ich bin schwanger

pittiplumps
pittiplumps
08.06.2009 | 9 Antworten
Hallo, ich habe vorige Woche erfahren das ich schwanger bin, müsste jetzt in der 6. woche sein. Geplant war der Nachwuchs nicht wirklich. Ich muss sagen als ich beim FA die Fruchhöhle gesehen habe habe ich mich schon gefreut. Nun bin ich aber nur noch am zweifeln und mag dieses Thema nur noch ignorieren. Ich weiss nun echt nicht ob ich das alles schaffen kann und ob meine Beziehung dem Druck standhält-wir hatten erst kürzlich ne Krise bei der wir uns fast getrennt haben. Bin nur noch am grübeln und völlig fertig. Abtreiben könnte ich das Kind aber auch nicht, habe nun Angst vor der Zukunft.
Sind diese Ängste normal?
Vielen Dank für eventuelle Antworten
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

9 Antworten (neue Antworten zuerst)

9 Antwort
:-)
Dann bin ich ja beruhigt und hofe das bis zum näcchsten FA Termin nix merh schief geht
pittiplumps
pittiplumps | 08.06.2009
8 Antwort
.
Von solchen Krisen kann wohl jede Mama berichten. Mir gings zumindest auch so. Obwohl die SS geplant war, aber als wir es dann schwarz auf weiß hatten, da haben mich und auch meinen Mann doch die Existentängste geplagt und wir zweifelten auch, jeder für sich, daran jemals gute Eltern zu sein. Also denk dir nix, das vergeht wieder.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 08.06.2009
7 Antwort
:-)
Naja nach 5 einhalb JAhren dacht ich schon der ist es um ne Familie zu gründen. Hatten halt ne Krise wo ich alles angezweifelt habe-haben viel geredet und uns wieder zusammengerauft-aber ab und zu kommen halt doch noch manchmal sachte zweifel.
pittiplumps
pittiplumps | 08.06.2009
6 Antwort
das wird schon
ängst hat man immer das ist normal :-) Ich mache mir auch immer gedanken ob alles gut geht, das wichtigste ist das du dich versuchst nicht aufzuregen oder zu stressen, es wird alles gut gehen. Ihr schafft das schon und notfalls kriegst du das auch alleine hin :-) Und wenn die Partnerschaft daran scheitert wars sowieso nichts richtiges
natalia2829
natalia2829 | 08.06.2009
5 Antwort
glückwunsch
ich war lange alleinerziehend..und jung mutter ich hab es auch geschafft selbst wenn die Beziehung nicht mehr lange hält oder du zweifel hast ein kind ist ein bereicherung und es lächelt dich an und du hast einen grund um nie aufzugeben...du schaffst das egal was kommt du bist nie allein...und freu dich einfach das ein leben in dir ist...und dein partner wird mitbekommen das alles ok ist und die bez. wird auch wieder seinen normalen weg finden ich denke die krisen werden mit dem kinderwunsch auch ausgelöst gerade dann wenn es nicht gleich klappen will...ich wünsche dir eine wunderschöne schwangerschafft und alles gute...
big-mama81
big-mama81 | 08.06.2009
4 Antwort
:-)
Na klar sollte ich es nicht ignorieren-geht ja irgendwann auch nicht. Bin halt im Moment total überfordert mit der Situation
pittiplumps
pittiplumps | 08.06.2009
3 Antwort
:-)
ich danke dir, ich denke entschieden habe ich mich schon für das Kind, habe abre wie gesagt echt so meine Bedenken der Zukunft wegen-was sich da alles ändert-ob ich überhaupt bereit bin für die Veränderung-wie wird die Partnerschaft ablaufen-schaffen wir das- wie sieht es finaziell aus. O gott ich werde noch wahnsinnig. Mein Partner und ich wir wollten eine Familie gründen aber halt noch nicht jetzt. Mein Freund war auch sehr schockiert und hat erstmal an Abtreibung gedacht. Muss in 2 Wochen wieder zum FA-was echt noch lang ist da ich mir auch ständig Gedanken mache ob alles gut geht und der wurm bei uns bleibt.
pittiplumps
pittiplumps | 08.06.2009
2 Antwort
Es ist normal
Hallo bin jetzt in der 12 SSW. Habe von der Schwangerschaft erst vor 2 Wochen erfahren da ich keine der typischen Symptome hatte . Das Kind war überhaupt nicht geplahnt, als ich das Kleine auf dem Ultraschall sah habe ich mich auch gefreut, als ich es meinem Freund sagte kriegte der jedoch einen Schock. Er steht gerade kurz vor der Scheidung und war dementsprechend nicht so erfreut. Hatte sehr große Zweifel da es finanziell auch nicht so rosig aussieht, als ich mir jedoch alles vor augen hielt ist mir klar geworden das ich das dem kleinen zuliebe schaffen kann und muss notfalls auch alleine. Deine Ängste sind normal du solltest die Schwngerschaft jedoch nicht ignorieren sondern dich der Tatsache stellen und überlegen was für dich wichtig ist.
natalia2829
natalia2829 | 08.06.2009
1 Antwort
hallo!
also erstmal trotz aller deiner zweifel glückwunsch zu deiner schwangerschaft! unser kleiner ist auch in einer total krise entstanden, war eigentlich so weit das ich die pille wieder nehmen wollte . habe mich damals riesig gefreut das ich endlich schwanger war. aber ängste und zweifel gehören auf alle fälle azu und sind normal. man fragt sich ob man das alles schafft, evtl. auch alleine etc. hör drauf was dein herz sagt! heutzutage steht man auch als alleineziehende mami nicht alleine da. ich finde auch das sich durch die schwangerschaft die beziehung zu meinem mann sehr geändert hat. wir hatten seitdem keinen stress mehr und es ist eine ganz andere basis. ein kind ist ein teil von dir, und glaub mir mit jedem tag deiner schwnangerschaft liebst du das kind mehr! ich könnte mir mein leben ohne den zwerg nichtmehr vorstellen und ich freue mich wenn ich endlich das erstemal im arm halten kann. wie geagt entscheide das mit deinem herzen! Viel glück, wie auch immer du dich entscheidest!
jvschmidt
jvschmidt | 08.06.2009

ERFAHRE MEHR:

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading