hilfee

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
16.02.2009 | 14 Antworten
futen morgen ihr lieben ich brauche mal eure hilfe also ich habe das problem das ich ständige schmerzen bekomme wenn ich arbeiten gehe und rückenschmerzen das ich dann ein ganzen tag im bett verbringen kann nun habe ich meine chefin darauf angesprochen und sie sagte mir das sie keine leichtere tätigkeit für mich hat denn bei uns ist das hotel ja immer voll und ich soll mir ein beschäftigungsverbot vom arzt geben lassen..ich arbeite als zimmermädchen und bin in der 21 ssw .. so da war ich heute beim fa und sie meinte sie würde sowas nur bei ganz schlimmen fällen geben und das wäre sehr selten dann war ich beim hausarzt und er hat mir ein
ärztliches attest gegeben zur vorlage beim arbeitgeber und da steht das ich keine arbeit durchführen darf wo ich stehen in gebückter haltung und hals über kopf..wisst ihr ob das auch sowie eine beschäftigungsverbot ist oder werde ich da jetzt nicht mehr bezahlt wenn ich das vorele?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

14 Antworten (neue Antworten zuerst)

14 Antwort
hm
das höre ich zum ersten mal!!!!!!!!!!!!!!!!!!!ich hab eben vor 3 wochen den fa geändert!!
silvia29
silvia29 | 16.02.2009
13 Antwort
........
leider sagen alle anderen fa das die erst im mai neu patienten annehmen
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.02.2009
12 Antwort
dann
geh zu nem andren fa!!!!!!!!!!!!!!!!!!!denk an dein baby.das gibts doch ned.das die dir keinen schreiben will.geh zu nem andren
silvia29
silvia29 | 16.02.2009
11 Antwort
ja genau
das mit den wehen ist auch meine größte angst aber meiner fa ist das egal sie gibt nur in sehr schlimmen fällen ein beschäftigungsverbot was mir aber neu ist
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.02.2009
10 Antwort
bei
beschäftigungsverbot zahlt krankenkasse.
silvia29
silvia29 | 16.02.2009
9 Antwort
der
fa schreibt dir das beschäftigungsverbot!!!das schickst du deinem arbeitgeber, .mensch das geht um euer baby!geh zu nem andren fa.die muss dir das geben wenn es dir ned gut geht!!!
silvia29
silvia29 | 16.02.2009
8 Antwort
hmmm
ja also meine chefin hat keine leichtere tätigkeit und mein fa ist halt so hat mir keins geben wollen da hat mir mein hausarzt halt eine bescheinigung gegeben da wollte ich gerne wissen wer das bezahlen muss meine chefin oder di krankenkasse möchte es nämliich meiner chefin nicht antun
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.02.2009
7 Antwort
du
hast schutz, die kann dir gar nix.und denn lohn kriegst du weiterhin gezahlt!!!!!!!!!!!!!!!geh zu nem andren fa!!!so ein blödsinn!!!wenn es zu hart ist dann ists zu hart.
silvia29
silvia29 | 16.02.2009
6 Antwort
hy
das was Du bekommen hast, ist ein begrenztes auf gewisse Tätigkeiten reduziertes Verbot, kenn das problem habe das gleiche. Habe seit der 16 ssw leichte Blutungen, auch mein Arbeitgeber kann mir das Beschäftigungsverbor nicht geben der FA auc nicht.Beide schieben es gegenseitig auf sich der Arzt sagt die müssen das tuen, der AG sagt der FA muß das machen, der sagte mir das gleiche nur in Pflegeberufen usw.....habe seit dem nur Krankenschein, was blöd ist da mir so ab diese Woche Lohn abgezogen wird. Bin jetzt wie Du in der 21 ssw und habe seit letzte woche wehen, bin aber immer noch , , nur krankegeschrieben, , finde ich auch eine frechheit, ich mache das ja nicht extra, aber ich kriege noch nicht mal jetzt ein Beschäftigungsverbot, mal sehen muß am 23 noch mal zum FA werde ihn dann nochmal danach fragen. Wünsche Dir alles gute und paßauf Dich auf, das Du nicht auch noch wehen bekommst.
miri76
miri76 | 16.02.2009
5 Antwort
hmm
also ich habe als friseurin gearbeitet und habe schon in der 18ten woche beschäftigungsverbot bekomm das gibt man nciht nur in schwierigen fällen sondern wenn es der werdenen mama nicht gut geht
finjasmama88
finjasmama88 | 16.02.2009
4 Antwort
::::::::::::
also bei mir war das auch so, bin zum fa, hab gesagt das mir mein arbeit geber keine leichtere arbeit geben kann, dann hat er mir sofort ein beschäftigungsverbot geschrieben, .du kriegst deinen lohn normal weiter gezahlt, ohne zuschläge halt.dann geh zu einem anderen fa wenn deiner es dir nicht geben will
silvia29
silvia29 | 16.02.2009
3 Antwort
bezahlen müssen sie dich
ein beschäftigungsverbot gibt ist es aber nicht , denn dann dürfetest du garnicht mehr arbeiten gehn... es gibt aber ein mutterschutzgesetz ich würde mich mal informieren wie genau die schutzbedingungen im hotelgewerbe sind, lässt sich bestimmt was bei google finden, daran müsen sich deine chefs nämlich halten sonst könntest du sie verklagen oder zumindest melden... lg
ich85
ich85 | 16.02.2009
2 Antwort
Hallo
Naja, ein Beschäftigungsverbot in DEM Sinne ist es nicht, lediglich eine Einschränkung. Sprich: Wenn Deine Chefin für Dich keine Arbeit hat, die Du tun darfst, ist es ihr Pech. Und wenn sie Dich 8 Stunden täglich Handtücher falten lässt.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.02.2009
1 Antwort
kein sorge..
aus mein erfahrung, du wirst weiter bezahlt, auch bis 8wochen nach der entbindung, dann bezahlt die jugendamt für dich elterngeld...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.02.2009

ERFAHRE MEHR:

Gefahr für Kinder?
04.08.2012 | 15 Antworten
hab da ein problem mit der periode
29.07.2012 | 4 Antworten
PC Problem
20.01.2012 | 12 Antworten
ehe problem
05.08.2011 | 21 Antworten
Großes Problem!
16.05.2011 | 13 Antworten
Still Problem?!
13.04.2011 | 12 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen


uploading