Arbeitgeber + Beschäftigungsverbot! brauche schlauen rat

jana31
jana31
04.10.2009 | 6 Antworten
hey ihr lieben,

hatte schonmal letzte wo geschrieben, geht um meinen letzten 2 Monate auf der Arbeit! habe nämlich morgen Termin mit meinem chef und bin mir nicht sicher wie ich mich verhalten soll.

also kurz: war jetzt 6 wo krankgeschrieben und möchte gern Beschäftigungsverbot vom FA (bekomme ich auch aber leider nur eingeschränkt) da ich dort nicht mehr arbeiten darf wg infektionsgefahr. mein fa meint der chef müsste mcih dann woanders hinsetzen .. nunja chef wollte sich schön raustun und probezeitkündigung draus machen, habe ihm darauf hin von der ss erzählt, bin 15ssw und ihm gesagt dass ich das nicht akzeptiere wg kündigunsschutz.

jetzt hat er mich morgen zum gespräch zitiert un zu reden was wir machen!

hilfe!

ht jmd einen guten rat wie ich mich verhalte?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

6 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Wenn das Kind da ist,
kannst du doch erst einmal sowieso nicht arbeiten. Wie hast du dir das gedacht, wann du wieder einsteigen würdest? Weshalb warst du 6 Wo. krankgeschrieben?
Mamamalila
Mamamalila | 04.10.2009
2 Antwort
also es kommt drauf an
ich war damals in meiner firma gerade mal 7 monate als ich schwanger wurde.ich habe meiner chefin von mir aus angeboten, meinem vertrag in einen befristeten umzuändern.weil das nur ein 4 mann betrieb ist und ich durch meine ss keinen schädigen wollte.außerdem wollte ich nach der ss dort wieder anfangen.meine chefin hat dem zugestimmt, 7 wochen nach entbindung bin ich dort wieder angefangen. wenn ich ihr das nicht angeboten hätte, währe sie sicher böse mit mir gewesen.sicher hätte sie mich wieder nehmen müßen, aber ich glaube nicht das ich dann lange dort geblieben währe....ich denke man mußfroh sein über einen arbeitsplatz! dein chef muß dir eine arbeit geben die du als schwangere ausüben kannst. aufjedenfall überlege dir genau was du tust!!!!chefs reden auch untereinander, irgendwann willst du ja auch sicher wiederarbeiten....
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 04.10.2009
3 Antwort
@mamamalia
ich hatte halt die üblichen ss beschwerden...deshalb krank naja ich möchte und kann nach der ss eh nicht mehr da arbeiten!!! mein vertrag ist befristet bis dezember !!!!
jana31
jana31 | 04.10.2009
4 Antwort
.
Wechsel notfalls den Frauenarzt oder sag Ihm, dass es Bei Deiner Arbeit schon fast an Mobbing grenzt. Das Du Immer wieder stechen im Unterbauch hast. Meine Fa hat mir das auch ohne weiteres gegeben.War nicht viel weiter ss , als Du. Brauchte die Bescheinigung nur abgeben und das wars. Da kann auch keiner etwas machen. Zu dem Gespräch brauchst Du das nicht zu erwähnen. Geh einfach darauf ein und dann ab zum Arzt.
Sam01
Sam01 | 04.10.2009
5 Antwort
Beschäftigungsverbote
werden nur in bestimmten Berufsfeldern ausgesprochen, zb Gebäudereinigung Wäscherei, ich habe auch einen, weil ich wegen ständigen umkippen 6 wochen krank gewesen bin, als ich wieder arbeiten wollte weil es kühler wurde, kam aber mein chef zu mir und schickte mich zur frauenärztin und bat mich den verbot bei ihm vorbei zu bringen. ich arbeite als gebäudereinigerin habe also mit viel chemie, wärme und stehen zu tun, bekam das es bis zum ende der ss ausgestellt ohne wenn und aber meine FA bestand ja selbst drauf. bin also gespannt ob ich dort weiterhin bleiben kann wenn ich nach dem babyjahr wieder dort anfange...
BabyBOOM03
BabyBOOM03 | 04.10.2009
6 Antwort
@babyboom 03
ok bei dir verstehe ich das ja auch. klare situation! habe eine risiko ss wg 2 fg, deshalb finde ich das schon grund genug! oder? zumal geht es um 2 monate
jana31
jana31 | 04.10.2009

ERFAHRE MEHR:

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading