Ab wann ist Stress gefährlich!?!?

melina87
melina87
28.11.2015 | 6 Antworten
Hallo ihr lieben! Ich bin in der 33 Woche mit meinem dritten Kind schwanger.
Mein großer macht mir nur Probleme im Moment und das seid Wochen.
Er hört nicht und ärgert nur seinen kleinen Bruder. Heute hat er ihn vom Hocker geschuppt ...
Nur um mal ein Beispiel zu nennen.
Ich bin völlig durch gedreht und habe ihn wirklich angeschrien und mich den ganzen Tag weiter über ihn aufregen müssen, habe sogar schon geweint weil ich nicht mehr weiter weiß und einfach fertig bin.
Als ich mich so aufgeregt habe, tat mir der Bauch auf einmal richtig weh ...
Ab wann kann sowas für meine kleine gefährlich werden???? Bzw eventuell sogar wehen auslösen???
Habe noch immer schmerzen ab und an
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

6 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
man ist ja schließlich auch nur Mensch und ist manchmal von den Kindern einfach genervt ... letztendlich , haben Frauen schon viel schlimmere Situationen aushalten müssen ..z. B schwaqngere Frauen in Kriegsgebieten ... oder Verlust / Krankheiten von geliebten Menschen , wie Eltern oder Partner ... oder wenn etwas mit dem Baby nicht in Ordnung ist ... da ist man noch viel höherem Stress ausgesetzt ... versuch Dir einfach mal etwas Auszeiten zu gönnen ...
130608
130608 | 28.11.2015
2 Antwort
upps ... soll schwangere Frauen heißen ... sorry ...
130608
130608 | 28.11.2015
3 Antwort
Naja, ich hatte durch den Stress und körperliche Belastung sehr zeitig Senkwehen und Übungswehen. Unbedingt auf die leichte Schulter nehmen würde ich Schmerzen jetzt nicht. Wenn du dir arg Sorgen machst, lass es abklären. Kann dir Jemand etwas Stress abnehmen? Mann, Freund, Mama? Dann nimm solche Angebote an oder frag' nach. Der Stress ist nicht für dich und das Baby gut, aber auch nicht für deine 2 anderen Racker. Umso gestresster du bist, umso mehr drehen die auf - vor Allem, wenn solche Situationen in Geschrei enden. Das soll jetzt kein Vorwurf sein, ich hoffe, es kommt nicht als Einer an. Du solltest dir nur einfach etwas Hilfe holen, wenn das geht, damit ihr Alle mal aufatmen könnt.
xxWillowXx
xxWillowXx | 28.11.2015
4 Antwort
Beide haben Recht. Natürlich sind die Muppel in uns gut geschützt, aber sie bekommen es eben auch ein Stück weit mit. Was das Ausrasten angeht: Keiner versteht Dich besser als ich. Aber gerade ich kann Willows Aussage nur bestätigen: Je mehr Du Dich aufregst, desto heftiger werden sie ... sie sind IMMER ein Spiegel. Immerimmerimmer :-/. Wie alt ist der Große denn?
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 29.11.2015
5 Antwort
Er ist 5. ich bin sonst ein sehr sehr ruhiger Mensch und schreie echt selten bis nie. Aber ich konnte einfach nicht mehr. Ich bin eh Mega reizbar und sehr weinerlich. Ich nehme mir alles seht zu Herzen und vieles regt mich ohne Grund auf. Das ist seid ein paar Wochen so. Fühle mich auch nicht mehr wohl in meiner Haut und und und.. Schlafmangel kommt dazu ... Heute sind die Schmerzen besser als gestern.
melina87
melina87 | 29.11.2015
6 Antwort
ich wollte damit auch nicht sagen , dass man Schmerzen auf die leichte Schulter nehmen soll ... sondern , dass man sicherlich immer mal wieder an Grenzen stößt ... und einfach mal überreagiert ... mein Sohn ist mittlerweile 11 Jahre alt ... und in den Anfängen der Pubertät ... da meint man manchmal , sie gehen wieder rückwärts ... 10 mal sagen und nicht hören oder richtig zuhören ... da wachsen bei mir auch Hörnchen ... frag doch mal Deine Eltern , ob sie mal stundenweise Deine Kinder nehmen können ... da kannst Du mal etwas für Dich machen oder etwas mit Deinem Mann unternehmen ... Alles Gute ...
130608
130608 | 29.11.2015

ERFAHRE MEHR:

Mückenstiche bei Baby gefährlich?
26.02.2017 | 1 Antwort
Stress mit den Schwiegereltern
25.02.2012 | 46 Antworten
32 ssw und stress mit dem erstem kind
28.09.2011 | 3 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading