwort
@kiska86
Ich bin FÜR MICH SELSBST auch gegen Abtreibung, aber ich bin mir auch bewusst, dass ich nicht das Recht habe, über andere zu urteilen. Weder durch die Blume noch direkt. Und Du stellst jeden der sich gegen sein Kind entscheidet, durch die Blume, mitten ins Auge, wie eine Mörderin hin. Mit welchem Recht tust Du das? Weil es DEINE Meinung ist??? Nun, dann hast Du sicher auch zu diesem Beispiel eine Meinung und wirst mir ruhigen Gewissens bestätigen können, dass Abtreibung grundsätzlich Mord ist: Eine Familie freut sich auf ihr Baby, bekommt dann aber die Diagnose, dass es schwere genetische Defekte hat, die, wenn das Kind überhaupt lebend geboren wird, eine Lebensprognose von maximal 1 Jahr zulassen, in dem das Baby in medizinischer Dauerversorgung wäre und sich langsam in den Tod QUÄLT. Der Arzt bespricht mit ihnen, dass es eine andere Lösung gäbe. Über eine Spritze würde dem Kind ein Medikament verabreicht, dass das kleine Herz zum Stillstand bringt und es schläft regelrecht sanft in Mamas Bauch ein, erspart sich so die Monate der Qualen im Leben. Was denkst Du, ist DAS Mord? Klar, Du warst nie in einer solchen Lage, das entscheiden zu müssen, aber glaube mir, wie fanatisch Du jetzt auch gegen Abtreibung wetterst, wirst Du als Schwangere, die eine solche Entscheidung zu treffen hat, nicht an Prinzipien festhalten und wollen, dass Dein Kind sich quälen muss, um langsam zu sterben! Und solche Entscheidungen werden nicht, wie man denkt, von Anderen verlangt. Nein, sie passieren auch uns! Also mal bitte Ball flach halten und die eigene Meinung aus Rücksicht auf Andere einfach mal netter verpacken oder Klappe halten, wenn man schon selbst nur mit Tunnelblick durchs Leben stolpert und an persönlichen Prinzipien klammert.
Moppelchen71
Moppelchen71 | 20.10.2011
19 Antwort
Erstmal.....OH mein gott
da hast du eine echt blöde Situation.... Aber lass dir eines gesagt sein, zu einem Mann der mich schlägt würde ich niiie wiedr zurück gehen, egal ob große Liebe oder nicht, denn geschlagen zu werden, und das auch noch schwanger, ist echt widerlich von dem mann....ich rate dir davon ab....wenn dein neuer, und auch noch der papa von deinem Baby, sich so viel Mühe um euch gibt, würde ich mit ihm reden...eine Abtreibung würde ICH nicht machen...das ist wirklich der aller alller.... letzte Ausweg... Ich wünsche dir für deine zukunft und das deiner Kinder alles gute, ich hoffe du findest den für euch richtigen Weg... Fühl dich gedrückt
sweetmummi
sweetmummi | 20.10.2011
20 Antwort
@FireLuder
Du schreibst an einer Stelle "...was denkt ihr grade so?..." Ich denke, dass ich keinen Partner wollen würde, der so respektlos ist, handgreiflich mir gegenüber zu werden. Da gibt es auch kein Schönreden, ich könne ihn provoziert haben. Wer eine Frau schlägt ist schwach oder will erniedrigen! Und ich würde keinen Mann wollen, der mit meinen Kindern nicht klarkommen kann. Sie sind ein Teil von MIR und wer sie nicht lieben kann, kann mich auch nicht lieben. Ja, es ist nicht einfach, so schnell schwanger zu werden, aber sei Dir bewusst, dass Du eigentlich die Konsequenzen kanntest, auf die Du Dich eingelassen hast. Man hört deutlich heraus, dass Du Dich vom Verstand her für Abtreibung entscheiden würdest, nur sollte Dein Herz da 100% hinter stehen, denn sonst wirst Du Dir vielleicht nicht verzeihen können. Hast Du Zweifel, ob Du mit der Abtreibung leben kannst, dann nimm lieber das Risiko auf die alleinerziehend 2 Kinder zu haben, die Dich lieben
Moppelchen71
Moppelchen71 | 20.10.2011

1 von 5
»

ERFAHRE MEHR:

Baby behalten oder nicht?
25.07.2018 | 10 Antworten
Abtreiben oder behalten?
09.05.2015 | 38 Antworten
Abtreibung ja oder nein ?
18.01.2013 | 43 Antworten
Schwanger nach abtreibung?
20.03.2011 | 42 Antworten
Schwanger Kind behalten oder nicht?
02.01.2011 | 31 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading