Wie wirken sich 3 monate ALG 1 auf das Elterngeld aus?

jana31
jana31
03.10.2009 | 15 Antworten
hey ihr lieben,

werde zwischen ablauf meines arbeitsvertrages und Mutterschutz

3 monate ALG 1 beziehen. weiss jemand wie sich das dann auf s Elterngeld auswirkt?

lieben dank

Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

15 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
AW
Das wird auf die 67% Elterngeld mit einberechnet. Denn es zählen die letzten 12 Monate. Da ist es egal wie & was Du wann bekommen hast.
FinnsMama1
FinnsMama1 | 03.10.2009
2 Antwort
Elterngeld
Die 3 Monate zählen dann als 0Euro Einkommen.Nimmst dann die vorherigen 9Monate, rechnest die zusammen und teist dann wieder durch 12.So hast dann dein durchschnittliches Nettogehalt.Rest kannst im inet berechnen.Weiß das, weil ich selber Monate mit Arbeitslosengeld dazwischen hatte LG Ilona
RI666
RI666 | 03.10.2009
3 Antwort
@finnsmama1
danke. also das ist so zu verstehen dass ich 67% meines nettogehalts bekomme und von den 3 monaten alg1 was ja weniger ist als mein nettolohn, rechnen die auch 67% ???oder wie???
jana31
jana31 | 03.10.2009
4 Antwort
alg1
ist als hättest nichts bekommen, kenne es war auch so diesmal. musst 9 monate davor zusammenzählen: 12 das ergebnis :100 und das *67 das bekommst
kuckuck123
kuckuck123 | 03.10.2009
5 Antwort
AW 2
Âlso am Einfachsten ist es zu verstehen, wenn Du Deine ganzen 12 Monate auf einem Zettel auflistest was Du bekommst, Monat für Monat & das zusammen addierst & das als 100% ansiehst & davon dann 67% ausrechnest. Dann weißt Du zum einen was Du bekommst & was Dich erwartet. Und falls Du verheiratet bist, dann spar schon mal etwas, denn dann wird das Elterngeld auf Deinen Mann mit angerechnet & das ist fies. Wußten wir vorher auch nciht
FinnsMama1
FinnsMama1 | 03.10.2009
6 Antwort
@FinnsMama1
stimmt eben nicht, das es egal ist was und von wem man Geld bezogen hat.Sonderzahlungen wie zB Feiertags u Nachtzuschläge werden nicht berücksichtigt.Genauso ists mit Urlaubsgeld, Weihnachtsgeld oder eben auch Arbeitslosengeld.Bei http://www.elterngeld.net/ kann man alles nachlesen und auch ausrechnen. LG Ilona
RI666
RI666 | 03.10.2009
7 Antwort
auf den mann???
das ist warscheinlich dann nur bei dir so, denn bei uns war es 2007 nicht und jetzt auch nicht. aber das alg1 zählt nicht als einkommen, das weiß ich weil ich so auch nur zu 11 monaten kam habe 1 monat alg1 bekommen
kuckuck123
kuckuck123 | 03.10.2009
8 Antwort
@ RI666
Ja das ist ja richtig, aber es ging ja eben pauschal erstmal nur um die Monatlichen Zahlungen. Und nicht um Sonderzuschläge. Das ist ja eh beim berechnen immer anders
FinnsMama1
FinnsMama1 | 03.10.2009
9 Antwort
????????
ok und ab wann schauen die rückwirkend auf 12 monate?? ab dem monat vor dem mutterschutz und dann 12 monate?
jana31
jana31 | 03.10.2009
10 Antwort
AW
Ab ET genau 12 Monate davor. Deswegen kann man das ja vorher uach nciht beantragen nur alles Formulartechnisch ausfüllen
FinnsMama1
FinnsMama1 | 03.10.2009
11 Antwort
@FinnsMama1
Das stimmt schon, das es nicht um Sonderzahlungen geht, nur du hast ganz unten in deiner ersten Antwort geschrieben, das das Arbeitslosengeld mit eingerechnet wird, was eben halt so nicht stimmt.Deshalb halt meine Antwort darauf und den Zusatz das Sonderzahlungen und regelmäßige Zuschläge denen da "sch...egal" sind. Am besten ist es sowieso, wenn man da direkt dann mal nachfragt.
RI666
RI666 | 03.10.2009
12 Antwort
@ all
... verstehe. das heißt mutterschaftsgeld bekomme ich auf jeden fall auch wenn ich die 3 monate davor alg1 bekomme und es wird dann mit als lohn einbezogen das mutterschaftsgeld ja???? gott ist das kompliziert lieben dank schonmal für eure hilfe
jana31
jana31 | 03.10.2009
13 Antwort
@ RI666
Ja das ist richtig. Ist ja auch manches von Bundesland zu Bundesland etwas verschieden. Und das mit dem bei dem Mann anrechnen ist nur so gemeint, das es am Ende des Jahres auf den Lohnsteuersatz mit angerechnet wird bei Verheirateten Paaren. Macht bei uns so um die 10% aus....-leider
FinnsMama1
FinnsMama1 | 03.10.2009
14 Antwort
@jana31
Wann genau gehst du in Mutterschutz?Mal ein Beispiel: Et = 5Januar 2010, Mutterschutz dann ab 23November2009 Von 1September2009 arbeitslos. Berechnung dann folgendermaßen: Gehalt von November2008 bis 31August2009 zusammenrechnen.Ab September ja kein Einkommen weil Arbeitslosengeld = 0, 00 Das ganze dann durch 12 teilen = durchschnittlicher Nettolohn.Davon dann 67%.Wenn unter 1000, - liegt wird von denen um gewisse Prozente aufgestockt.Mutterschutzgeld wird also nicht mit einbezogen.Achso, bekommst das Mutterschutzgeld dann übrigens in Höhe vom Arbeitslosengeld.Gibt ne Bescheinigung vom Amt, die dann zur Krankenkasse muß.Hoffe, hab es einigermaßen verständlich erklärt und konnt etwas weiterhelfen
RI666
RI666 | 03.10.2009
15 Antwort
@ri66
ah ok.ja hast du danke. hättest auch sehen können mein ET steht unten 04.04.10 danke dir !!!!!!
jana31
jana31 | 03.10.2009

ERFAHRE MEHR:

Wie schnell wirken Progestan Kapseln?
31.03.2016 | 0 Antworten
Elterngeld 15 Monate?
02.09.2014 | 18 Antworten
welche Lebensmittel wirken Stopfend?
28.05.2012 | 15 Antworten
wann wirken fieberzäpfchen
06.10.2010 | 7 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading