Himbeerblättertee - wie viel?

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
25.07.2011 | 15 Antworten
Hallo, meine Hebamme hat empfohlen ab der 37. SSW Himbeerblättertee zu trinken und zwar 2 Tassen am Tag. Hab bisher allerdings immer höchstens eine geschafft... eine Freundin sagte mir jetzt man solle nur eine Tasse täglich trinken, und vor allem, wenn man zuviel davon trinken würde, bewirke er das Gegenteil? Wie wurde das euch empfohlen?
Bei meiner 1. SS hab ich den gar nicht getrunken, weil mein Kind ja schon in der 36. SSW zur Welt kam...
Danke
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

15 Antworten (neue Antworten zuerst)

15 Antwort
@einsamemama1980 ich habe ihn wie geschrieben ab der 37. SSW getrunken, meine Kleine kam ET + 9. Himbeerblättertee soll ja das alles schön weich machen. Bei mir war die zweite Geburt wesentlich "schlimmer" als die erste, bei der ich gar keinen Himbeerblättertee getrunken hab.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 01.04.2013
14 Antwort
wie lange habt ihr ihn getrunken bis es los ging? ich habe heute angefangen ihn zu trinken, vorher habe ich immer fenchel anis kümmel getrunken, und heute habe ich 1 tasse himbeerblättertee getrunken und da läuft mir die eine brust aus mit muttermilch ?
einsamemama1980
einsamemama1980 | 29.03.2013
13 Antwort
_____
Also ich trinke einen Kanne davon am Tag, aber er schmeckt mir auch da ich Honig mit rein mache. Ich koche ihn morgens, mache zwei Esslöffel Honig in die Kanne und trinke ihn über den Tag verteilt.
Kuschelfee
Kuschelfee | 26.07.2011
12 Antwort
Ich habe den getrunken...
wie ich wollte.Meist ne Kanne am Tag.Ab 37 ssw.Soll ja den Muttermund weich machen.Beide SS bei denen ich den Tee getrunken habe sind auch vorzeitig losgegangen.Bei meiner vorletzten Tochter drei tage vorher und bei meiner letzten Tochter 10 Tage vorher.Heißt aber ja nicht das es an dem Tee gelegen hat.Und ob der Muttermund davon wirklich weicher geworden ist , naja das weiss man nicht so genau.Aber man möchte es ja glauben ;-)Was tut man nicht alles damit einem die Geburt erleichtert wird.
Maries-Mami
Maries-Mami | 25.07.2011
11 Antwort
jaa...
ich war damals am et dran und hatte bei ihr nachgefragt und sie meinte gleich, nee, erst wenn du drüber bist. war ich ja dann auch, aber getan hat sich da nichts =) lg
SusiTwins
SusiTwins | 25.07.2011
10 Antwort
@SusiTwins
Das ist schon komisch.ich denke auch jede hebamme handhabt es etwas anders anscheinend.aber deinen fall höre uich wirklich zum ersten mal das eine hebamme ihn nach dem ET empfiehlt.
joyce87
joyce87 | 25.07.2011
9 Antwort
@joyce87
ja, das hat mich eben nur gewundert, weil ich ihn eben nicht vorher trinken sollte. lg
SusiTwins
SusiTwins | 25.07.2011
8 Antwort
@Strandsophie
ist auch von frau zu frau unterschiedlich..bei manchen wirkt der tee rein garnichts, manche reagieren sensibler drauf.
joyce87
joyce87 | 25.07.2011
7 Antwort
@SusiTwins
Also hier bei uns ist das auch so, ab der 37ssw wird er empfohlen sogar von sehr vielen hebammen.und da wirklich ab der 37 ssw da man ja aus den risikobereich ist und wenn es dann losgehen würde sei es nicht schlimm.ich trinke ihn auch 2 tassen täglich und monika das kannst du ruhig machen.2 tassen sind nicht viel..es gibt frauen die übetreiben das und trinken an die 5 tassen.lg
joyce87
joyce87 | 25.07.2011
6 Antwort
da fällt mir noch was ein
Ach ja! Hab zwar viel davon getrunken, aber wehenauslösend kann er kaum sein, denn bei mir wurde letztendlich eingeleitet
Strandsophie
Strandsophie | 25.07.2011
5 Antwort
guten durst
ich habe ihn ab der 37.ssw jeden tag getrunken. habe sogar eine kanne getrunken. zum schluß konnte ich ihn nicht mehr schmecken... habe dann einfach noch früchtetee mit rein gemacht. bei mir hat er super gewirkt! die geburt ging so schnell und ich bin kaum gerissen. der damm ist sogar heile geblieben. alles gute
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 25.07.2011
4 Antwort
@monika78
ja, das find ich gerade nur bissl komisch. gerade weil der ja den mm weich macht, trinkt man den normalerweise "nur" wenn man am ende der ss ist und nicht vorher, weil der eben auch wehen auslösen kann. meine hebamme hat mir so gar abgeraten den vorher zu trinken, um das risiko einer frühgeburt gar nicht erst in die höhe zu treiben. versteh solche aussagen nicht ganz, aber vielleicht hat sich ja in fünf jahren was geändert =/. lg
SusiTwins
SusiTwins | 25.07.2011
3 Antwort
keine Sorge
Also das GEGENTEIL würde verkrampfung bedeuten, denn er ist ja zur Erweichung, Lockerung und Durchblutung des Beckenbodens, dem Muttermund etc. da. Ich sollte ihn auch ab der 37ssw trinken, hab aber erst kurz vor ET wirklich getrunken. Dann aber 1, 5Liter am Tag. Hatte keinen Dammriss wehenfördernd. Trink soviel davon, wie es dir angenehm erscheint Alles Gute! Bin übrigends ab morgen mit dem 2.Baby in der 38ssw
Strandsophie
Strandsophie | 25.07.2011
2 Antwort
@SusiTwins
Unsere Hebamme hat im Kurs gemeint der würde auf die Geburt vorbereiten, und die in der Apotheke hat auch gemeint, der würde den Muttermund weicher machen.... bei mir im Kurs haben die den zum Teil noch viel früher getrunken, da ich aber ja eine Frühgeburt hatte, hat mir meine Hebamme empfohlen, "erst" ab der 37. SSW anzufangen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 25.07.2011
1 Antwort
ähm...
meine hebamme hat mir den erst empfohlen, als ich schon über der zeit war. warum solltst du den jetzt schon trinken?
SusiTwins
SusiTwins | 25.07.2011

ERFAHRE MEHR:

Ab wann Himbeerblättertee?
10.04.2015 | 11 Antworten
Dammassage und Himbeerblättertee
26.03.2013 | 10 Antworten
wehenfördernd!? Himbeerblättertee
06.09.2012 | 7 Antworten
Himbeerblättertee - 40 SSW
01.03.2012 | 4 Antworten
Erfahrungsaustausch Himbeerblättertee
13.09.2011 | 11 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading