Unfassbar! Praxisgebühr

Tanja883
Tanja883
16.01.2009 | 17 Antworten
Hallo zusammen,

muss mal eben was loswerden!

Ich war bei meinem Frauenarzt zur normalen Vorsorge,
(in diesem Jahr zum ersten Mal)
da war dann eine mir unbekannte Sprechstundenhilfe die mich gefragt hatte ob ich dieses Jahr schon da gewesen wäre. Ich sagte natürlich nein. Da sagte die total unfreundlich zu mir:
"Ja dann 10 Euro und die Krankenkarte"
Da hab ich dann gefragt wieso denn 10 Euro ?
Fänd ich jetzt ja nicht schlimm, die 10 Euro machen mich ja nicht arm, und sind ja in der Regel heute auch ganz normal, nur sonst musste ich die werder beim Frauenarzt bezahlen noch musste ich eine Überweisung mitbringen, mit der Begründung das man in der Mutterschaftsuntersuchung keine Praxisgebühr zahlen müsste. Beim ersten Besuch habe ich die 10 Euro nämlich auf den Tisch gelegt und die sagten mir das ich die nicht zahlen muss beim FA.

Nachdem ich die Sprechstundenhilfe dann gefragt habe wieso ich die denn jetzt auf einmal zahlen müsste hat sie mir doch tatsächlich geantwortet:

"Ja also, ich müsste die 10 Euro ja nicht unbedingt zahlen, aber wenn ich die "gute untersuchung" haben möchte wäre es doch sinnvoll, denn wenn ich die nicht zahlen würde wären die Untersuchungen nicht so anspruchsvoll!"


Also das fand ich schon ganz schön unverschämt von der Ollen !

Ich muss ja echt sagen wenn ich nicht so zufrieden wäre würde ich den FA wechseln..aber der ist echt toll..und einen unterschied zu den anderen Untersuchungen habe ich bis jetzt nicht gemerkt!

Ich war so sprachlos das ich dazu erst mal nicht mehr gesagt habe!


Was würdet ihr jetzt machen ?

Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

17 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
das ist ja mal der oberhammer.
ich hätte ihr kontra gegebn, lass dir doch soetwas nicht gefallen...
MaMi_0605
MaMi_0605 | 16.01.2009
2 Antwort
....
ich muss die 10 euro praxis gebühr aber auch bezahlen.. wusste nicht das man davon befreit sein soll...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.01.2009
3 Antwort
Frechheit
Also...ich weiß nicht, ob man bei Mutterschaftsuntersuchungen zahlen muss oder nicht, darum geht's auch nicht. Aber wegen DER Aktion würde ich mit dem Arzt sprechen! Das ist eine UNVERSCHÄMTHEIT und zudem gelogen, da der Doc ja nicht die 10 Euro bekommt, sondern die KK: Sagt sie DAS zur Falschen, kann er die Praxis dicht machen!!!!!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.01.2009
4 Antwort
na
ich würde es dem Arzt selbst sagen, was seine sprechstundenhilfe da so von sich gibt...
MoniMama
MoniMama | 16.01.2009
5 Antwort
Auf jeden Fall
dem Arzt davon erzählen, die wissen nämlich oft gar nicht, was die Schnallen davorne an der Anmeldung manchmal für Sachen bringen....
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.01.2009
6 Antwort
.....
da bringt dir ein frauenarzt wechsel gar nix... denn alle verlangen die 10 € wenn du mehr möchtest ..z.b. wenn er auch fragen beantworten soll.. lässt du nur gucken ob alles ok ist ... und hast keinerlei weitere fragen musst du die nicht zahlen... lg tina
Zoey
Zoey | 16.01.2009
7 Antwort
Musste sie
auch zahlen. Aber ich hatte ja auch fast immer Feinsono dabei. Sonst kenn ich des auch wenn es nur die Untersuchung ohne schnick schnack is muss man nix zahlen.
Carina82
Carina82 | 16.01.2009
8 Antwort
ich würde dem fa einen wink geben
wie es nun richtig ist und mich über die schwester beschweren. kann ja wohl nicht sein! aber das ist oft so, die in den niederen berufen spielen sich auf als wären die chef vom dienst! will damit niemanden angreifen!
julchen819
julchen819 | 16.01.2009
9 Antwort
Ja
das gleiche hatte ich bei meinem Diabetologen. Ich war früher in einer anderen Praxis, da musste nie eine Überweisung mitbringen. In der Praxis wo ich jetzt bin muss ich immer eine Überweisung mitbringen. Es ist schon seltsam alles. Ich hab mir angewöhnt, egal zu welchem Arzt ich gehe, ich nehm immer eine Überweisung mit.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.01.2009
10 Antwort
hay
das hätte ich mal dem arzt in der sprechstunde erzähl... welchen müll seinen sprechstundenhilfe dir erzählt hat.... das kann ja wohl nicht wahr sein!!!!! ich musste aber auch in der ss jedes quartal 10 € bezahlen. ich reg mich schon gar nicht mehr auf!! lg romy
Romy2
Romy2 | 16.01.2009
11 Antwort
Praxisgebühr
bei mir waren die ganzen Vorsorgeuntersuchungen frei, die Karte musste ich allerdings quartalsweise einlesen lassen. Würde das aber auch dem Arzt sagen, was die da an der Rezeption so von sich gibt und vor allem in welchem Ton...
Zuckerschnecke7
Zuckerschnecke7 | 16.01.2009
12 Antwort
Ich hab in der Schwangerschaft in jedem Quartal die Praxisgebühr gezahlt.
Meine Ärztin meinte das so viel mehr Untersuchngen gemacht werden können die sonst nicht zur Vorsorge zählen. War auch gut so und ich werde es auch in der nächsten Schwangerschaft wieder jedes Quartal zahlen.
lilamima
lilamima | 16.01.2009
13 Antwort
Die Art und Weise war
natürlich unter aller sau. Aber sie hat Recht, auch wenn sie sich besch.. ausgedrückt hat. Man ist von der Praxisgebühr befreit solange es eine reine Vorsorgeuntersuchung machen lässt. Sobald man ein Rezept brauch oder eine Frage hat ist das schon ein Beratungsgespräch und dann muß man Praxisgebühr bezahlen. Ist blöd geregelt.
Dorimom
Dorimom | 16.01.2009
14 Antwort
ich musste auch zahlen...
aber das hät ich dem arzt gesagt, denn das geht jawohl garnicht. sowas freches...ist die dumm?!!! waren keine anderen schwangeren da? hättest mal ne jurze, laute umfrage gemacht, wer die einfache, oder wer die bessere untersuchung bezahlt hat!? das wär lustig gewesen...und die olle hätte sicherlich schön blöd geguckt. lg
SusiTwins
SusiTwins | 16.01.2009
15 Antwort
aha kenne niemanden der keine gebühr zahlen mußte in der ss!!!??
na das hätte die mir mal sagen sollen . aber trotz allem ist es logisch die gebühr zu zahlen. lg
luka-romero08
luka-romero08 | 16.01.2009
16 Antwort
jaja...
...das thema hatte ich auch schon... das is rechtlich so geregelt it diesen 10 euro das man die für vorsorgeuntersuchungen jeder art nicht zahlen brauch. allerdings wird dann auch keinerlei extra untersuchung oder ähliches gemacht bzw. der arzt wäre dann auch nicht verpflichtet deine evt. fragen zu beantworten, allerdings ein arzt der nur weil ich die 10 euro nicht bezahlt habe mir meine fragen nicht beantwortet, würde ich eh wechseln... ^.^ das hat die sprechstundenhilfe gemeint, sie hätte es aber auch netter ausdrücken können ô.o
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.01.2009
17 Antwort
Überweisung
Wenn du keine Überweisung dabei hattest sind die 10 Euro gerechtfertigt. Zwar ist die Vorsorgeuntersuchung frei, aber sobald nur ein Abstrich anders gemacht wird, oder aber du eine Frage stellst werden die 10 Euro fällig. Also daher immer direkt einen Überweisungsschein mitnehmen. Bin selber Arzthelferin daher weiss ich das, nur finde ich das Verhalten der Sprechstundenhilfe doch etwas plump. Das kann man auch einem anständig erklären.
19isegrim08
19isegrim08 | 16.01.2009

ERFAHRE MEHR:

unfassbar .das arme mädel
28.02.2015 | 12 Antworten
Unfassbar seltsame Gelüste 36SSW
30.12.2012 | 17 Antworten
ich kann es immer noch nicht fassen!
17.06.2009 | 14 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading