Stillen

evil-bunny
evil-bunny
27.12.2008 | 6 Antworten
guten morgen zusammen,

ich wüßt gern mal von mamis die gestillt haben, warum, welche vorteile welche nachteile.
von mamis die nicht gestillt haben, warum, welche vorteile, welche nachteile.


würde mich über antworten beider seiten freuen
ansonsten allen noch einen schönen tag

bunny
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

6 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
...
muttermilch is das beste was man einem baby geben kann, sie kostet nix und man hat sie immer dabei ... das einziege was mich nervt sind meine wunden brustwarzen ... kann dir sonst keine nachteile sagen ... finde eig. alles mehr zum vorteil ...
yarimaus
yarimaus | 27.12.2008
2 Antwort
:-)
Hallo, also wir machen beides, da ich nicht genug Milch habe. Der Vorteil ist das meine kleine durchschläft bis zu 10 Stunden in der Nacht. Außerdem kann wenn sie manchmal so gegen 4 oder 5 wach wird der Papa auch mal aufstehen und eine Flasche geben. Ich gebe immer ca 20 min die Brust und dann eine Flasche hinterher das klappt ganz gut. Ich hatte am Anfang immer ein schlechtes Gewissen, weil ja voll stillen so gut fürs Kind ist, aber so geht es auch und ich fühle mich gut dabei ... gruß Paula
paula405
paula405 | 27.12.2008
3 Antwort
stillen
ist superpraktisch, essen ist immer gleich fertig, nie zu heiß, nie zu lange aufgewärmt, ... und ich genieße es meinen sohn zu stillen ...
Nightangel
Nightangel | 27.12.2008
4 Antwort
Da ich beide Kinder
sehr lange gestillt habe, bzw. immer noch stille, kann ich Dir natürlich nur Vorteile des Stillens sagen: Klar ist, dass Muttermilch die Beste Nahrung fürs Kind ist! Keine künstlich aufbereitete Kuhmilch kann daran ran kommen. Sie hat nicht nur immer genau die Nährstoffe, die das Kind braucht, sondern liefert auch noch die gerade benötigten Abwehrstoffe mit. Die Milch ist immer in ausreichender Menge und richtiger Temperatur dabei, egal, wo man mit seinem Kind ist. Auch nachts, muß man nicht erst Fläschchen kochen, sondern kann direkt füttern und anschließend weiterschlafen. Das wichtigste aber: Stillen ist nicht nur Nahrungsaufnahme. das Kind erfährt dabei sehr viel Mutternähe durch den Hautkontakt.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 27.12.2008
5 Antwort
Stillen
weil es auf jeden Fall das beste fürs Kleine ist, die Nahrung ist immer fertig - vor allem nachts sehr praktisch, weil man dann nicht halbwach in der Küche steht -, man kann die Zeit während des stillens super nutzen, um ausgibig mit seinem kleinen Wurm zu kuscheln. Auch nicht zu verachten - die Nahrung kostet nix und somit spart man in der ersten Zeit eine Menge Geld und außerdem verliert man selbst auch schnell einiges an Gewicht. Nachteile sehe ich daran persönlich überhaupt keine - hab keine wunde Haut, es tut nicht weh oder sonstiges..
SchwarzLicht
SchwarzLicht | 27.12.2008
6 Antwort
Muttermilch ist super
Ich habe meine Zwillinge sogar gestillt. Denn wie schon geschrieben, sie kostet nix und du kannst nix verkehrt machen. Und du musst keine Angst haben, dass dein Kind alergisch wird oder so. Ich kann noch dazu schreiben, dass meine Babys die ganze Zeit gesund waren. Sobald ich aufgehört habe zu stillen, haben beide gleich eine erkältung bekommen. Der Vorteil an einer Flasche ist halt, die kann auch wer anders geben. Und das füttern an sich geht ein wenig schneller. Aber ich würde anfangen mit Stillen. Denn Abstillen kann man immer noch. Doch wenn du dich zuerst für die Flasche entscheidest, dann kannst du nicht mehr stillen. Denn das Baby nimmt nicht mehr die Brust.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 27.12.2008

ERFAHRE MEHR:

stillen jenseits der 4 jahre
25.05.2011 | 22 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading