Hallo Leute

sevte26
sevte26
02.05.2009 | 12 Antworten
muss mal nachfragen ab wann habt ihr euren chef erzählt dass ihr schwanger seid.
Und dann wäre ja noch interessant wie es euch so auf arbeit erging.War nämlich am Montag so was von fertig dass ich mich 3 Tage krank schreiben lassen habe. Zu HAuse gehts mir bestens da ich mich ab und zu mal hinsetzen kann und auch mal schlafen kann. Auf Arbeit fühle ich mich immer sowas von fertig und k.O. Hab halt auch nen langen Tag da ich ne Stunde auf Arbeit fahre und dann von 9-18.00/18.30 Uhr arbeite und spätestens halb dreiviertel acht abends zu HAuse bin.Ich stehe und laufe halt viel und ab und zu mal setzen. HAt mir bis jetzt nichts ausgemacht aber seit der ss hab ich das Gefühl dass das zu viel für mich ist. HAb halt auch schon über Beschäftigungsverbot nachgedacht aber könnt ihr euch vorstellen dass man da irgendwie ein schlechtes Gewissen bekommen, weil ich da selber denke ich drücke mich unnötig vor der Arbeit. Wie würdet ihr an meiner Stelle handeln. DAnke schon mal für eure Antworten. LG Sevte
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

12 Antworten (neue Antworten zuerst)

12 Antwort
.
Laut Mutterschutzgesetz muss man es mitteilen sobald man es erfährt, damit der Arbeitgeber dann Rücksicht nehmen kann. Wusste ich allerdings auch nicht, habs erst später gelesen. Meine Chefs wissen es seit ca. der 10. oder 11. SSW. Seither wurde echt viel Rücksicht auf mich genommen, muss ich echt sagen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.05.2009
11 Antwort
Hallo
also ich habe es meinem Chef ca. in der 10 SSW gesagt kurz nachdem ich es erfahren habe denn er muss sich ja auch um einen Ersatz für mich kümmern. Ende Februar musste ich dann ins KH wegen Hyper emesis und bin seit dem nicht mehr arbeiten gegangen. Mittlerweile geht es mir etwas besser und ich überlege ob ich Ende Mai wieder arbeiten gehen will da mein Beschäftigungsverbot bis zum 22.05. dauert. Sollte es aber bis dahin wieder schlimmer werden wird das Verbot verlängert denn meine Gesundheit und die des kleinen Schatzes sind wichtiger. Mein Chef und die meisten Kollegen sehen das zum Glück auch so. Natürlich habe ich ab und zu ein schlechtes Gewissen und manchmal fällt mir hier vor Langeweile die Decke auf den Kopf aber dann denke ich einfach daran wie wichtig mir der kleine Zwerg ist. Am besten sprichst Du mal mit der FA darüber, die kann Dir genau sagen was zu tun ist.
Efeu
Efeu | 02.05.2009
10 Antwort
.........
ich arbeite in der ambulanten altenpflege und habe es meiner chefin in der 16-17 ssw gesagt, weil ich dann merkte das ich probleme beim heben hatte.habe dann nur noch leichte pflegen bekommen.ich hatte dann im 5 monat einen monat beschäftigungsverbot, bin dann aber wieder angefangen und habe gearbeitet bis ich wehen bekam, das war direkt am et.... ne schwangerschaft ist keine krankheit, aber der chef muß auch rücksicht nehmen und die gesundheit des babys darf nicht gefährdet werden
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.05.2009
9 Antwort
sorry =)
oh sorry hab schon wieder so themen übergreifend geantwortet
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.05.2009
8 Antwort
Zum Wohl des Kindes!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Ich würde zum Wohl des Kindes handeln!!!!ich hatte auch am dem 3 monat ein beschäftigungsverbot...und bereue es nicht....ich arbeitete im hotel wo ich stetzsund ständig stress ausgeliefert war, habe immer meine 12 std dienst gehabt und so gut wie nie ne pause...was mir vor der schwangerschaft nix ausmachte..ich liebe stress doch meinem kind tat dies nicht gut...also entschloss ich mich zuhause zubleiben...ich wurde zwar auch anschliessend abgestempelt als würde ich nicht arbeiten wollen bzw ich würde mein team im stich lassen etc aber das war mir egal mein baby war mir wichtiger als die meinung von anderen.dein chef darf dich nicht kündigen zumindest wenn er mehr als 15 mitarbeiter hat!!!lass dich auch nicht auf ein aufhebungsvertrag ein...nur son tipp...dein chef muss dich bei einem beschäftigungsverbot voll bezahlen...und wenn du dann in elternzeit gehst hast du volles recht auf elterngeld nicht nur die 300 vom amt...lg und ne schöne murmelzeit
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.05.2009
7 Antwort
also mal herzlichen glückwunsch!!!
hm, würd sagen kommt immer am job draufan!! wenn du schwer heben musst und so solltest auf jeden fall bald deinen chef bescheid geben!! denn bis zur 12.woche besteht sehr große gefahr einer fehlgeburt. ich selbst arbeitete im tiefkühllager hab meine ss erst in der 9.woche mitbekommen und in der 12.sswoche hab ichs meinen chef erzählt. bei uns in der firma wurde ich dann gleich vom tiefkühl abgezogen und zu leichtren arbeiten eingeteilt. durfte auch öfters pausen machen etc.....bin aber dann 4 wochen früher in karenz gegangen da ich probleme mit ischias hatte und das laufen und stehen gar nicht mehr aushielt. bin auch der meinung eine ss bedeutet nicht krank sein....aber letztenendes sollte man schon auf die gesundheit von mama und baby achten!!! also nur aus stolz zuviel arbeiten ist da fehl am platz!!!! sprich auf jedenfall mit deinem fa darüber und entscheide dann wie du vorgehst!! wünsch dir alles gute und eine schöne ss
Igelfrosch
Igelfrosch | 02.05.2009
6 Antwort
@Alanna79
Bei Teilzeit musste ja aber bedenken dass du weniger verdienst und sich dass aufs elterngeld auswirkt. Mein problem ist ja auch noch die &0 km Strecke zur arbeit da lohnen sich keine 4 Stunden zu arbeiten
sevte26
sevte26 | 02.05.2009
5 Antwort
...
habe es gleich erzählt. Und es wurde auch sehr gut aufgenommen. Dann musste ich wegen Blutungen 4 Wochen das Bett hüten, meine FA wollte nicht gleich Beschäftigungsverbot geben. War ihr sehr dankbar, dass ich dann wieder arbeiten gehen konnte. Zu hause ist mir die Decke auf den Kopf gefallen. Aber wenn es nicht geht sollte das Kind vorgehen. Außerdem ist es auch möglich von bestimmten arbeiten entbunden zu werden bzw. Teilzeit vom FA verschrieben zu bekommen. Vielleicht hilft das? Viel Glück.
Alanna79
Alanna79 | 02.05.2009
4 Antwort
Hi
Die Müdikeit hatte ich auch. Irgendwann gewöhnt man sich dran ;-). Ich hab es meinem Arbeitgeber sofort gesagt, so mit wusste er dann was los war, wenn ich mal nicht so Leistungsfähig sein konnte. Habe später wegen Mobbing ein Beschäftigungsverbot ausgestellt bekommen, ich habe heut noch deswegen ein super schlechtes Gewissen. Hätte mir das aber nicht ausstellen lassen, wenn ich nicht eh schon eine problematische SS bis dahin gehabt hätte. Wenig Fruchtwasser, Blutungen usw. Werde nach den drei Jahren da wieder anfangen....mag gar nicht wissen wie´s wieder wird, wenn ich da auftauchen. Sprech mit Deinem FA drüber, was er Dir raten würde oder vielleicht Empfehlen kann um Deinen Arbeitstag besser durch zu stehen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.05.2009
3 Antwort
Schwanger
erstmal Glückwunsch. Schwanger sein ist keine Krankheit!! Ich arbeite im Verkauf und habe hatte in der Schwangerschaft einen neun stunden Tag, ...meinem Chef habe ich es gleich gesagt, und ich durfte Pause machen wann und wie lange ich wollte, ... das war kein Problem.
m-a-r-2007
m-a-r-2007 | 02.05.2009
2 Antwort
keine sorge
ich hatte seit anfang dritten monat beschäftigungsverbot und ich hab mir kein kopf drüber gemacht..besondere situationen bedürfen eben besonderen massnahmen und wenns dir zuviel wird änder das...du und das baby seit am wichtigsten ausserdem könnte der ag ne verretung einstellen...ich habs dem chef sofort gesagt nachdem ich beim doc war und die ss festgestellt wurde...lg und ne schöne murmelzeit..
loewenmami07
loewenmami07 | 02.05.2009
1 Antwort
Hallo
also ich arbeite als kinderkrankenschwester und hab immer schon früh es erzählt. beim ersten kind hab ich bis zum schluß gearbeitet obwohl es mir scheiße ging und ich viel erbrochen hab. beim zweiten hab ich mehr auf mein kind und mich geachtet und es haben alle verstanden. wenn du gute kollegen hast werden sie es verstehen. denke an dich und dein kind.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.05.2009

ERFAHRE MEHR:

Die Leute werden immer dreister!
29.08.2014 | 55 Antworten
Perverse Leute Unterwegs Bitte Lesen
07.04.2012 | 22 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen


uploading