Kind in 30 Woche 2 Kg, viel zu groß, Panik Zucker!

Minipocketmaus
Minipocketmaus
05.07.2009 | 11 Antworten
Hallo, mein Kleiner ist knapp 2 kg schwer, ich bin in der 30 Woche seit heute und mein Arzt schickt mich zum Zuckertest, 1 Woche soll cih mich pieksen und notieren, was ich wann esse, danach entscheidet sich, ob ich auch spritzen muss! Man muss wissen, dass ich selbst ein feines Kerlchen bin mit inzwischen 103 kg, leider!
Werte waren beim Belastungstest ok, aber knapp!

Was denkt ihr?
Tue ja alles was sein muss für den Wurm!

LG Nicole
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

11 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Wie sind denn deine Werte so um Durchschnitt?
Wieviel wogst du vor der Schwangerschaft?? Aber, ich denke, diese Messungen sind nicht so korekt. Da wird ja nur ein Durchschnittswert genommen. Mein kleiner war immer auf groß und schwer geschätzt und dann kam er mit 55cm und 2920g zur Welt. Vorher war geschätzt 59cm und knappe 4000g. Also, du siehst...alles relativ!
thereallife
thereallife | 05.07.2009
2 Antwort
Kind zu groß!?
ICh wog knapp 95, hab also 8 kg bis zur Mitte des 8 Monats jetzt zugenommen, das denke ich ist nicht zu krass! Morgen früh FA, da sehen wir weiter! Danke für liebe Antworten!
Minipocketmaus
Minipocketmaus | 05.07.2009
3 Antwort
@Minipocketmaus
8kg? Das ist doch vollkommen okay...schau, ich hab gesamt in der Schwangerschaft 30 kg zugenommen und mein Zuckerbelasungstest war bestens. Keine Probleme. Klar, 103kg sind viel, ist sicher auch nicht leicht, kann ich mir sehr gut vorstellen. Aber, ich denke nicht, dass du da eine besondere Diabetes Gefährdung hast.
thereallife
thereallife | 05.07.2009
4 Antwort
uiii...
Das hatte ich auch, mein Arzt hat mich bekloppt gemacht! Mein Kind hätte einen dicken bauch und und und... und letzendlich ist alles okay Hab auch diesen Zuckertest gemacht, der ist auch in Ordung... Soweit die Werte Okay sind und im Normal bereich lass Dich nicht bekloppt machen, tut Dir nicht gut Liebe Grüße und Alles Gute
YoungFairy
YoungFairy | 05.07.2009
5 Antwort
Hallo!
Also 8kg ist nicht viel! Die Hebamme aus meinem Geburtsvorbereitungskurs sagt immer, es ist nicht wichtig, wieviel das Ausgangsgewicht ist, sondern dass man nicht zuviel zunimmt! Und optimal sind da 8-10kg, egal ob man dünn ist oder schon etwas mehr auf den Rippen hat. Wenn deine Werte beim Belastungstest gepasst haben, wieso glaubt er, dass du vll spritzen musst? Die sonografischen Gewichtsangaben haben auch einen Spielraum von mind. +/- 500g, also bin gespannt, ob du wirklich Zucker hast! Hattest du Zucker im Harn?
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 05.07.2009
6 Antwort
Baby zu groß!
Nee, beim US hat sie den Kopf etc gemessen und 1900 gr raus bekommen, dann wurde ich tags drauf erneut zum Zuckerbalstungstest geschickt, die Ergebnisse waren auch ok, hatte bereits vor 4 Wochen diesen Test gemacht und alles war ok. Nun ja, werde morgen mal meine Daten der letzten 2 Tage mit zur FA nehmen und mal sehen, was sie dann sagt! Zudem hat der arme Wurm Wasser im Hoden, was aber viele haben sollen und nur manchmal operiert werden muss! Viell. bin ich mit 34 einfach doch zu alt! Nicole
Minipocketmaus
Minipocketmaus | 05.07.2009
7 Antwort
@Minipocketmaus
Wasser im Hoden hatte meiner auch noch während der Schwangerschaft. Und, bei der Entbindung war´s weg...wieso auch immer. Wie waren deine Zuckerwerte der letzten 2 Tage? Habt ihr warmes Wetter? Das spielt ja auch immer ne Rolle.
thereallife
thereallife | 05.07.2009
8 Antwort
@thereallife
Hallo, die waren alle unter deem Höchstwert!Muss gleich wieder messen, ist immer sehr aufregend! Ja, Wetter ist der planke Horror hier! Kanns kaum aushalten! Knapp 30 Grad im Wohnzimmer! Ist mit 100 kg echt kein Spaß! Werde nach Geburt unbedingt wieder auf 80 runter, das reicht mir! Das hatte ich noch bis vor 1, 5 Jahren! Dann viel privater und beruflicher Mist und am Anfang Hormone zum Schwanger werden und Bingo! 15 Kg drauf! Ärgert mich maßlos, aber kann ich z.ZT. nicht ändern!
Minipocketmaus
Minipocketmaus | 05.07.2009
9 Antwort
@Minipocketmaus
am besten, du machst "easy going" mit deinem messen. Das kann auch ein Auslöser sein, dass die Zuckerwerte hoch gehen. Am besten immer locker bleiben. Und, wie gesagt, das Wetter tut dann auch noch seins dazu;-)
thereallife
thereallife | 05.07.2009
10 Antwort
Kann nur noch schlimmer werden
bessern werden sich die Werte nicht mehr bis zum Ende der SS - also wenn sie schon nicht gut sind. Bei mir wurde in der 26. SSW SS-Diabetis diagnostiziert. Anfangs ging das mit Essenskontrolle ganz gut. Seit ca. 3 Wochen muß ich aber Insulin spritzen mit steigender Tendenz, mittlerweile 3-4x am Tag. 1x abends in den Oberschenkel und unterm Tag vorm Essen in den Bauch. Ich hatte bis zur 26. SSW 15 kg zugenommen und der Kleine war zu groß. Aber von der Gewichtszunahme kommt der Zucker nicht das ist ja eher eine Folge davon. Verursacht wird die Diabetis von den SS-Hormonen, die dafür sorgen daß die Bauchspeicheldrüse nicht mehr richtig arbeitet. Seit meiner Diagnose hab ich noch 1 kg zugenommen. Bin jezt 38.SSW
Aziraphale
Aziraphale | 05.07.2009
11 Antwort
keine panik
bei mir wurde die ss-diabetes sehr spät festgestellt und mir haben die ärtze immer angst gemacht weil meine maus so groß sein sollte. sie wurde auf 4400 Gramm geschätzt +/- 10 % sie gingen aber eher von 4800 gr aus aber am ende hatte sie dann doch nur 3900 gr und das 2 wochen vor dem errechneten ET. und mit dem Zucker hat sie auch keine probleme. wird schon alles werden lg
tigerminchen
tigerminchen | 05.07.2009

ERFAHRE MEHR:

panik vor dem babybauch
18.11.2015 | 35 Antworten
Mama bewusstlos - was ist mit dem Kind
16.06.2015 | 10 Antworten
Zucker im Urin 15 ssw
16.06.2012 | 2 Antworten
Hilfe! Nächtliche Panik bei 9-Jährigen
26.05.2011 | 16 Antworten
Pille in der 1 Woche vergessen (Panik)
25.04.2011 | 8 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading