Eileiterschwangerschaft

cindy11
cindy11
04.09.2010 | 5 Antworten
Hallo
Bei mir wurde eine Eileiterschwangerschaft festgestelt ! Nächste Woche werde ich operiert ! Nun wollte ich wissen wer Erfahrungen hat mit diesen Eingriff ! Wo wird der Bauchschnitt genau sein. Es soll über eine Bauchspiegelung operiert werden und oder kann man es vielleicht doch vaginal operieren ! Ich habe einfach eine Wahnsinnsangst davor und auch vor den psychischen Folgen danach ! Wie lange dauert der Heilprozeß ! Wer kann mir seine persönlichen Erfahrungen erzählen ! Würde mich über eine Antwort von Euch sehr freuen ! LG
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

5 Antworten (neue Antworten zuerst)

5 Antwort
Zunächst
mal tut mir das sehr leid, dass es nicht geklappt hat. Ich wünsche dir alles Gute, dass es beim nächsten Versuch besser klappt. Mehrere Bekannte von mir sind relativ schnell nach einer Eileiterschwangerschaft wieder schwanger geworden und es war dann alles in Ordnung. Nur schon mal dazu, falls dich das ein wenig tröstet. Was die OP betrifft, wollte ich dir nur etwas raten. Ich hatte auch schon mal eine endoskopische OP . Ich empfehle dir einfach, dir Voltaren Salbe vorher zu besorgen, mit der du dich nach dem Eingriff einreiben kannst. Soll angeblich die Beschwerden total verbessern. Ich hatte nach der OP ein paar Tag relativ starke Schmerzen beim Atmen durch diese Gase. Keine Angst, das hat nicht jeder, aber den Tipp mit der Salbe würde ich zumindest bei der nächsten OP beherzigen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 04.09.2010
4 Antwort
oh mann
ich wollte nur sagen das mir das super leid tut für dich !!!!!!!!!!!
Chaya1987
Chaya1987 | 04.09.2010
3 Antwort
bei
einer Bauchspiegelung gibt es einen schnitt im Bauchnabel, einen im schambereich und manchmal einen in der unteren Bauchhälfte. Wir jeweils mit einer naht genäht, von daher sehr klein. Ob vaginal weiß ich nicht, glaub eher nicht. Bauchspiegelung ist ne schnelle unkomplizierte sache.. LG Steffi
SrSteffi
SrSteffi | 04.09.2010
2 Antwort
Heeyy,
erst einmal tut mir das sehr leid, ich hatte meine OP am 19.8. Der Eingriff ist nicht schlimm, wird über Vollnarkose gemacht und dauert nicht lang. Vor hab ich so eine "Leck mich am A***"-Tablette gekriegt, hab vor dem Eingriff dann auch noch etwas geschlafen. Lag aber vielleicht daran, dass ich wegen der Arbeit noch früh aufgestanden bin und die OP war dann 0.00. Ich war bis gestern krank geschrieben, gehe Montag dann wieder arbeiten. Ich war insgesamt 4 Tage im Krankenhaus. Ich wurde allerdings, nachdem das festgestellt wurde, sofort ins Krankenhaus gefahren, weil ich Schmerzen hatte. Da wird im Bauchnabel ein Schnitt gemacht und dann noch einmal rechts und einmal links dadrunter, aber die sind alle sehr klein. Viel Glück.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 04.09.2010
1 Antwort
nein hatte keine
aber ich wünsch dir alles gute.. bei mir war damals nur der Verdacht...
MamilieElias
MamilieElias | 04.09.2010

ERFAHRE MEHR:

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen


uploading