Wie darf man in der Schwangerschaft arbeiten?

AnnaLuisaPüppi
AnnaLuisaPüppi
05.09.2010 | 9 Antworten
Die Frau meines Cousin ist schwanger (top), sie arbeitet in der Altenpflege!
Was sie genau macht weiss ich gar nicht so genau (schaemen), ich glaube mobile Pflege!

Sie hat nun ihrem Arbeitgeber bescheid gesagt, das sie schwanger ist! Gut geregelt wurde das sie nur noch früh und spätdienst(geht nur bis 20.00Uhr, also erlaubt) machen darf aus der Nachtschicht ist sie raus!

Aber wie verhält es sich mit hintereinanderfolgenden Arbeitstagen, sie arbeitet ab morgen wieder und ihr nächster freier Tag ist der 17.9.! Darf man das ? Gibt es noch andere wichtige Hinweise?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

9 Antworten (neue Antworten zuerst)

9 Antwort
...
Als ich schwanger war, wurde mir gesagt, daß ich max. 90 Stunden in der Doppelwoche arbeiten darf. Das hatte immer gerade so hingehauen, daß man nach 12 Tagen mal 2 Tage frei hatte. Am besten immer nachrechnen, ob es hinkommt. Ansonsten den Arbeitgeber darauf ansprechen. http://www.gesetze-im-internet.de/muschg/__8.html
sonnenkopp
sonnenkopp | 05.09.2010
8 Antwort
@Schnuli_25
darum gehts ihr nicht, sondern das alles im normalen Rahmen läuft!
AnnaLuisaPüppi
AnnaLuisaPüppi | 05.09.2010
7 Antwort
Überstunden gibts
in der Schwangerschaft eigentlich keine mehr. Die Arbeit sollte zusätzlich so geregelt werden, dass sie nicht dauerhaft sitzen oder stehen muss. Aber das gibts ja in der Pflege eh nicht... Wenns zu anstrengend wird empfehle ich ein BV, da gibts ja dann auch für den Arbeitgeber finanziell keine Nachteile.
Klaerchen09
Klaerchen09 | 05.09.2010
6 Antwort
beschäftigungsverbot
soll sie sich vom doc geben lassen....
Schnuli_25
Schnuli_25 | 05.09.2010
5 Antwort
arbeiten
ich habe bei meiner ersten Schwangerschaft voll weiter gearbeitet, nur eben diese 8, 5 Stunden darauf wurde dann geachtet ich habe auch NAchts gearbeitet, da ich gelernte Bäckerin ist. Erst zum Mutterschutz habe ich aufgehört und nach dem Mutterschutz wieder angefangen...
EasyMami
EasyMami | 05.09.2010
4 Antwort
Danke
schön!
AnnaLuisaPüppi
AnnaLuisaPüppi | 05.09.2010
3 Antwort
Ich hab gerade das MuschG überflogen ...
da steht nur drinne nicht mehr als 8, 5 Stunden täglich. Was Wochenarbeitszeit und freie Tage betrigfft muß sie in ihrem Tarif nachgucken, da ist das geregelt. Kann mir aber nicht vorstellen, dass in der Pflege länger als 10 Tage am Stück gearbeitet werden darf LG
Solo-Mami
Solo-Mami | 05.09.2010
2 Antwort
ja klar
arbeite auch in der ambulanten pflege und habe immer 12 tage durvh und 2 tage fei gehabt.bis ich dann im juni ein BV bekommen habe da ich jeden tag umfiel und auch nciht mehr auto fahren durfte da rr sehr niedrig
Smilieute
Smilieute | 05.09.2010
1 Antwort
RE
Ich habe auch in der Altenpflege in meiner ersten Schwangerschaft gearbeitet. Ich hatte keinen freien Tage und musste zudem am Wochenende arbeiten, bis zum Mutterschutz.Habe in der Spät-und Frühschicht gearbeitet. Da gibt es keine Begrenzungen an den Arbeitsstunden, nur die Tätigkeit muss angepasst werden..also nicht zu schwer heben und eine Ruhepause...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 05.09.2010

ERFAHRE MEHR:

Wann seid ihr wieder arbeiten gegangen?
30.11.2013 | 18 Antworten
arbeiten mit kind , ja oder nein?
15.04.2012 | 19 Antworten
Risikoschwangerschaft und arbeiten
12.10.2011 | 17 Antworten
Nachts arbeiten trotz Schwangerschaft
01.04.2011 | 21 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen


uploading