Hallo Mamis und werdene Mamis

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
02.06.2009 | 9 Antworten
Wer von Euch hatt auch in der Schwangerschaft Pysische Probleme beckommen(Angstzustände, Becklommenheit) und mußte Therapiert werden? Ich bin in der 24 ssw. Und wenn Ihr das auch hattet was kam bei Euch raus warum Ihr das hattet. Außer die Schwangerschaftshormone. Ich brauche ein bisschen Mut. Ich habe Angst den Laptop aus zu machen und wieder einen Anfall zu beckommen weil ich wieder Grüble über die Zukunft. Hattet Ihr das auch so schlimm?

L.G. Lina. (traurig)
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

9 Antworten (neue Antworten zuerst)

9 Antwort
@Lina74
Danke, Schatzi. Ich arbeite mich immer noch weiter hoch. Ist ein langwieriger Prozess, aber mir geht es schon viel besser als zu der Zeit, von der ich gerade etwas geschrieben habe. Damals hätt ich das niemals gedacht. Glaub' mir, auch du wirst in ein paar Jahren an diese schwere Zeit zurückdenken und dir sagen: 'Mensch, was ich doch alles geschafft und überstanden habe!' Glaub' mir, ehrlich! Vielleicht ist es auch viel schneller erreicht. Bei mir war's ja ein Mammutbrocken, den ich wegschaffen musste. Alles Gute dir. Du schaffst es!
Mamamalila
Mamamalila | 03.06.2009
8 Antwort
Danke.
Ich habe heute alles in die Wege geleitet. Hebamme kommt am Donnerstag die mich dann wärend der Schwangerschaft begleitet. Und un die Therapeutin kümmert sich meine Frauenärtztin. Ich will das so schnell wie möglich im Griff beckommen. Und mit meinem Mann Läuft alles super. Spreche viel mit Ihm. Nur er schläft da er gleich zur Frühschicht muß. Und ich zwar müde bin aber nicht einschlafen kann.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 03.06.2009
7 Antwort
Mir gings auch
schlecht psychisch denn ich stand zwischen 2 Männern.........
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 03.06.2009
6 Antwort
Mamamalila
Ja genau diese Krankheit meinte ich. Wußte nicht mehr wie das geschrieben wird. Bin auch ziemlich Müde kann aber nicht schlafen. Das mit Dir tut mir sehr leid was Du durch gemacht hast.Ich hoffe Dir geht es wieder gut. Alles gute für Dich.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 03.06.2009
5 Antwort
Du meinst sicher "psychische Probleme",
also seelische. Die hatte ich auch während der SS, vielleicht auch weil mein Exmann und Vater des Kindes physische und psychische Gewalt auf mich ausübte. Aber ich hatte auch allgemein viele Ängste, dass ich keine gute Mutter sein würde und nicht in die bevorstehende Rolle schlüpfen können würde. Ich machte mich regelrecht verrückt deswegen, und je schlechter es mir ging, desto schlimmer machte mich dann noch mein Exmann nieder. Mir ging es in der SS so furchtbar, dass ich wirklich am liebsten gestorben wäre. Aber ich konnte keine Hilfe in Anspruch nehmen, weil mein Exmann mir drohte, sollte ich es doch tun, würde er mich umbringen und verscharren. Also litt ich lieber weiter allein vor mich hin und entwickelte viele körperliche Symptome wie unter anderem einen Bandscheibenvorfall. Aber was ich eigentlich damit sagen will: Hallo, ich lebe noch. Und du wirst auch bestimmt aus diesem Tief wieder herauskommen. Wir Mütter sind die stärksten Geschöpfe auf dieser Erde, wei wir für unsere Kinder stark sind!!! Ich drück' dich ganz fest!
Mamamalila
Mamamalila | 03.06.2009
4 Antwort
Hallo,
Ich werde noch Therapiert. Mein Frauenärtztin kümmert sich drum. Sie kennt eine Pshychologin. Die Heulkrämpfe habe ich noch zusätzlich. Ich mache mir Zu viele Gedanken ums Geld. Da ich ja erst mal nicht mehr arbeiten gehe. Die Ängste sind einfach da. Versuche Positiv zu denken aber es geht inmoment nicht.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 03.06.2009
3 Antwort
Kenn ich...
Hatte ich auch hab ständig nachgedacht was die Zukunft bringt wie geht es mit der Familie weiter wenn das Baby erst mal da ist. Nun mein Mann und ich haben die Beziehung nicht überlebt ich hab mich in eine Frau verliebt, aber nicht wegen den Baby. Lg Peggy
emilypeggy
emilypeggy | 03.06.2009
2 Antwort
Das kenn ich
Hallo Lina, ich hatte das auch während meiner SS. Die ersten paar Wochen waren nicht so schlimm, aber ab Mitte der SS hatte ich tagelang Heulattaken. Ich hatte auch Angst, das ich das alles nicht schaffe und wie ich was machen muss und und und. Und dann die Geburt. Da hatte ich ja schon Panik ehe ich überhaupt schwanger war. Ist ne blöde Phase und ich kann Dir nur raten: Rede mit vielen Leuten über deine Ängste & Sorgen. Fress es nicht alles in Dich hinein. Alles wird gut und das Baby kommt so oder so. Du schadest Dir und der Beziehung zu deinem Kind wenn Du Dich so verrückt machst. MAn wächst in alles hinein und nach der Geburt denkst Du Du wärst schon immer Mutter! Ich wünsche Dir viel Glück und wenn es nicht anders geht : Nimm psychologische Hilfe in Anspruch. Dafür sind die doch da!!! Und eine gute Hebamme kann auch Wunder bewirken!!! LG Aidavia
aidavia
aidavia | 03.06.2009
1 Antwort
Hmmm
ich kenn das nur mit ein paar Heulattacken aber was macht Dir denn so Angst war die Therapie nicht erfolgreich bist DU alleine?????
Schluri
Schluri | 03.06.2009

ERFAHRE MEHR:

Hallo an alle Mamis
18.07.2018 | 18 Antworten
hallo mamis
15.06.2015 | 8 Antworten
Mamis wer hat 37+ einleiten lassen?
13.03.2013 | 50 Antworten
hey mamis DRINGEND
15.02.2012 | 8 Antworten
Hallo Mamis es geht um doctorspiele
13.05.2011 | 37 Antworten
An die Mädels mamis
27.11.2010 | 9 Antworten
Frage an die stillenden Mamis!
31.08.2010 | 8 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading