Muttermund-Polyph in der SS

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
08.09.2009 | 2 Antworten
Hallo!
ich hoffe sehr ihr könnt mir helfen.
ich bin jetzt in der 13. ssw und hatte am freitag ne ganz dolle blutung. aber ohne irgendwelche schmerzen oder so. naja bin dann zum gyn und da wurde festgestellt ich hab wahrscheinlich einen polyphen am muttermund. hab jetzt bettruhe verordenet und muss heute mittag wieder hin.
mach mir doch sehr große sorgen was das für die ss bedeutet. hat jemand von euch damit erfahrungen?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

2 Antworten (neue Antworten zuerst)

2 Antwort
...
... danach noch zwei Wochen zuhause liegen. Bin froh das ich es habe im KH machen lassen. Den es besteht die Gefahr einer Fehlgeburt, aber im KH kann man auf eventuelle Probleme besser reagieren als in einer Arzt Praxis. Im schlimmsten Fall musst Du von der Praxis erst einmal ins Kh und da geht wertvolle Zeit verloren. Hole Dir eine zweite Meinung in einem KH und lass den eingriff dort machen. Dann fühlst Du dich sicherer und bist somit entspannter, was wichtig ist. Ich bin jetzt 29.w und alles ist gut. Kann auch das Kind normal entbinden. Habe aber dem Arzt gewechselt. Er hat mir und den KH Ärzten alles viel zu locker gesehen. Wollte mich anschließend, obwohl die KH Ärzte dies empfohlen haben, noch nicht einmal Krankschreiben. Er hat die ganzen Risiken die der Polyp mit sich bringt gar nicht gesehen oder gekannt.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 08.09.2009
1 Antwort
hatte ich auch
Hallo, das hatte ich auch. Bin in der ca. 13. Woche operiert worden. Es kommt natürlich darauf an wo genau der Polyp sitzt und wie groß er ist. Mein damaliger Frauenarzt hat so getan, als währe das überhaupt nichts schlimmes, wollte das sogar in der Praxis selbst entfernen. Bin dann aber ins KH um das Kontrollieren zu lasen und die haben das ganz anders gesehen, wie mein Arzt. Waren geschockt das er das so auf die leichte Schulter genommen hat. Also es können durch die Blutungen Keime in die Gebärmutter und zum Kind gelangen -es kann zu einer Fehlgeburt kommen. Du brauchst beim Entfernen eine Betäubung. Laut KH reicht da eine örtliche nicht aus. Da bei mir keine PDA gemacht werden konnte musste es unter Vollnarkose gemacht werden. Außerdem besteht durch die Op, da ja am Muttermund etwas gemacht wird die Gefahr einer Fehlgeburt. Bei mir ist alles gut gegangen, ich musste aber übers WE im Krankenhaus bleiben und liegen...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 08.09.2009

ERFAHRE MEHR:

Muttermund nach hinten gerutscht?
14.01.2014 | 4 Antworten
Muttermund leicht geöffnet - GV ok?
09.06.2013 | 11 Antworten
muttermund weich machen
09.11.2011 | 1 Antwort
Hebamme hat meinen Muttermund abgetastet
27.09.2011 | 10 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen


uploading