Bis wann drehen sich die Babys?

Hoch_Drei
Hoch_Drei
10.03.2015 | 14 Antworten
Hallo!
Ich war grade zur Vorsorge beim Frauenarzt und bin jetzt in der 28.ssw. Heute meinte der Arzt zu mir, dass wir nächstes Mal die Option eines Kaiserschnittes durchsprechen sollten. Da der kleine Mann nicht mit dem Kopf nach unten liegt, sondern in meinem Bauch sitzt ;-).
Ich habe meine beiden ersten Kinder spontan entbunden und wollte das diesmal auch wieder so machen. N Kaiserschnitt kam für mich bis jetzt noch nie in Frage und ehrlich gesagt will ich absolut keinen KS.
Ich weiß nicht mehr bis wann sich die Kleinen drehen könnten... Könnt ihr mir da weiterhelfen? Ich will die Hoffnung auf eine spontane Geburt nicht aufgeben (traurig02)
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

14 Antworten (neue Antworten zuerst)

14 Antwort
PS; Bei uns wurde es ja ne Not Sectio, weil sich die Ärztin nicht traute, bei einem ersten Kind in Steißfußlage zu entbinden - beim dritten Kind, schätze ich ginge das. Der Arzt im KLrankenhaus hat mir nur Kaiserschnitt empfohlen, weil erstes Kind. Sonst hätt er das auch spontan entbunden- hat er schon oft Die Ärztin in der Notaufnahme noch nie. B rauchst halt einen bereitwilligen, erfahrenen Arzt für Beckenendlage, und die werden leider immer seltener. Alles Gute!
BLE09
BLE09 | 10.03.2015
13 Antwort
Bis zuletzt! Wir hatten zwar Pech, weil er hat beim Versuch, sich in der 38. SSW zu drehen, die Fruchtblase aufgetreten, und da kamen dann ziemlich sofort die Füße raus ;) . Aber das ist wirklich eine große Ausnahme, hatten sie im Krankenhaus auch noch nicht oft so...
BLE09
BLE09 | 10.03.2015
12 Antwort
Hallo! Meine Tochter hatte sich leider auch nicht gedreht und ich war erst mal sehr irritiert, als der Frauenarzt von einem Kaiserschnitt sprach. Ich wollte dies absolut nicht, auch oder gerade weil es mein erstes Kind war. Ich habe dann in BEL in der Filderklinik bei Stuttgart entbunden und kann das nur empfehlen. Es war der absolut richtige Weg. Wir wurden gut über alle Risiken aufgeklärt und es wurden Untersuchungen gemacht, um Becken- und Kopfgröße zu messen. Jederzeit würde ich wieder dort hingehen. Daher Kopf hoch, wenn sich das Kleine nicht drehen will, wäre das eine gute Adresse.
Silvia-Tanja
Silvia-Tanja | 10.03.2015
11 Antwort
Ich habe mich 2 Tage vor der Geburt noch gedreht. Und ich kam 9 Tage zu spät. Wenn die wollen ist alles möglich!!! Es gibt aber auch Krankenhäuser die eine sogenannte Beckenentlage spontan holen!!! Wenn du das wirklich willst, würde ich mich an deiner Stelle mal bei anderen Krankenhäusern erkundigen!!! Dir alles gute!!!!
noel1970
noel1970 | 10.03.2015
10 Antwort
meine tochter hat sich 5 tage vor der Geburt gedreht... von ganz alleine :-)
Nayka
Nayka | 10.03.2015
9 Antwort
Meine erste Tochter hat sich damals erst irgendwann zwischen der 34. und 35. SSW in Schädellage begeben.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 10.03.2015
8 Antwort
Wenn du zwei Kinder spontan geboren hast, gibt es nirgendwo eine Empfehlung zum Ks!!!! Können sollte ein geburtshilfliches Team aber schon! Du kannst mit geringerem Risiko spontan gebären als mit einem Ks. Und......was soll das eigentlich dauernd schon in der 28 SSW von Sectio wegen BEL zu sprechen? Die sogenannten Stellreflexe, die dem Kind sagen " der Kopf gehört nach unten" reifen erst im kindlichen Hirn ab der 32 SSW!! Die Wahrscheinlichkeit dass dein KInd am E.T. eine BEL ist, liegt bei 4%-6% dreh die Zahl mal um...zu 94 %-96% wird dein Kind am E.T. eine Schädellage sein! Fachliche GRüße an deinen Gyn
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 10.03.2015
7 Antwort
Es gibt auch Kinder wie meine :D Meine erste ss mein Sohn immer bel und es blieb auch so. Er wurde per Ks geholt. Meine jetzige ss meine Tochter liegt seit mehreren Wochen quer... Der arzt meinte bei mir liegts am Becken bin auch sehr klein aber es kann auch passieren saß sie sich noch richtug legt.Ich bin ab Donnerstag in der 31 ssw. Ich bin gespannt der Termin für den ks ist aber schon gemacht. Sollte sie sich richtig drehen dann känzeln wir den. Aber ich glaube da irgendwie nicht mehr dran. Sie hat es sich in der querlage sehr sehr bequem gemacht. Es kommt wohl nicht oft vor...
Goldmouse
Goldmouse | 10.03.2015
6 Antwort
Danke!! Jetzt bin ich etwas beruhigter Bei meinen andern beiden war das nie ein Thema da beide ab der 25.ssw bei jeder Untersuchung in SL lagen... Wie gesagt, ich möchte eigentlich partout keinen Kaiserschnitt!! Hab vorhin noch mit meiner Hebamme telefoniert und sie meinte, ich solle ganz ruhig bleiben, da der Kleine noch genügend Zeit und Platz hat sich zu drehen
Hoch_Drei
Hoch_Drei | 10.03.2015
5 Antwort
Ich hab selbst keine Erfahrung, aber der Kleine einer Freundin lag bis 2Wochen vor der Geburt verkehrt herum. Dann war sie bei einem Ostheopath, der hat nochmal was entspannt und dann hat der Kleine sich richtig rum gedreht, das war wohl für sie etwas unangenehm, aber sie wusste ja wofür es war. Die natürliche Geburt war dann ganz problemlos. Lass Dir da keine Angst machen!
Babyschritte
Babyschritte | 10.03.2015
4 Antwort
Die meisten Babys drehen sich, liegen sie noch in BEL, so zwischen der 30.-36. SSW noch in SL. Vor der 36. SSW würde ich mich also nicht einmal auf ein Gespräch über Eventualitäten einlassen, sondern das als reine Angstmache betrachten. Natürlich kann sich das Baby eventuell auch noch nach der 36. SSW drehen, was zwar seltener ist, als bis dahin, aber eben nicht unmöglich. Statt gleich mit Kanonen auf Spatzen zu schießen, sollte Dein Arzt der Natur also erst einmal ihren gewohnte Lauf lassen und selbst wenn das Baby sich nicht von allein dreht, eher besprechen, welche sanften Methoden es gibt, das Baby zur Drehung zu bewegen. Hilfreich wäre, wenn Du Dir eine Hebamme als Unterstützung holst. Außerdem ist es Dein 3. Kind und wenn die anderen Geburten ohne Komplikationen verliefen, gibt es durchaus Entbindungskliniken, die auch Steißlagen entbinden. Nur, im Zeitalter von Haftungsängsten der Ärzte, wird lieber auschal geschnitten.
Moppelchen71
Moppelchen71 | 10.03.2015
3 Antwort
Meine Mausi hat sich ständig gedreht.. Bei jedem US Wird schon!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 10.03.2015
2 Antwort
hallo...gero sass bequem im bauch bis eine woche vor et...bei der gyn sass er, danach ins kh, um ggf ein mrt zu machen ...als da der us gemacht wurde, hatte der bengel sich gedreht.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 10.03.2015
1 Antwort
Abwarten.Manche Kinder drehen sich erst ganz kurz vor der Geburt. Ich denke nicht, dass die Gynäkoligin in der Praxis jetzt schon sagen kann, ob ein KS gemacht werden muss oder nicht. Rein theoretisch hast du noch 12-13 vor dir bis zur Geburt.Das ist noch ne ganze Weile und da tut sich bestimmt noch etwas. Und zur Not kann man ab einer gewissen SSW Moxen lassen und es gibt noch 2 andere Möglichkeiten
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 10.03.2015

ERFAHRE MEHR:

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen


uploading