hi! an alle die durch eine künstliche befruchtung schwanger wurden!

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
23.07.2009 | 3 Antworten
also eine freundin von mir versucht seit 2jahren schwanger zu werden jetzt hat ihr der fa gesagt sie bekämme jetzt für 3monaten solche tabl. aber zum letzten mal da sie seit 1.5jahren schon in behandlung ist! sollte es nicht klappen überweisst er sie zu so einer wunschkindklinik aber sie sagte sie hätte gelesen das nur 20%ige chance wäre das die kinder dan gesund wären! stimmt das?lg kerstin!
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

3 Antworten (neue Antworten zuerst)

3 Antwort
also ich selbst...
....bin zwar nicht dort in behandlung gewesen, aber so etwas habe ich noch nicht gehört. ihr könnt ja sonst auch mal auf die seite www.endokrinologikum.de schaun. find ich persönlich sehr informativ... lg
kinderwunsch86
kinderwunsch86 | 23.07.2009
2 Antwort
Quatsch!!!
Wo hat sie denn den Quatsch her? Es ist schon so, dass bei einer künstlicher Befruchtung das FG-Risiko und das Risiko für eine Behinderung etwas größer sind als bei einer "normalen" Empfängnis, aber das ist minimal!!! Ich kann ihr nur raten sich an eine KIWu-Klinik zu wenden, die sind einfach Profis auf ihrem Gebiet und wissen schon was sie tun!!! Ich selber bin auch in einer KiWu-Praxis in Behandlung gewesen und jetzt in der 14.SSW mit Zwillingen . LG Frauke
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 23.07.2009
1 Antwort
hm...
hab ich noch nie gehört sowas. dann würde sich ja niemand künstlich befruchten lassen... liebe grüsse
vanelia
vanelia | 23.07.2009

ERFAHRE MEHR:

Künstliche Befruchtung
22.10.2012 | 7 Antworten
brevactid gespritzt
29.12.2010 | 2 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen


uploading