Auffällige Nackenfalte

AnnaSa
AnnaSa
01.09.2009 | 1 Antwort
Mein FA hat letzten Donnerstag eine auffällig große Nackenfalte gemessen (5mm). Am nächsten Tag war ich zur Untersuchung bei einem Spezialisten, der allerdings "nur" 4, 3 mm gemessen und anschließend eine Chorionzotten Biopsie gemacht hat. Der Befund ist jedoch unauffällig und auch sonst konnten beim Ultraschall keine Auffälligkeiten erkannt werden (wie z.B. fehlender Nasenknochen, ist vorhanden). Aus meinem entnommenen Gewebe wird nun eine Langzeitkultur angelegt, den Befund erhalte ich in 2 Wochen. Nun meine Frage: Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht und wie stehen die Chancen, dass der Langzeitbefund unauffällig ist?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

1 Antwort (neue Antworten zuerst)

1 Antwort
Ich habe
diese Erfahrung zwar nicht gemacht, aber ich habe schon sehr oft gehört, dass ganz häufig der letztendliche Befund negativ ist, selbst wenn die Nackenfaltenmessung auffällig war. Der zweite Arzt hat ja nun auch weniger gemessen. Es kommt halt auch immer drauf an, aus welchem Winkel man misst. Ich kann total verstehen, dass du dir furchtbare Sorgen machst. Ich würde auch völlig am Rad drehen. Aber versuch positiv zu denken, die Nackenfaltenmessung ist sehr sehr oft nicht aussagekräftig sondern wenn überhaupt ein erstes Indiz ohne zwingende Folgen! Ich drück ganz fest die Daumen!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 01.09.2009

ERFAHRE MEHR:

Nackenfalte in der oberen Norm
02.10.2010 | 17 Antworten
nackenfalte messen kosten?
23.07.2010 | 6 Antworten
Nackenfaltenmessung
09.04.2010 | 15 Antworten
Verdacht auf Wasserkopf 14 SSW Hilfe!
18.08.2009 | 13 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen


uploading