Hy ihr lieben mamis, sagt mal hat eine von euch erfahrungen mit einem wunschkaiserschnitt?

Puhhbärchen
Puhhbärchen
28.05.2008 | 25 Antworten
Vielleicht hier in der dresdner gegend oder auch anders wo ist egal.
Danke schon mal im voraus.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

25 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
21 Antwort
Wunschkaiserschnitt
Also ich hab zum Glück keine Erfahrungen mit nem Kaiserschnitt gemacht. Meine Geburt war sehr lang und verdammt schmerzhaft, außerdem ist mein Kreislauf kollabiert. Nach fast 15 Stunden kam die Geburt dann völlig zum Stillstand und es hieß sofort in den OP zum Notkaiserschnitt. Für mich brach eine Welt zusammen, wollte ich doch mein Kind auf natürlichem Weg zur Welt bringen und es vor allem gleich sehen und auf der Erde willkommen heißen! Ich habe dann mit der Ärztin beratschlagt und wir háben beschlossen, es noch mal mit der Saugglocke zu versuchen. Mit letzter Kraft kam Emil dann innerhalb von ca. 2 Minuten zur Welt! Ich war unendlich glücklich und total stolz, dass ich es dennoch geschafft hatte. Ich lag dann ein paar Tage mit einer Mutti im Zimmer, die einen Kaiserschnitt hatte . Vertrau auf dich und denk ni so sehr drüber nach! Es ist schließlich ne OP und die birgt immer Risiken! Für dich und für dein Kind! Du schaffst das schon. Sprich mit einer Hebamme und guck dir den Kreißsaal an. Das baut enorm auf und nimmt dir den Großteil der Angst!
Birdiemieze
Birdiemieze | 28.05.2008
22 Antwort
Wunschkaiserschnitt
Hallo, ich hatte auch einen Wunschkaiserschnitt von meinem Kleinen. Es braucht hier mich gar keiner angreifen! ICH HATTE VMEINEN GRUND WARUM ICH DIESEN WOLLTE!!! Wenn Du genauerse wissen möchtest, dann frag mit pN. LG Yvonne
| 28.05.2008
23 Antwort
Wunschkaiserschnitt
Wenn du dich dabei unwohl fühlst, dann tu das, wobei du dich wohl und sicher fühlst! Frag lieber ni so viele Leute danach und entscheide das am besten für dich aus deinem Bauch heraus! Es ist dein Kind und du entscheidest von Anfang an, was gut für das Würmchen ist. PS: Das Radebeuler Krankenhaus soll gut sein, aber ich hab das auch nur gehört...
Birdiemieze
Birdiemieze | 28.05.2008
24 Antwort
Bierdiemitze
Sorry, aber mein erster Kaiserschnitt war auch sehr schrecklich. Ich hatte einen Notkaiserschnitt und den mit VOLLNARKOSE! Den zweiten kaiserschnitt hatte ich nur eine SPINAL und den kann man nicht mit einer Vollnarkose vergleichen. Bei dem Kaiserschnitt war ich schon am gleichen Abend wieder fit. Wenn ich an den ersten denke, da konnte ich erst am 3. Tag mein Baby sehen. Außerdem wird bei uns ganz selten Wunschkaiserschnitt mit VOLLNARKOSE gemacht. LG Yvonne
| 28.05.2008
25 Antwort
Also hier ein paar Risiken fürs Kind
Ein geplanter Kaiserschnitt wird 10bis 14 Tage vor dem errechneten Geburtstermin durchgeführtalso lange bevor die Wehen beginnenIn den letzten3 Wochen vor der Geburt steigt das Hormon Cortisol beim Säugling stark an. Durch dieses Hormon werden zwei wichtige Prozesse ausgelöst: Die Lungen des Fötus reifen und er signalisiert der Mutter, dass er für die Geburt bereit ist. Das Cortisol wandert in den Mutterkuchen und löst dort eine Hormonkaskade aus, damit die Wehen beginnen. Normalerweise also steuert der Fötus den Geburtstermin durch das Hormon Cortisol selbst. Diese Prozesse werden beim Wunschkaiserschnitt gestört. Ein weiterer Nachteil: Da der Säugling nicht durch den engen Geburtskanal gepresst wird, verbleibt Fruchtwasser in der Lunge. Das muss in vielen Fällen durch den Kinderarzt abgesaugt werden. Häufig erleiden Kaiserschnittbabys auch eine sogenannte "Anpassungsstörung" das bedeutet, sie atmen schwächer und unregelmäßiger als vaginal geborene Säuglinge. 10%der per Kaiserschnitt geborenen Kinder leidet vorübergehend an Lungenproblemen
sugarsex
sugarsex | 27.07.2009

«2 von 3»

ERFAHRE MEHR:

Erfahrungen mit Clomifen Ferring
16.09.2015 | 8 Antworten
13 ssw Ärztin sägt mädchen 80 %
10.03.2015 | 14 Antworten
sagt mal wie macht ihr eure kids müde?
25.06.2012 | 33 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading