haushaltshilfe in der ss

kiska86
kiska86
14.03.2011 | 7 Antworten
hallo mädels ich habe ja bald nen fa termin, und überlege mir schon seid ner weile ob ich nach ner haushaltshilfe fragen soll.

mir geht es zum glück ganz gut, nur bin ich sehr schnell müde wenn ich mich sehr anstrenge und so bleibt doch viel liegen, vorallem Wäsche, mir wäre es de, nach schon ne große hilfe wenn jemand kommt und meine wäsche bügelt an einem vormittag.

meint ihr ich kann den arzt drauf ansprechen, habe noch zwei kleine kinder , die große geht in den kindergarten und die kleine ist noch zu hause, demnach hab ich auch nur wenig zeit für den haushalt.

früher konnte ich wäsche locker am abend schaffen nur jetzt bin ich so platt wenn die kinder ins bett gehen , dass nix mehr geht.

nur ich glaube, dass manne haushaltshilfe in der ss nur bekommt wenn man wirklich nicht im stande was zu tun oder?

Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

7 Antworten (neue Antworten zuerst)

7 Antwort
...
Naja ... wenn der Ehemann wiederlegen kann, dass er mind. 8 Std. am tag arbeitet, wäre das ja schonmal ein Grund mehr. Aber wie ich schon geschrieben habe, ich gaube nicht, dass du eine bekommst, dennoch VIEL GLÜCK ...
MeGi2007
MeGi2007 | 14.03.2011
6 Antwort
.
Naja, fragen kostet nix, aber ob das klappt, da seh ich eher schwarz.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 14.03.2011
5 Antwort
Wikipedia weiß mehr... Teil 2
Haushaltshilfe bei Schwangerschaft oder Entbindung unterliegt keiner zeitlichen Beschränkung, sie wird solange geleistet, wie dies von Seiten des Arztes oder der Hebamme für notwendig erachtet wird. Auch nach der Entbindung besteht grundsätzlich Anspruch, wenn die Frau durch die Folgen der Entbindung noch geschwächt und nicht zur Weiterführung des Haushalts in der Lage ist. Die Zuzahlungsregelung nach § 38 Abs. 5 SGB V gilt nicht, d.h. eine Zuzahlung bei Haushaltshilfe wegen Schwangerschaft oder Entbindung wird nicht verlangt. Hast du keinen Ehemann, der den HH weiterführen kann? Ich denke, deine Chancen sind ehr schlecht. Aber versuchen kannst dus ja.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 14.03.2011
4 Antwort
Wikipedia weiß mehr... Teil 1
Die Leistung wird gewährt, wenn die Weiterführung des Haushalts wegen Schwangerschaft oder Entbindung nicht möglich ist und niemand sonst im Haushalt diesen weiterführen kann. Im Gegensatz zur Haushaltshilfe nach § 38 SGB V ist es in diesen Fällen nicht Voraussetzung, dass ein weiteres Kind im Haushalt lebt. Das Gesetz fordert nur, dass die versicherte Frau einen Haushalt hat und diesen auch selbst geführt hat. Außerdem muss die Schwangerschaft bzw. die Entbindung die Leistungsursache sein, bei anderen ursächlichen Erkrankungen erhalten auch Schwangere und Mütter Leistungen nach dem SGB V. Da die Schwangerschaft an sich nur in Ausnahmefällen ursächlich ist , ist der häufigere Leistungsfall die Entbindung...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 14.03.2011
3 Antwort
@MeGi2007
ja, da hat sie Recht....du kriegst nur eine, wenn du liegen musst. Und du musst einen bestimmten Betrag zuzahlen....bei mir waren es 300 Euro. lg
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 14.03.2011
2 Antwort
...
also ich habe direkt bei der kasse angerufen und einen Antrag zuschicken lassen. Muss dir aber dazu sagen, dass du wohl schlechte karten hast weil allein nur, wenn man sich schlapp fühlt und der Haushalt ein zwei Tage länger liegen bleibt, ist das kein Grund. Es muss wirklich schon was sein, was aus ärztlicher Hinsicht auch für Kind gefährden wäre. Viel Glück
MeGi2007
MeGi2007 | 14.03.2011
1 Antwort
Du schaffst doch sonst auch alles ... ;O)
Versuche es - mehr als nein sagen kann die Kasse nicht ...
Solo-Mami
Solo-Mami | 14.03.2011

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Hat Jemand eine private Haushaltshilfe?
19.01.2011 | 13 Antworten
Haushaltshilfe AOK
21.07.2009 | 4 Antworten
Haushaltshilfe nach Entbindung
05.05.2009 | 7 Antworten

In den Fragen suchen


uploading