Wer übernimmt kosten eines Schwangerschaftsabruches wenn kein geld bei der Familie vorhanden ist

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
18.11.2008 | 14 Antworten
Das hier ist der Nick meiner Schwägerin. Ich selbst bin 19 Jahre alt (siehe Profil das ich geändert habe ) meine beste Freundin ist 15 Jahre alt und kommt aus einer finanziell schwachen Familie. Sie hat Angst nach einem Unfall beim GV mit ihrem Partner ( 16 ) vllt. schwanger zu sein.
Vllt. sollte ich euch erstmal den Vorfall schildern, hier lasse ich Meine BF an den PC, sie weiß es schließlich besser als ich.

Mein Freund &' ich hatten Sex. Ich nehme seit ca. 5 Monaten die "Pille" musste aber wegen der Krankenkasse vor 3 Monaten das Präperat wechseln. Nun ja, ich hatte meine Tage und nahm schließlich die Pille am Freitag wieder, am Sonntag passierte der Unfall: Wir hatten Sex, das Kondom rutschte ab. Der Gummiring hing noch aus der Scheide, steckte also nicht in der Vagina. Nun ja trotz allem habe ich jetzt Bedenken schwanger zu sein, auch wenn die möglichkeit sehr gerning ist, da ich schließlich die "pille" schon 3 Monate nehme und ich ja auch in der Pause geschützt war und zum Zeitpunkt des Unfalls schon wieder mit der nächsten Plistierpackung angefangen hatte.
Meine Frage ist eben, weil meine Familie und die Familie meines Partners kaum Geld zur verfügung hat, wie ich es schaffe, dass die Krankenkasse die kosten eines evtl. Schwangerschaftsabruches übernimmt.

Ich habe mir all das gut überlegt, aber in meiner Momentanen Sintuation ist es undenkbar, ein Kind auszutragen. Vielen Lieben Dank schonmal.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

14 Antworten (neue Antworten zuerst)

14 Antwort
wie gesagt..........
bevor ich abtreiben würde, würde ich es zur adoption frei geben!!! das kind hat recht auf leben!!! und RUBI28 warum ist man unverschämt wenn man eine andere meinung zu dem ganzen hat wie du???????????? das manche hier immer gleicvh so abfällig werden müssen! werd das nie verstehen
Blackpoison
Blackpoison | 18.11.2008
13 Antwort
info
danke für das verständniss vieler. ich weiß, dass abtreibung im grundgenommen ein grausamer mord ist und es fiel mir nicht leicht diese entscheidung zu treffen. wenn ich es könnte und auch seelisch so weit wäre, würde ich das kind bekommen. aber es geht aus vielen gründen nicht. ich hab auch schon über eine adoption nachgedacht, aber auch das kommt in meiner sintuation nicht in frage... auserdem ist die möglichkeit, dass ich schwanger bin, sehr gering. eben wegen der verhütung. ich habe einfach angst, weil ich zuvor immer mit kondom & pille zusammen verhütet habe und es diesesmal eben diesen unfall gab. ich denke fast, dass es eben diese angst, schwanger zu sein ist, die mcih einfach fertig macht. ja natürlich finden viele das hier schrecklich was ich rede, was auch verständlich für manch einen ist. aber es ist und bleibt meine entscheidung, was ich tue.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 18.11.2008
12 Antwort
Hallo
Warum seid ihr so hart zu Ihr, das ist ein verdammt junges Mädchen in einer scheiss Situation! Solange keiner die Hintergründe kennt so ein Urteil? Ich hab auch abgetrieben...ja...jetzt einige schockiert! Aber warum, weil ich vergewaltigt worden bin! Trauer dem Kind heute noch hinterher! Mein Tip an Dich, bitte überlege es Dir, Kinder sind ein Geschenk Gottes!Liebe Grüsse
Curly81
Curly81 | 18.11.2008
11 Antwort
Ich find's nicht unverschämt...
...seine Meinung zu schreiben. Und das Mädel schreibt ja, sie könne kein Kind großziehen weil sie kein Geld hätte und das ist ja nun wirklich Quatsch. Ein Baby braucht Liebe und Fürsorge und keine Kohle aber davon war ja noch nicht mal die Rede. Als Frau die sich ein Kind wünscht würde ich bei so ner Frage echt ausrasten oder das große Heulen kriegen. Und wie Blackpoison schon schrieb, es gibt auch andere Möglichkeiten. Naja, letzlich muss es jeder selbst entscheiden und nun sind ja alle bestens informiert darüber was zu tun ist, wenn man abtreiben möchte...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 18.11.2008
10 Antwort
@ wildRose79
ich bin selber gegen eine abtreibung und habe auch mein erstes kind mit 18 jahren bekommen.aber ich finde die einstellung von dem mädchen nicht so schlecht das zeigt doch eine gewisse reife, wenn sie der meinung ist für das kind nicht sorgen zukönnen da sie selbst aus eine finanzielle nicht so gut dazustehende familie kommt und den kind nicht das geben kann was es braucht ausser liebe. lg sarah
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 18.11.2008
9 Antwort
Bin ich im falschen Film????
Sry aber immer wieder regt man sich über Teenymütter auf die nicht nachdenken und Kinder bekommen. Ok ich bin auch kein Freund von Abtreibungen aber in diesem fall finde ich es sehr vernünftig über eine Abtreibung nachzudenken. Denn sie sind beide nicht in der Lag efür ein kind zu sorgen also entscheiden sie sich lieber gegen das kind als es in einer ungewissen zukunft aufwachsen zu lassen. Und Unfälle könne immer passieren trotz Pille den KEIN Verhütungsmillel ist 100%ig. Wenn du eine Abtreibung möchstest musst du mit deinem Freund erst zu ProFamilia. Dort findet ein beratungsgespräch statt. Von denen bekommst du eine Bescheinigung mit der du dann zu einem Frauenarzt oder in eine Klinik kannst die dann den Abbruch vornehmen aber das wir dir dann ganz genau dort erklärt. Und alle die hier so unverschämt sind und von wegen *selber schuld* etc... versetzt euch mal in die Situation was ist besser: Jemand der wirklich vernünftig entscheidet oder wieder ein vernachlässigtes Kind
Rubi28
Rubi28 | 18.11.2008
8 Antwort
ALSO
wer alt genug zu poppen ist kann auch die möglich verantwortung daraus tragen! selbst wenn du schwanger bist, das kind wirklich abtreiben??? was kann das kind dafür, das du
Blackpoison
Blackpoison | 18.11.2008
7 Antwort
Wart's erstmal ab...
...vielleicht biste ja gar nicht schwanger. Und ganz ehrlich: Ich glaube nicht, dass Du hier bei MAMIweb viele Leute findest, die Dich gerne in sachen Abtreibung beraten. Hier gibt's nämlich genug Frauen, die sich verzweifelt nach einem Baby sehnen und wahrscheinlich nen tierischen Hals kriegen wenn sie Deine Frage lesen...Ich wünsch' Dir aber alles Gute und überlege Dir seeehr gut, was Du weiter tust, aber vielleicht ist ja gar nichts passiert. Übrigens: Für ein Baby ist Geld bestimmt nicht das wichtigste!!!!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 18.11.2008
6 Antwort
aso habe ich net gewusst
na dann einfach mal fragen bei der kk dann weißte bescheid danke dir racingangel für die aufklärung wieder ein bisschen schlauer lg nadine
lu-2007
lu-2007 | 18.11.2008
5 Antwort
@lu
nein, nicht immer...du musst mit der KK sprechen und 3 Lohnzettel vorzeigen wenn du hast. Dann entscheiden sie ob oder ob nicht.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 18.11.2008
4 Antwort
Krankenkasse, denke ich...
zumindest muss sie da sowieso vorsprechen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 18.11.2008
3 Antwort
man kann in jeder lag sein kind versorgen,
in deutschland ist das möglich.oder wo lebst du bitte?? wenn du poppen kannst, dann kannste auch ein kind austragen...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 18.11.2008
2 Antwort
es zahlt doch immer die kk oder nicht
täusche ich mich aber ruf doch mal an bei deiner kk und ich glaube nicht das wenn du deine pille regelmäßig genomen hast das du schwanger bist lg nadine
lu-2007
lu-2007 | 18.11.2008
1 Antwort
das sollte
man sich vorm poppen überlegen und nicht erst hinterher.Wieso muß man wegen der Krankenkasse die Verhütungsmittel wechseln?
WildRose79
WildRose79 | 18.11.2008

ERFAHRE MEHR:

Toxoplasmosetest Kosten?
26.06.2013 | 25 Antworten
Kosten HCG Wert
18.04.2012 | 9 Antworten
was zahlt ihr für Gas im Monat?
02.04.2012 | 20 Antworten
Kosten für Kupferspirale
27.09.2011 | 8 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen


uploading