Hell oder Dunkel?

oo_sajka_oo
oo_sajka_oo
07.04.2010 | 11 Antworten
Ist die Einnistungsblutung denn hell oder dunkel?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

11 Antworten (neue Antworten zuerst)

11 Antwort
bei
mir war die sie hell und nur einmalig am Abend ...
secret
secret | 08.04.2010
10 Antwort
hi
also bei mir war sie ganz hell und ganz wenig hatte die blutung nur zwei tage. mein frauenarzt hatt ja in der 6ssw woche festgestellt das ich schwanger bin und ich hatte erst wie gesagt zwei tage ganz hell die blutung aber ich hab mir dabei gedacht. und als sie dann das nächste mal kommen sollte kahm sie net mehr. Also denk ich das es dann da die einnistungsblutung war Lg Jenny
babyyunus
babyyunus | 08.04.2010
9 Antwort
hell oder dunkel...
Hallo, hatte bei drei SS auch keine Einnistungsblutung. Wünsche Dir aber viel Glück, dass es geklappt hat. :-))
dreikuecken
dreikuecken | 08.04.2010
8 Antwort
hi
bei mir ganz ganz wenig u fast rosa richtig hell also
Teufelsbraut87
Teufelsbraut87 | 07.04.2010
7 Antwort
http://kinderwunsch.suite101.de/article.cfm/die_einnistungsblutung#ixzz0kSB4beXO
Die medizinische Erklärung für eine Einnistungsblutung Die Einnistungsblutung, auch Nidationsblutung genannt, kann entstehen, wenn sich das befruchtete Ei in der Gebärmutter einnistet. Das geschieht etwa sechs bis zehn Tage nach dem Eisprung und der Befruchtung der Eizelle. Während dieser Zeit werden die Blutgefäße in der mütterlichen Gebärmutter mehr und mehr eröffnet. Beim Einnisten des Embryos können diese Blutgefäße auch verletzt werden. Dabei entstehen Blutungen, die aber in der Regel nach außen hin nicht wahrgenommen werden. Die Menge des Blutes ist also so klein, dass die Frau nichts davon mitbekommt. Lediglich in einigen Fällen treten die dabei entstehenden Blutungen auch aus der Scheide aus. Das Blut ist in diesem Fall im Unterschied zu den meisten Zwischenblutungen nicht dunkel und braun, sondern eher hellrot. Zudem ist die Menge meistens äußerst gering und meistens tritt diese Art der Blutung nur tröpfchen- oder schlierenweise auf. Ein weiterer wichtiger Unterschied zu anderen Arten der Zwischenblutungen ist der kurze Zeitraum der Blutung. Eine Nidationsblutung wird in den folgenden Tagen nicht stärker, sondern bleibt relativ schwach oder hört nach kurzer Zeit wieder auf. Manche Gynäkologen sind auch der Meinung, dass sich diese Art der Blutung sich während der gesamten Frühschwangerschaft hinziehen kann. In einem solchen Fall empfehlen die Ärzte Ruhe und Schonung um die Schwangerschaft nicht zu gefährden. Einige Experten gehen davon aus, dass diese Art der Blutung bei jeder Schwangerschaft stattfindet, allerdings nur in wenigen Fällen nach außen hin auftritt. Es gibt viele andere Ursachen für Zwischenblutungen Blutungen, die nichts mit der monatlichen Mentruation zu tun haben, können auch viele andere Gründe haben und weisen nur in den seltensten Fällen wirklich auf eine Schwangerschaft hin. Vollständigen Artikel auf Suite101.de lesen: Die Einnistungsblutung: Ist die Nidationsblutung ein Schwangerschaftsanzeichen oder Mythos? http://kinderwunsch.suite101.de/article.cfm/die_einnistungsblutung#ixzz0kSB4beXO
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.04.2010
6 Antwort
Solltze Freundin
heißen
Maxi2506
Maxi2506 | 07.04.2010
5 Antwort
@oo_sajka_oo
Bei mir ganz wenig!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.04.2010
4 Antwort
Bei meiner frin in beiden ss
ganz dunkel...eher braun LG
Maxi2506
Maxi2506 | 07.04.2010
3 Antwort
mhhhh
viel oder wenig?
oo_sajka_oo
oo_sajka_oo | 07.04.2010
2 Antwort
Ich hatte bei beiden ss keine :-)
LG
Maxi2506
Maxi2506 | 07.04.2010
1 Antwort
xx
Bei mir ganz hell!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.04.2010

ERFAHRE MEHR:

ES + 12, hell rosa Blut!?
29.03.2011 | 8 Antworten
hell verbärbte brustwarzen?
04.04.2010 | 2 Antworten
Brauner, fast schwarzer Ausfluss
30.03.2010 | 3 Antworten
hell gelber ausfluss
19.03.2010 | 5 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen


uploading