Hallo Mamis und werdene Mamis

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
22.04.2009 | 16 Antworten
Ich habe mal eine ganz dringende Frage an Euch.
Ich hatte um 20 UHR feierabend und bin nach hause gefahren. Ich hatte Unterleibziehen bis Rückenschmertzen, ich mußte mich erstmal hinlegen. Aufeinmal habe ich krämpfe beckommen. Da habe ich im Krankenhaus angerufen was das denn sein könnte. Ich sollte vorbei kommen könnten Wehen sein. Ich bin dann hingefahren und wurde Untersucht und mein Muttermund sieht gut aus und das Baby ist in Bewegung gewesen. Es kann sein das die 10 Stunden stehen auf der Arbeit nicht so gut sind, sagte die Ärtztin oder es hatt was mit der Verdauung zu tun. Sie meinte das ich vieleicht mir mal überlegen sollte wegen Arbeitsverbot. Klar hatt man ein ungutes gefühl wegen den Arbeitskollegen aber ich sollte mir es überlegen ob ich das Risiko eingehen soll weiter zu arbeiten. Ich komme mir so doof vor, weil ich in den 18 Wochen in der ich jetzt bin schon drei mal einen Krankenschein hatte unteranderen wegen Kreislauf und vor zwei Wochen Blutstropfen im Slip. Es ist aber alles in Ordnung gewesen. Jetzt liegt mir mein Mann im Nacken das ich morgen zum Artzt gehen soll und mich Krankschreiben lassen soll und wenn möglich einen Arbeitsverbot ausstellen lassen oder nur für halb tags Verbot. Ich komme mir so doof vor wieder einen Krankenschein zu nehmen. Ich weiß das ich vieleicht etwas empfindlicher bin aber ich will das alles nicht! Ich möchte ganz normal arbeiten und ganz normal meine Schwangerschaft zu Ende bringen. Ich weiß nicht was ich jetzt machen soll. Und meine Freundin und Schwester verstehen nicht warum die Ärtztin mich vorhin nicht an den Wehenschreiber gesetzt haben. Jetzt bin ich dadurch auch noch verunsichert. Was würdet Ihr denn jetzt machen? Abwarten bis Dienstag, da habe ich wieder einen Termin bei meiner Frauenärtztin und mit Ihr sprechen. Habe jetzt Zäpfchen beckommen. Oder morgen vor der Arbeit mit meiner Frauenärtztin sprechen? ich komme mir in allen Dingen so doof vor und weiß nicht was jetzt die richtige Entscheidung ist.

Ich könnte echt nur heulen. (traurig)

Danke für Euren Rat.
Lg. Lina74
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

16 Antworten (neue Antworten zuerst)

16 Antwort
ganz ehrlich...
natürlich ist der job wichtig...aber im moment solltest du dich schonen und wenn du schon ein paar schwierigkeiten in der ss hattest, erst recht auf dich und das ungeborene acht geben. lass dich krankschreiben, schone dich. du sollest jetzt ganz viel entspannen und dich auf die ss und das kind konzentrieren und nicht auf das was andere sagen. es geht hier um die gesundheit und das leben deines kindes. und wenn das ein chef nicht versteht, dann hat er kein herz. wenn deinem kind etwas zustoßen sollte, weil du arbeiten gehst, dann wirst du dir wohl ewig vorwürfe machen. ich wünsche dir das allerbeste!
mary-j
mary-j | 23.04.2009
15 Antwort
hallo
du bist schwanger. denk an dein baby.. den chef denkt doch sowieso nicht an dich. du muss deine einstellung ändern. habe damals auch bv geholt. mir war mein baby wichtiger. lg
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 23.04.2009
14 Antwort
es
ist sogar verboten so zu arbeiten in der ss wie du das machst!! Les dir mal das Mutterschutzgesetz durch. lg
vivianjulie
vivianjulie | 23.04.2009
13 Antwort
falscher scham...
hey...wie schon die vorredner meinten...erst kommt deine gesundheit und die deines kindes...und die unter falschem scham für den job zu riskieren darf nicht sein...sicher verständlich was in dir vorgeht jedoch fahre nun mal nen "egotrip" und gehe den empfehlungen der ärzte nach...alles gute für den restlichen verlauf deiner ss...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 22.04.2009
12 Antwort
Hallo
@racingangel: Was für ein MuSch Gesetzt? In meinen 10 Stunden sin einmal 50 Minuten Mittagspause und 3 Stunden später 20 Minuten Kaffeepause beinhaltet. Meine Frauenärtztin hatt mal vor 6 Wochen gesagt das sie nicht so den Sinn sieht für ein Arbeitsverbot. . Sie sagte aber auch wenn ich es möchte dann würde es gehen. Ich gehe morgen früh mal hin. Und dann mal weiter schauen. Ich weiß mein Baby geht vor aber die Hemmschwelle ist trotzdem da. Werde aber an mein Baby denken. Ich weiß ja auch das es mir keiner danken wird. Vielen lieben Dank an Euch. L.g. Lina74
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 22.04.2009
11 Antwort
außerdem,
darfst du garkeine 10 Std am Tag arbeiten...höchstens 8!!! Hast du die MuSchu Gesetze nicht unterschreiben müssen???
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 22.04.2009
10 Antwort
hi
krank schreiben lassen...... auf alle fälle. habe ich auch machen lassen. ich war seit der 21ssw. berufunfähig weil ich das gleiche hatte wie du. ich habe schon mal ein kind verloren und das risiko war mir zu hoch das es nochmal passiert. mach dich morgen zum arzt. das baby ist das wichtigste an was ihr jetzt denken dürft. was bringt dir deine gutmütigkeit gegenüber deinem chef wenn du dein kind verlierst. denkst du er nimmt dir die trauer dann ab!? nee.....bitte geh zum arzt. fast alle die ich kenne und schwanger sind, sind z.h.....mach dir bitte keine gedanken um deine arbeit. du hast schutz. ani und eine gesunde elly rachel....... dank der krankschreibung
Animami
Animami | 22.04.2009
9 Antwort
.
Sprich doch erst mal mit deinem Gyn. Vielleicht ist ja nicht gleich ein BV notwendig, aber kürzere Arbeitszeiten auf jeden Fall. Wennst dann Probleme mit deinem Chef kriegst, kannst immer noch mit deinem Gyn über ein BV sprechen. Ich selbst war froh das ich noch arbeiten konnte, war nämlich daheim immer so antriebslos, hätt wahrscheinlich die ganze Zeit vor der Glotze verbracht und mich voll gefressen. Aber das muss jeder für sich selbst entscheiden. Lass es dir durch den Kopf gehen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 22.04.2009
8 Antwort
also,
zuallererst ist schonmal gut und vorallem wichtig das dein baby in bewegung war... das dich die ärztin nicht ans ctg angeschlossen hat liegt wohl daran das du erst in der 18.woche bist und die Dinger meistens erst viel später anzeigen. so war es jedenfalls bei mir...ich kam erst mit der 25 woche oder noch später daran. was das arbeitsverbot angeht...ich kann dir nur sagen, wenn dein FA es dir ausstellt dan nimm es auch an... du musst in diesem falle an dein Kind denken und wenn du wirklich nur stehen musst auf der arbeit wirkt sich das nicht gerade positiv aus. Ich habe auch ein beschäftigungsverbot bekommen...und mein Job ist keiner wo ich den ganzen tag stehen muss... das du ein schlechtes gewissen deinen kollegen gegenüber hast kann ich nachvollziehen...aber....dein kind geht in diesem fall vor, und wenn dir eine ärztin schon dazu rät über solches nachzudenken dann würde ich es an deiner stelle tun. ich wünsche dir alles gute
dorftrulli
dorftrulli | 22.04.2009
7 Antwort
Hallo
ich kann dich total gut verstehen Kann dich total gut verstehen, mir gings echt ähnlich, hatte Kreislaufprobleme in der Schwangerschaft und musst den ganzen Tag im Labor stehen... Wünsch dir alles gute, fühl dich mal fest gedrückt Liebe Grüße, Greta
GretaMartina
GretaMartina | 22.04.2009
6 Antwort
Wenn du durch die berufliche Belastung dein Kind verlieren würdest,
käme keiner deiner Kollegen und würde sagen:"Danke dass du immer gearbeitet hast." Weiß was du meinst, aber überleg dir mal den Spruch-als Entscheidungshilfe!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 22.04.2009
5 Antwort
Hallo
18ssw
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 22.04.2009
4 Antwort
geh doch einfach ins Beschäftigungsverbot...
wieso stellst du dich da so an?? Also, mal im Ernst...das sieht doch nicht doof oder faul aus...oder gar "weich"...du bist schwanger und deine Arbeit ist anscheinend zu schwer. Also, ab mit dir ins BV. Wenn deinem Kind was passiert, dankts dir dein Chef auch nicht...dass du jeden Tag auf Arbeit gekommen bist...oder???
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 22.04.2009
3 Antwort
.
Schau doch mal im Netz nach dem Mutterschutzgesetz, da steht genau drin wie lang du arbeiten darfst. Aber 10 Stunden ist definitiv zu viel! Kann dich schon verstehen das du um deine Kolleginnen Gedanken machst, aber wenn du Probleme dadurch bekommst dann dankt es dir keiner. Du bist jetzt nicht mehr allein für dich verantwortlich, das musst dir immer vor Augen führen!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 22.04.2009
2 Antwort
Rufe doch morgen einfach mal bei Deiner FA an ...
... erzähle es Ihr und entweder sie zitiert Dich gleich zu sich oder sie befindet es nicht so dringend und Du bist am Die bei ihr Egal was die Kollegen auch immer denken mögen: Du und Dein baby geht vor. Niemand wird es Dir danken, wenn Du Deinen "Mann stehst" ... 10 Stunden stehen ist laut Mutterschutzgesetz auch gar nicht statthaft Also: wenn ein BU empfohlen wird, dann mach das LG
Solo-Mami
Solo-Mami | 22.04.2009
1 Antwort
in
der wievielten ssw bist du denn?
sweetmama88
sweetmama88 | 22.04.2009

ERFAHRE MEHR:

Hallo an alle Mamis
18.07.2018 | 18 Antworten
hallo mamis
15.06.2015 | 8 Antworten
Mamis wer hat 37+ einleiten lassen?
13.03.2013 | 50 Antworten
an alle mamis OHNE wickeltisch
15.09.2012 | 18 Antworten
hey mamis DRINGEND
15.02.2012 | 8 Antworten
An die Mädels mamis
27.11.2010 | 9 Antworten
Frage an die stillenden Mamis!
31.08.2010 | 8 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen


uploading