Baby unterversorgt.

Mama121415
Mama121415
17.06.2015 | 23 Antworten
Hey ihr lieben,
Ich bin heute 38+0 und letzte Woche kam von meinem Arzt die Frage ob eventuell Einleitung oder nicht wegen Symphesenschmerzen.
Letzendlich habe ich mich dagegen entschieden.
Am WE kam dann die Frage ob ich einen hohen Blasenriss hatte, dies hat sich bestätigt aber er ist wieder zu.
Laut Arzt tritt nichts mehr aus aber man sieht das es deutlich weniger Fruchtwasser ist.
Er wollte aber gerne nochmal gründlich Untersuchen weil mein CTG sehr schlecht war.
Was er mir dann gesagt hat war wirklich ein Schock!!!
Vor 12 Wochen hieß es bereits das die Versorgung ein wenig nachlässt aber kein Grund zur beunruhigung.
Gestern schallte er wie verrückt und meinte die kleine würde vielleicht 2400g wiegen und wäre von Größe und Gewicht ca auf dem Stand der 34ssw.
Fruchtwasser ist natürlich weniger und meine Plazenta arbeitet auch nicht mehr richtig.
Er gab mir eine Überweisung mit fürs KH, die sollen sich das angucken und entscheiden ob sie nicht draußen besser aufgehoben ist denn ET ist ja bald.
Ich bin nun voll in Panik obs ihr gut gehen wird!!!
Auf der Überweisung steht drauf Plazenta Ablösung ... aber wäre das der Fall würde er doch nicht sagen gehen sie die Tage ins kH?!

Die ganze Zeit habe ich mich schon gewundert warum mein Bauch so mini isz im Gegensatz zu den ersten beiden Kindern und jetzt bin ich einfach fix jnd fertig.
Die kleine ist ja ein richtiger Winzling :(
Hat jemand mal ähnliches gehabt und wie ging es den Babys nach der Geburt?
Meint ihr die leiten ein oder sie lassen sie spontan kommen?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

Noch keine Antworten 😐
Hast Du eine Antwort auf Mama121415´s Frage?

«3 von 3

ERFAHRE MEHR:

Wenn Baby will, aber noch nicht kann
16.11.2014 | 8 Antworten
6 Wochen altes Baby schreit nur hilfee!
23.03.2012 | 7 Antworten
Baby spuckt seit drei Tagen vermehrt
10.10.2010 | 8 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading