Rückenschmerzen und ziehen im Unterleib

LM3610
LM3610
14.03.2010 | 1 Antwort
Hi Ihr Lieben. Habe mal ne Frage, bin Ende 31. SSW, habe seit längerem schon Rückenschmerzen, als ob ich nen Nerv eingeklemmt habe. Seit heute habe ich die Rückenschmerzen weiter unten. Heute gehts mir auch nicht so gut und ich habe ab und an ein ziehen im Unterleib. Sind das Senkwehen? Danke für Eure Antworten.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

1 Antwort (neue Antworten zuerst)

1 Antwort
+hm schwer zu sagen aber hier, ließ mal :-))+
Vorwehen, Senk- und Stellwehen Die meisten Erstgebärenden spüren in Woche 36 erstmals dieses heftige Ziehen im Unterleib - die Rücken- und Leistenschmerzen. Der Bauch wird ganz hart und das Baby scheint mit Macht auf die Blase zu drücken. Frauen, die schon eine oder mehrere Geburten erlebt haben, spüren diese Vorwehen meist schon früher und wissen, dass das Baby trotzdem jetzt noch nicht unbedingt kommt. Für Geburtswehen sind die Vorwehen zu schmerzlos, unregelmäßig und genau wie die Braxton-Hicks-Kontraktionen hören sie nach einer Weile wieder auf. Die gute Nachricht ist: Ihr Körper trifft nun tatsächlich die letzten Vorbereitungen für Babys Auszug, denn die Vorwehen gehen oft in die schmerzhafteren Senkwehen über, mit deren Hilfe der Kopf Ihres Babys weiter nach unten in Ihr Becken gedrückt und damit in die "Startposition" für die Geburt gebracht wird. Sie können Ihren Körper dabei unterstützen, indem Sie schon einmal die Atemtechniken ausprobieren, die Sie im Geburtsvorbereitungskurs gelernt haben. Nach einiger Zeit werden die Wehen von selbst wieder aufhören. Sie können die Schmerzen auch durch ein warmes Vollbad lindern. Auch hier gilt: Sollten Sie unsicher sein, ob alles in Ordnung ist, kontaktieren Sie Ihre Arzt/Ärztin oder die Hebamme!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 14.03.2010

ERFAHRE MEHR:

Unangenehmes Ziehen im Unterleib
11.05.2011 | 8 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen


uploading