Was zusätzlich zum stillen?

Sylvie22
Sylvie22
20.03.2009 | 11 Antworten
Hey ihr! Hab da mal ne Frage auf die ich von Hebammen immer die gleiche Antwort bekomme .. Also es geht ums stillen! Ich habe schon vor voll zu stillen, ich hoffe es klappt auch so wie ich mir das vorstelle!Meine Frage ist nun, ob ich zum stillen zusätzlich auch nen Tee füttern kann wenn ich mal unterwegs bin und das stillen nicht möglich ist, oder wenn der Zwerg mal einen ganzen Nachmittag bei seiner Patentante ist usw. Das wird zwar nicht oft der Fall sein dass es über mehrere Stunden nicht bei mir ist, aber ich denke mal dass kann nicht so ein Problem sein wenn er da zwischendurch mal ein bisschen Tee bekommt oder? Hebammen braucht man da ja nicht zu fragen die sagen NUR STILLEN aus Prinzip!Wie habt ihr das gemacht?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

11 Antworten (neue Antworten zuerst)

11 Antwort
...
wie würdest du dich fühlen wenn du hunger hast und dich jemand mit einem glas tee abspeist? was meinst du wie lange das vorhält? einen "ganzen nachmittag" bestimmt nicht. außerdem empfinden kleine babys hunger als echten körperlichen schmerz. außerdem riskierst du, dass es zu einer saugverwirrung kommt, das baby also gar nicht mehr an die brust will... zumindest die ersten 6 bis 8 wochen solltest du nur stillen, damit sich deine milchproduktion auf dein kind einstellen kann und dein kind das saugen an der brust richtig lernt.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 20.03.2009
10 Antwort
Das stillen..
...ist ein Lernprozess für Mutter und Kind. Hallo, die Stillbeziehung ist am Anfang ein sensibler Prozess der von der Mutter und vom Kind gemeinsam erlernt wird. Wie bei jedem neuen "Job" solltest du dir und dem Kind eine 4-6 wöchige "Einarbeitungszeit" gönnen. Hebammen raten deshalb in den ersten Wochen möglichst nichts anderes in den Mund des Kindes zu stecken als die Brust. Stillen ist eine Liebesbeziehung und wie in allen Liebesangelegenheiten gibt es die Liebe auf den ersten Blick, und die, die erst wachsen muss. Mit dem Abpumpen ist es am Anfang nicht so einfach weil deine Brust noch störanfällig ist und zwischenpumpen manchmal zu Irritation führt. Ausserdem reagieren manche Kinder irritiert auf den Schnuller und machen dann beim nächsten Anlegen den Mund nicht richtig auf. Die Trinktechnik an der Brust und am Sauger sind unterschiedlich. Manche Frauen fühlen sich durch das stillen eingeengt und abhängig, aber es lohnt sich durchzuhalten. Mit wievielen Hebammen hast du gesprochen? LG
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 20.03.2009
9 Antwort
stillen und tee
Hallo, da haben die Hebammen soweit schon recht. Tee ist für den Wasserhaushalt da, also bei Durchfallerkrankungen, starker Hitze etc. Aber ich versteh dich schon, da meine Kleine ziemlich oft trinken wollte und dann nur genuckelt hat, hab ich ab dem 4. Monat mit Tee hinausgezögert, aber maximal auf 4 Stunden. Und den Bauchwehtee aus der Apotheke ab dem 2. Monat bei Bedarf. Nicht alle Kinder lassen sich allerdings den Sauger gefallen. Und es gibt eben auch Zwerge, bei denen "versaust" du das Stillen, wenn du Tee mit der Flasche gibst. Ich würde lieber Muttermilch abpumpen und mitgeben. Der "Babysitter" hat gegebenenfalls auch nicht unbedingt Lust ein Baby drei Stunden lang ruhig zu kriegen wenn es keinen Tee trinkt und sonst nix da ist.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 20.03.2009
8 Antwort
Stillen
Tee ist kein Ersatz zur Muttermilch, da Tee ja nur ein Getränk ist und somit keine Mahlzeit ersetzen kann, sondern nur mit angeboten werden kann, wenn es gewollt ist. Wenn du mal für ein paar Stunden ohne dein Kind bist, würde ich empfehlen Milch abzupumpen und es der Person zu geben und unterwegs nimmst du entweder auch abgepumpte Milch mit, wenn es dir unangenehm sein sollte in der Öffentlichkeit zu stillen , oder wenn du z.B. mit Bus/Bahn fährst, würde es mit der amgepumpten Milch einfacher sein.
Alina17
Alina17 | 20.03.2009
7 Antwort
Stillen
Hallo ! Wenn ich mal weggegangen bin, hab ich Milch abgepumpt. Allerdings sollte man aufpaßen , denn wenn man die Flasche zwischendurch gibt, daß dann die Brust nicht mehr genommen wird.Keine Ahnung , ob Dir das hilft. LG
traumbild
traumbild | 20.03.2009
6 Antwort
unterwegs
hab ich immer gestillt. ausserdem, wenn dein baby hunger hat, hilft tee absolut gar nix. und die hebammen sagen sicher nicht "voll stillen, aus prinzip" sondern eher weil es zu saugverwirrungen kommen kann. ausserdem reicht die muttermilch vollkommen aus. wenn du dein baby immer anlegst wenn es will, dann hast du sicherlich reichlich genug milch da. und tee wie gesagt..ist einfach unnötig. wenn jemand andres des baby hat, einfach abpumpen. ist viel logischer..
BabyLove07
BabyLove07 | 20.03.2009
5 Antwort
dann lieber abpumpen und die
milch dann geben..
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 20.03.2009
4 Antwort
das wird dir dein baby dann schon sagen...
aber grundsätzlich ist tee mehr für den durst als für den hunger da... probier es aus, manche babys sind da problemlos, andere reckt es, wenn sie den plastiksauger in den mund gesteckt bekommen...
Mia80
Mia80 | 20.03.2009
3 Antwort
...
*g* .... Wie wärs mit abpumpen !? ... ;)
zora88
zora88 | 20.03.2009
2 Antwort
In so einem fall...
...hilft Muttermilch abpumpen und der betreffendne Person mitgeben. Und wenn du unterwegs bist mit dem baby, dann kannst doch stillen??!!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 20.03.2009
1 Antwort
DU KANNST DOCH ABPUMPEN
ODER NICHT?
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 20.03.2009

ERFAHRE MEHR:

Stillen oder nicht Stillen
21.02.2011 | 19 Antworten
Wieviel Milch zusätzlich zur Beikost
04.05.2010 | 5 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading