Hallo ihr Lieben ich habe eine frage bezüglich einer sehr traurigen sache

littelsweet85
littelsweet85
03.03.2009 | 19 Antworten

undzwar wurde bei meiner freundin festgestellt das ihr baby ca8 ssw nicht lebensfähig ist (weiß leider nich genau was ist konnte sie mir noch nicht sagen)

nun raten ihr die arzte einen abbruch ihrer ss..
sie ist nur noch am weinen und ist wie ausgetauscht..

ihre große sorge ist das dass baby schmerzen hat bei der abtreibung..?
ich wollte sie nicht noch mehr verletzen aber ich habe mal gelesen das dass baby einen rasend schnellen herzschlag hat bei einer abtreibung.. also klartext alles mitbekommt.. stimmt das?

ich weiß echt nicht was ich als beste freundin sagen oder tun soll..
was würdet ihr tun an ihrer und an meiner stelle? weiß echt nicht mehr was ich machen soll.. da ich total gegen abtreibungen bin!?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

19 Antworten (neue Antworten zuerst)

19 Antwort
schlimm
kein kommentar...
littelsweet85
littelsweet85 | 03.03.2009
18 Antwort
das zitat:
Perforation: Die Wandung der Gebärmutter ist in der Schwangerschaft so weich, daß sie mit jedem Gerät schon bei ganz geringem Druck durchstoßen werden kann.Folge: Starke Blutung, innere Blutung, Bauchfellentzündung. Manchmal ist die sofortige Entfernung der Gebärmutter notwendig.
Mami_im_Netz
Mami_im_Netz | 03.03.2009
17 Antwort
irgendwo...
stand auch was davon das wenn die zB absaugen das schäden an der gebärmutter passieren können, und die frauen dann vllt keine kinder mehr bekommen können es gibt aber auch noch ein video es heißt :"der stumme schrei" LG Mami_im_Netz
Mami_im_Netz
Mami_im_Netz | 03.03.2009
16 Antwort
schau dir die seite bitte mal an..
Sie ist nicht als beschimpfung oder vorwurf an dich gerichtet, sondern du sollst auch wissen wie sehr die mutter darunter zu leiden hat, selbst die jenigen die ihr kind nur abtreiben lassen weil sie denken das das kind nie glücklich werden kann mit behinderung, außerdem steht auch was drin was ein behindertes kind betrifft, wobei ich grad nicht weiß ob das kind nun behindert zur welt kommen soll oder worum es eigentlich geht...Aber denke bitte daran es soll KEIN VORWURF und KEINE VERURTEILUNG sein..Die seite: http://www.beepworld.de/members92/nicolemhl/abtreibung.htm LG Mami_im_Netz
Mami_im_Netz
Mami_im_Netz | 03.03.2009
15 Antwort
das sagt sie auch
ich könnte das auch nicht.. das ist ja schließlich MEINbaby?
littelsweet85
littelsweet85 | 03.03.2009
14 Antwort
Wenn es ihr
so schwerfällt es wegmachen zu lassen... Kann sie es nicht behalten und abwarten, wie es weitergeht? Ich respektiere natürlich andere Meinungen, aber ich selbst würde es behalten, auch mit dem Risiko einer schweren Behinderung. Nie könnte ich einen Teil von mir töten. Eine Freundin von mir hat 5 Kinder und eines ist körperlich und geistig schwerstbehindert. Und trotztdem hat er oft ein lächeln im Gesicht und liebt das Leben, auch wenn er ein sehr eingeschränktes Leben hat. Solange deine Freundin zweifelt, würde ich an ihrer Stelle nichts machen. .. wie gesagt, das ist meine Meinung... Liebe Grüße
luca24
luca24 | 03.03.2009
13 Antwort
ich danke euch allen!
ich muss mir immer vorstellen das man ein lebendiges wesen zerstückelt absaugt oder mit tabletten im säure zufügt !?
littelsweet85
littelsweet85 | 03.03.2009
12 Antwort
sie waren nach dem fa im uni klinikum
sie total verheult jeden angeschrien us.. schlimm... insgesamt wenn ich mich nicht irre waren es 3ärzte die es bestättigt haben.. Sie hat sich 4jahre ein baby gewünscht und dann das..
littelsweet85
littelsweet85 | 03.03.2009
11 Antwort
Ich
würde noch andere Meinungen anhören von anderen Ärzten. In jeder grösseren Stadt gibt es doch ein KH mit einem guten Ruf. Sie soll es lieber nochmal untersuchen lassen, bevor so eine schwerwiegende Entscheidung getroffen wird! Ich würde es nicht abtreiben lassen. Ja dem Baby werden Schmerzen zugefügt. Man hört so oft, das nachher doch alles gut ausgegangen ist. Mir wurde in der 24 Woche geraten abzutreiben, weil sie meinen Sohn holen mussten! Es hieß, er würde es eh nicht schaffen und wenn, dann nur schwerstbehindert.. Er ist jetzt 13 Monate alt und gesund, ohne jegliche Behinderung!! Liebe Grüße und alles Gute
luca24
luca24 | 03.03.2009
10 Antwort
habe das auch mal gelesen bei google...
ja schwer ist es schon...Sei erst mal für sie da das ist jetzt besonders wichtig vllt kann sie sich ja noch mal einen rat bei einem anderen fa holen...eine freundin von mir hat von ihrer fa gesagt bekommen das sie eine fg hat und das mädchen sollte eine ausschabung gemacht bekommen darauf ist sie erstmal zu nem anderen arzt und der sagte es sei alles ok mit der kleinen die kleine ist inzwischen 8 monate alt vllt kannst du sie dazu bringen sich noch mal bei einem anderen FA vorzustellen für die gewissheit sagt er das selbe kann sie sich ja noch immer entscheiden was sie tun will LG Mami_im_Netz
Mami_im_Netz
Mami_im_Netz | 03.03.2009
9 Antwort
ohja..
stimme da dann sunnylove zu.. finde ich auch.. wenn das kind vielleicht dann später leiden müsste, wäre es so erlöst..
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 03.03.2009
8 Antwort
.......
ja leider spürt das baby das alles wie es auseinander gerissen wird sozusagen bleibt ja leider nicht zusammen dann mehr hab ich auch nur gelesen auf einer seite gegen abtreibung ganz schlimm möcht ich mir nicht vorstellen aber wie du ihr das sagen kannst weiß ich allerdings nicht
jessi210
jessi210 | 03.03.2009
7 Antwort
Hallo
Ich würd als alles erstes ne zweite meinung einholen. Uns haben sie in der 20 SSW das gleiche gesagt, dann Fruchtwasserpunktion und auf einmal war alles ok. Der kleine ist jetzt 16 Moante. Ansonsten würd ich hir sagen das, das kleine jetzt noch wenig mitbekommt als wenn es später qualvoll leiden muß. allerdings sollte die Diagnose 100% sein
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 03.03.2009
6 Antwort
ich glaube nicht
das es das mitbekommt wenn es nicht lebensfähig ist, so blöd wie es sich anhört dann lieber jetzt abrtreiben als wenn sie es später evtl tot gebären muss. auch wenn beides schlimm ist Alles gute trotzdem für sie
Haasi2412
Haasi2412 | 03.03.2009
5 Antwort
,,,,
Stehe Ihr bei mehr kannst du glaube ich nicht tun!Und am besten erst garnichts erzählen das dass kind vielleicht alles mitbekommt! Sein ür sie da und höre Ihr zu das braucht sie jetzt am meisten denke ich mal! Wünsche Ihr und Dir viel Glück!
Drillingsmum
Drillingsmum | 03.03.2009
4 Antwort
ich würde aufjedenfall
noch eine zweite Meinung von einem anderen FA einholen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 03.03.2009
3 Antwort
klartext
frag sie ob sie es besser finden würde wenn das kind später leiden muss? ich meine es nicht böhse hab das selbe grad mit meiner freundin durch ihr wirde die wahl gestellt entweder eine abtreibung oder das baby wird zu 90 % behindert sein und sie hatt sich für die abtreibung entschieden denn keine mutter will das ihr kind sein leben lang leidet.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 03.03.2009
2 Antwort
...
Besteht denn gar keine Hoffnung?????? Wenn auch nur die geringste Chance bestünde, würe ich alles versuchen....wenn nciht - auch wenn es hart ist, aber sage ihr die Wahrheit. Später liest sie es selbst irgendwo und das macht es dann nur noch schlimmer...Das tut mir so leid
Zwilling87
Zwilling87 | 03.03.2009
1 Antwort
oh gott..
das weiß ich auch nicht.. aber wenn es so ist: find ich das auch total schlimm... wenn man bedenkt, dass es das wirklich irgendwie spürt und mitbekommt.. nee..
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 03.03.2009

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Frae bezüglich Cerclage!
24.03.2012 | 1 Antwort
Was würdet Ihr tun? Kita-Sache
26.09.2011 | 12 Antworten
Frega bezüglich Schwangerschaft
31.03.2011 | 4 Antworten

In den Fragen suchen


uploading