Vorzeitige und sehr schmerzhafte Wehen

IsaxXx2
IsaxXx2
10.03.2015 | 6 Antworten
Hallo Mamis,

ich google nun schon seit Tagen, nur irgendwie find ich nicht das richtige.
Es ist so ich bin Ende 36. SSW und habe seit ca 3-4 Wochen sehr starke und regelmäßige Wehen. Muss aller 2 Tage und letzte Woche lag ich kurzzeitig im KKH. Jedoch beibt der Gebärmutterhals auf 3 cm, Magnesium nehm ich, hilft jedoch nicht. Wehenhemmer wollten sie mir nicht geben, da sie das nur bis zur 34. SSW geben und richtig einleiten wollten sie auch noch nicht. Ich kann kaum schlafen, weil ich ständig Wehen habe. Nun zu meiner Frage: Es gibt ja Wunschkaiserschnitt, wo man das Kind so ca 2 Wochen vor E.T. holt. Gibt es da auch eine "Wunsch"-Einleitung? Ich möchte mich nur endlich mal nicht ständig krümmen vor Schmerzen und mich wieder normal um meinen Großen kümmern können. Ich weiß das jeder Tag im Bauch das beste ist, aber ich hab echt keine Kraft mehr :( Hab am Donnerstag wieder großen FA-Termin und da werd ich das den FA auch nochmal fragen wollt nur vorher gern ein paar Infos einholen.
Vielen lieben Danke :)
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

6 Antworten (neue Antworten zuerst)

6 Antwort
senkwehen sind eigentlich normal. ich hatte die ab 20. ssw. solange der gbh nicht kürzer wird, siehts auch nicht nach baldiger geburt aus. wieviel magnesium nimmst du denn? ich nahm 6 tabletten über den tag verteilt. das half etwas. musst halt austandieren ab wann du durchfall bekommst und es zuviel magnesium wird.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 11.03.2015
5 Antwort
Selbst FALLS Due einen KS machen könntest: da verlängerst Du doch die Schmerzen erst recht! Ich hatte Glück, er ist bei mir gut verheilt, aber man schneidet doch durch 3 Schichten, also 3 Nähte: Gebärmutter, irgendwwas dazwischen, und außen die Haut. Bei mir ging's nicht anders, und es lief alles gut, aber ich hab fast 1 Jahr noch SS Hosen getragen, weil das am Bauch sooo unangenehm war. Und jetzt nach 5 Jahren hab ich immer noch gefühllose Stellen und bin in der Nähe der Narbe sehr empfindlich. Und zu Wehentropf : da kenn ich genug, die sich geplagt haben, und dann nach heftigen 24 Stunden erst heimgeschickt wurden... Es gibt da, fürcht ich, keine schonende Lösung für Dich. Tu Dir was Gutes: Massage, Akupunktur, Akupressur, Hömeopathie, ... Und vielleicht lässt Du mal die Blutwerte checken - achja, und Flüssigkeitsmangel führt auch zu Krämpfen, also genug trinken! Alles, alles Gute!
BLE09
BLE09 | 10.03.2015
4 Antwort
Ich habe 2008 5Tage nach ET eine "Wunscheinleitung " machen lassen da ich auch , so wie du, meinte keine Kradt mehr zu haben Ich würde es nie wieder machen lassen, dann warte ich lieber noch bis mein Baby selbst sagt 'jetzt bin ich bereit ' . Mein Sohn kam voll mit Käseschmiere und Gelbsucht zur Welt, die Geburt an sich empfand ich als ertragbar, also das war nicht sooooo schlimm. Stillprobleme hatten wir ohne Ende, und letzten endes hab ich dann die Flasche gegeben. Vom Gewicht und Grösse her war aber alles szper, nur wurde der ET anscheind falsch berechnet da mein Sohn auch ein süßer Unfall war :) Nun bin ich ende 34 ssw und habe mir vorgenommen alles zu tun damit mir so etwas dummes und naives nicht noch einmal passiert. Du hast es doch schon so weit mit den Schmerzen geschafft, den Rest schaffst du ganz sicher auch!! Vertraue dir und deinem Körper :) Alles Gute weiterhin !
mondblume89
mondblume89 | 10.03.2015
3 Antwort
Hallo...mir ging es ähnlich und meine unfaehige hebamme legte mich an den wehentropf...das ist jetzt vier jahre her ubd ich bin heute noch davon überzeugt, dass freyachen noch nicht bereit war, auf die welt zu kommen. und JA, du hast noch kraft!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 10.03.2015
2 Antwort
Es gibt keine Einleitung. Man immer nur von einem Einleitungsversuch sprechen. Wenn dein Gebärmutterhals noch komplett erhalten ist dann wird eine Einleitung A über Tage gehen B sehr belastend für dich und somit auch für das Kind werden, C in den meisten Fällen frustran = ohne Erfolg verlaufen und mit einer höheren Wahrscheinlichkeit in einer Sectio enden. Hinzu kommt, wenn man sich auf den errechneten Termin verlässt, birgt dieser häufig Rechenfehler und dann ist das Kind deutlich unreif, was dann wiederum einen schwereren Start bedeutet. Das Kind wird häufig sehr gelb durch die höhere Unreife was den Stillstart erschwert da das Kind sehr müde ist und schlechter trinkt. Du siehst, auch wenn du körperlich am Ende bist, so verschieben sich die Probleme nur sind aber nicht gelöst. Gedulde dich noch etwas....ist nicht mehr lange!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 10.03.2015
1 Antwort
Hallo, Ich würde das beim Arzt ansprechen, ich habe keine Ahnung ob man sich eine Einleitung wünschen kann. Allerdings muss man ja auch sagen das du ständig mit wehen zu tun hast was ja auch schmerzhaft für dich ist. Ich glaube aber dad man das Magnesium jetzt auch nicht mehr nehmen sollte. Rede einfach nochmal mit dem arzt. Alles Gute für dich und toi toi toi
Goldmouse
Goldmouse | 10.03.2015

ERFAHRE MEHR:

wehen? 26 ssw hilfee
03.08.2012 | 14 Antworten
Schon wieder Wehen?
25.10.2011 | 11 Antworten
Vorzeitige wehen in der 26 ssw
11.02.2011 | 9 Antworten
Vorzeitige Wehen, 22te woche
24.11.2010 | 7 Antworten
33 SSW vorzeitige Wehen vom KH zurück
27.03.2010 | 2 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen


uploading