Guten Morgen euch allen : o) warum ist der kaiserschnitt

babyaug08
babyaug08
06.06.2008 | 8 Antworten
so negativ behaftet?hab gerade beiträge gelesen unter "fragen suchen" .ich mach nämlich einen bzw. lass einen machen.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

8 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
.........
ich finde jeder muss es selbst entscheiden. Ich hatte auch einen Kaiserschnitt ich wollte es auch. Jeder hat mir damals abgeraten aber ich würde es immer wieder machen
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 06.06.2008
2 Antwort
na weil
ich denke einfach das es eine meist unnötige op ist es sei denn es ist wichtig wegen irgendwelchen gesundheitlichen sachen ich selbst hatte auch einen weil ich eine frühgeburt hatte aber ich hätte mein kind lieber normal zur welt gebracht so ein kaiserschnitt is auch kein zuckerschlecken dannach!!!! warum lässt du dir denn einen machen wenn ich fragen darf??
PHOENIX05
PHOENIX05 | 06.06.2008
3 Antwort
weshalb Kaiserschnitt
hab meine großen zwei normal auf die Welt gebracht fand es danach leichter als nach dem kaiserschnitt bei meiner jüngsten. konnte danach fast keine treppen steigen und hatte fast ein viertel jahr nur probleme.
maggie62
maggie62 | 06.06.2008
4 Antwort
also hab meinen großen auch ganz normal zur welt gebracht-hatte ne ganz ganz
leichte geburt. und jetzt bekomm ich einen ks wegen meinem rücken.ne normale geburt könnte mehr schaden verursachen als ds ich positiv auf die geburt mitwirken könnte.und darum ks-hab aber schon bammel davor
babyaug08
babyaug08 | 06.06.2008
5 Antwort
Wenn es medizinisch notwendig ist, spricht ja nichts dagegen
Der Wunschkaiserschnitt ist nicht besonders gut für die Entwicklung des Kindes. Bei der natürlichen Geburt wird durch die Wehen und der weg durch den Geburtskanal der Grundstein für die neuronale Entwicklung des Säuglings gelegt. Bei einem Baby kurz vor der Geburt sind die Nerven noch nicht mit dem Bewustsein im Gehirn, also mit der Großhirnrinde verbunden. Sonst wäre die Geburt ein zu traumatisches Erlebnis, wenn der Druck, die Wehen, die Enge usw. bewusst wahrgenommen werden. Für die Vernetzung, also die Vernetzung der Körperwahrnehmung mit dem Bewustsein ist der natürliche Geburtsvorgang sehr wichtig, damit wird die Vernetzung in Gang gebracht. Kaiserschnitt-Kinder sind sehr viel häufiger in physiotherapeutischer/ergotherapeutischer Behandlung, als natürlich geborene Kinder. Weil die Sinne nicht richtig vernetzt sind, müssen dann die Kinder die Vernetzung mühsam in einer Therapie erarbeiten, was andere Kinder alleine durch eine natürliche Geburt bekommen. Wunschkaiserschnitt aus nicht medizinischen Gründen ist daher so verpöhnt, weil einem Kind dadurch der Start ins Leben erschwert wird.
Philosoph
Philosoph | 06.06.2008
6 Antwort
dazu kann ich dir nur unsere geschichte erzählen
ich habe ja zwillinge, und wollte beide normal entbinden, aber es kam anders.. mathias wurde normal geboren, war eine schöne geburt, und ich hatte auch die sogenannten glücksgefühle, als ich ihn anschließend anfassen durfte.. nur hatte sich sein bruder lukas nach seiner geburt in meinem bauch gedreht, sich dabei die nabelschnur abgeknickt und die rutschte auch noch zwischen meine scheide und seinen po, also normale geburt unmöglich ... hatte auch pda ... gut, wurde also, dann in den op gebracht, und bekam dann zu allem überfluß auch noch eine vollnarkose, da ich so dumm auf dem pda schlauch liegt die erste zeit mit lukas fehlt mir sehr, und das gefühl schwanger in den op zu kommen, dann wurde das kind rausgeschnitten und nicht schwanger wurde ich wach, war für mich nicht einfach.. aber da kamen dann noch andere dinge mit ins spiel, weil lukas im brutkasten lag und eine nacht beatmet wurde ... die schmerzen vom kaiserschnitt waren furchtbar und ich konnte auch aufgrund der vollnarkose erst am nächsten tag zu lukas ... ich würde mich immer wieder für eine normale geburt entscheiden, aber das bleibt jeder frau sellbst überlassen lg
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 06.06.2008
7 Antwort
........
also meine zwei kamen mit ks zur welt und brauchen keine extrabehandlungen, das ist totaler quatsch, und ein gutes durchsetzungsvermögen haben sie beide. mach dir keine panik, heutzutage ist ein kaiserschnitt nicht mehr so schlimm. du hast halt die wundschmerzen, aber nach zwei, drei tagen geht es schon wieder.
teleri1
teleri1 | 06.06.2008
8 Antwort
recht hast du!!!
wir leben in einem zeitalter wo frau mittlerweile die wahlfreiheit hat, wie sie ihr baby auf die welt bringen möchte! ich glaube, dass mit diesen negativen beiträgen hauptsächlich "notkaiserschnitte" gemeint sind, die tatsächlich traumatisch für jede frau sein können - aber um das zu vermeiden, hat man ja die möglichkeit einen "geplanten" kaiserschnitt machen zu können. und was ist denn eine "natürliche" geburt? da wird auch geschnitten, gerissen und genäht ... nur an anderer stelle ... lass dich nicht verunsichern - meine freundin hat 2 KS hinter sich und mir jedenfalls überhaupt nix negatives dazu berichtet und für mich kommt auch nur ein KS in frage!
Mauli74
Mauli74 | 30.09.2008

ERFAHRE MEHR:

morgen Kaiserschnitt Besprechung
10.01.2013 | 15 Antworten
Guten morgen Mädels
08.10.2011 | 3 Antworten
guten morgen zusammen
14.10.2010 | 8 Antworten
guten morgen,
21.06.2010 | 90 Antworten
Guten Morgen Mädels, vorsicht lang
28.01.2010 | 12 Antworten
GUTEN MORGEN IHR LIEBEN
09.11.2009 | 8 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading