Beitrag: Salami in der Schwangerschaft

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
25.06.2010 | 7 Antworten
Die Bundesforschungsanstalt für Lebensmittel, Abt. Fleischforschung teilt mit, dass Toxoplasmoseerreger und Listerien nicht durch Rohwürste mit langer Reifezeit – wie Salami – übertragen werden, weil ihnen die Lebensbedingungen aufgrund des geringen Wassergehaltes und aufgrund der Begleitflora (Milchsäurebakterien) entzogen werden. Voraussetzung ist aber natürlich, dass die Salami entsprechend der guten Herstellpraxis produziert wurde. Dies ist am ehesten bei industrieller Herstellung gewährleistet, denn dort werden hohe Anforderungen an die Qualitätssicherung gestellt.

Schnittfeste Rohwurst wie Salami, Cervelat- oder Katenrauchwurst, Landjäger, Schlackwurst können Sie ohne Bedenken essen. Auf streichfähige Rohwurst wie Zwiebelmett, Teewurst sowie rohe Pökelfleischerzeugnisse (roher Kassler, Lachsschinken, Räucherspeck, Schinkenspeck) sollten Sie jedoch lieber verzichten.

Quelle: babycare
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

7 Antworten (neue Antworten zuerst)

7 Antwort
@Backenzahn
hättest ja nich lesen müssen ;)
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 25.06.2010
6 Antwort
....
Das wußte ich schon. Trotzdem danke für den Hinweis.
Backenzahn
Backenzahn | 25.06.2010
5 Antwort
habe auch Salami gegessen in der SS
und meinem Kind geht es gut. Klar rohe Eier und Fleisch ist eine Sache, aber wenn man´s ganz genau nimmt darf man als Schwangere ja bald gar nichts mehr essen. Selbst Rohkost könnte ja gefährlich sein wenn man´s nicht abwäscht.
Biancamaus1986
Biancamaus1986 | 25.06.2010
4 Antwort
huhu
also meine fa hat mir von mettwurst aber ansonsten hab ich normal gegessen lg Spielmaus
Spielmaus28
Spielmaus28 | 25.06.2010
3 Antwort
das hat mir meine hebamme mal geschickt.
In der Schwangerschaft solltest Du beim Essen auf alles verzichten , worin rohes Fleisch enthalten ist bzw Fleisch, daß nicht durchgebraten oder gekocht wurde. Beispiele: Salami, Teewurst, geräucherter Schinken, Mett und Mettendchen ( die heißen bei Euch da in Bayern bestimmt irgendwie anders :-) ). Das gleiche gilt für rohe Eier ( wg Salmonellen ), sowie rohen und geräucherten Fisch z.B. Räucherlachs und für Käse aus Rohmilch, wobei der auch wieder okay wäre, wenn er richtig heiß gemacht wird z.B. beim Überbacken auf einem Auflauf. Thunfisch aus der Dose ist okay, weil der ist ja gekocht!
Mischa87
Mischa87 | 25.06.2010
2 Antwort
....
ich hab Salami gegessen und ich leb noch und mein Kind auch....wir haben keinen Schaden genommen....da hätte ich ja auf viel verzichten müßen....
grundauer
grundauer | 25.06.2010
1 Antwort
mh
ich verzichte dennoch auf Salami und Co. Schreiben tun die Quellen vieles und erzählen tun alle auch was anderes. Ich halte mich an dem was der Arzt etc. sagt. ^^ Aber jeder macht es anders das stimmt gewiss. Naja man bedenke vor zisch Jahren wurde da auch kein Wirbel drum gemacht und es kamen gesunde Kinder auf die Welt etc. ^^
Sorasta
Sorasta | 25.06.2010

ERFAHRE MEHR:

Salami Ja oder Nein?
01.02.2012 | 15 Antworten
Toxoplasmose negativ
04.01.2012 | 8 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen


uploading